Entzionisierung

Ich erhielt eine Zuschrift, die mich ziemlich neugierig machte und die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Hier der leicht gekürzte Wortlaut.

Ich habe die Thomsen Artikel nur am Rande überflogen, jedoch möchte ich dich auf eine Sache hinweisen, die ich leider so nicht mehr verivizieren kann.

Eine Frau Brigitte Schablitz, welche sich u.a. wissenschaftlich mit der Radonforschung beschäftigtehatte einst auf ihrer Seite veröffentlicht,das sie es mit einem Gentest nachweisen kann, konnte, dass Angela Merkel die Tochter von Hennoch Cohn – alisa Helmut Kohl ist. Die andere Tochter von Helmut Kohl sei Birgit Breuel, welche ja dann den OSTEN aufgekauft hat mit ihrer Treuhand, so haben, hätten dann beide Töchter im Sinne des BUNDES hier ihre Aufgaben erledigt.

Schlüssigerweise findet man in den Suchmaschinen hierüber NICHTS mehr, Ich teste dies kinesiologisch als fest und WAHRHEIT,das dürfte wieder ALLES auf den Kopf stellen und stellt die Frage: WARUM SOLLTE UNS DER AMERIKANER EIN ZWEITES MAL „BEFREIEN“!
Nun, es ist einfach, mittels GENTECHNIK ganze Planeten zu bevölkernund diese wie DEUTSCHE aussehen zu lassen,

DAS sollten wir endlich mal auch verstehen .. es ist m.E. eine FALSCHE FLAGGE OPERATION mit dem deutschen Gen gelaufen, um unsere VORZÜGE der Genetik für immer als Kuckucksei in andere Nester zu legen.
Letztendlich stehen hier dunkle Allianzen dahinter, die auch in der Serie RESIDENT EVIL ganz klar genannt sind. Ich möchte einfach erleben, das unserem VOLK diese ENDLOSSCHULD von den Schultern genommen wird. …
Das sind dann wohl schlimme Dinge, ich frage mich nur nach dem Ursprung der Wahrheit …wir sollten nie vergessen, dass mit Mimikri,  Formwandlern und Gentechnik ALLES möglich ist.

Ich denke dem Informanten sehr. Und die Handschrift unserer Feinde wird wieder mal deutlich. Desinformation. Jetzt müssen wir bloß noch herausfinden, ab dieses Wesen Hitlers Tochter oder Kohls Mädchen ist.

Herr Thomsen hat sich so viel Mühe gegeben, uns Angela Hitler plausibel zu machen und er liefert beeindruckende Beweisfotos für den ahnungslosen Leser.


Erst war das nur ein Gerücht und wäre normalerweise Majestätsbeleidigung gewesen, aber jetzt?
Hitler und Merkel zu verbinden, dieser Fakt wurde lange schon aufgebaut. Immer, wenn sich eine politische Sache ins Bösartige entwickelt, muss die Verbindung zu Hitler  aus der Schublade gezogen werden, denn der Hass auf Hitler darf niemals zum Erliegen kommen und braucht immer wieder ´Holz auf´s Feuer´- damit dies niemals erlischt.

Wenn so ein ´befugter´ Mann wie Herr Thomsen  die ´Hitler-Tochter´ verkündet, stimmt es. Oder?
Weil Thomsen wahrscheinlich Amerikaner ist und zu SHAEF gehört oder gehören könnte, ist SHAEF scheinbar immer noch unsere Autorität? Oder?

Wollten die Besatzer jetzt nicht nochmal richtig aufdrehen und Ordnung schaffen? Größere Militäreinsätze in Deutschland? Im September, Oktober, November?  Ich habe noch nichts davon bemerkt.

Wenn man es bedenkt, ist dieser Fakt Angela wesentlich zum Verständnis unserer Geschichte.
Von wem hätte die einst so stolze deutsche BRD so unterwandert werden können, dass sie untergeht?
Vom Honecker alleine? Der war doch ein armes Würstchen und vor allem finanziell eher schwach auf der Brust.
Im Gegensatz zu den wirklich Mächtigen dieser Welt. Sein System hat aber immerhin IM Erikas kindliche politische Prägung übernommen. Sie färbte bei ihrer West-Karriere zunächst die CDU rot-grün ein.


Wer auch immer ihr Vater war, es muss einer von ganz oben gewesen sein. Denn um sie wurde ein Riesenaufwand betrieben. Sie war offenbar extra gezeugt (?) und auf jeden Fall geformt worden, um zu zerstören.

Eine Deutsche zerstört Deutschland. Wem fällt denn sowas ein?

Angelas Mutter ist bekannt, eine polnische Jüdin. Herr Kasner, ein evangelischer Pastor gilt als ihr Vater bzw. Geheimdienstvater. Geboren wurde sie 1954 in Hamburg. Mit dieser Konstellation ist sie erst einmal Deutsche.

Vieles von ihr ist im Dunkeln, aber kann draus die Hitlertochter abgeleitet werden?
Hitler und Angela auf der Bank sitzend, als ´Beweis´ ist das ein Witz.
Das ist höchstens Beweis, dass beide sich kannten. Da ist Angela ca. 6 Jahre alt, das muss um 1960 etwa aufgenommen worden sein. Wo ist das Foto entstanden. Und wann soll der echte Hitler gestorben sein? 
Der echte Hitler muss im Exil gewesen sein, falls er noch lebte.


Aber 1944 war Hitler ja  ausgetauscht worden. Es heißt auch, Hitler war eine Zeit in englischer Gefangenschaft, das muss der echte gewesen sein.
Denn einen Klon muss man nicht gefangen halten. Höchsten für Propagandazwecke oder als Genträger für ein Zuchtprogramm. Bis man ihn abstellt.

Die ganzen Fotobeweise müssen darum überhaupt nicht echt sein. Da sind wir genau auf dem Punkt: Ist es wirklich Hitler, der die Scherffs/Bushs, Göbbels, Görings Familie  und andere besuchte? Hier muss gar nichts echt sein. Null. Nun hat jetzt Thomsens (offiziell) bestätigt, es gab zwei Hitler. Der echte wurde aus dem Verkehr gezogen.

Theoretisch wäre es für Hitler möglich gewesen, 1954 noch auf natürliche Weise ein Kind zu haben. Aber von einer polnischen Jüdin? Das wirkt schon sehr inszeniert.

Der Knackpunkt ist ein anderer. Mit Angela Hitler wurde die Legende gewebt, dass Hitler  durch sie späte Rache nehmen wollte und zwar an seinem eigenen Volk.
Er hätte es nicht verwinden können, nachdem ihm das deutsche Volk durch seine Befreier faktisch aus den Klauen gerissen wurde! Ließen die sich nicht alle entnazifizieren, damit sie nur den Befreiern in den Anus kriechen könnten?

Nun soll das unbekannte Merkelwesen gemäß Thomsen bereits hingerichtet worden sein, vielleicht aber auch nur ein Klon von ihr. Angeblich werden alle Ungeheuer-Originale für Nürnberg 2 aufgehoben sein. Für den echten Rachekitzel – ich verstehe.

Ich gebe zu, mit Thomsens ´Angela Hitler´ hatte ich meine Probleme, immer schon, denn das Gerücht wurde schon lange verbreitet, und zwar völlig unbehelligt.

Hier auf diesem Bild wurden diese drei ´Freundinnen´ allerdings noch Hitler zugeordnet, die zufällig die gleiche Schule besuchten. Hitlers Zuchtprogramm?
Warum sind aus derselben Schule drei  Polit-Promis hervorgegangen, Angela Kasner.Merkel, Birgit Breuel und die Ministerpräsidentin Šimonytė aus Litauen? Mit Hitler auf dem Bild.

Dazu entblöden die sich nicht, Eva Braun mit auf das Foto zu setzen, damit es wie ein Familienfoto aussieht.

Jetzt kursiert das Gerücht, Helmut Kohl wäre Angelas Papa.
Und nun lassen wir dieser Bild auf uns wirken:
Kohls Mädchen:

Wir mussten leider feststellen, die Kanzlerin Merkel war wirklich schlecht! Da sind wir uns alle einig. Im Grunde war sie der Anfang vom Ende der BRD, man nennt sie auch die Abrissbirne. Kohl aber wurde ´Birne` genannt. Zufälle gibt´s.
Nun könnte man ihr zugute halten, dass sie vielleicht die Firma BRD auflösen sollte, damit das Deutscher Reich wieder entsteht, aber wir kennen alle ihr Video, in dem sie die deutsche Flagge angewidert wegräumte. Nein sie hatte den Auftrag, Deutschland und die Deutschen völlig zu erledigen. Und Europa dazu!

Sie diente nur den Brüdern des Bundes und damit der intergalaktischen Kaufmannsriege!

Angela war doppelt schlecht, weil sie gegen ihren ´politischen Ziehvater´ Helmut Kohl regelrecht putschte und den Ärmsten vom Platz verwies. Handeln Menschen so gegen ihr eigenes Fleisch und Blut?

Würde eine Tochter so gegen ihren eigenen Vater handeln? Nein. Oder doch?  Wegen der sicher bei ihr stattgefundenen MK-Ultra-Prägung kann man nicht mehr von natürlich-menschlichem Verhalten sprechen.  Und wir kennen ja ihr zerstörerisches und oft widersprüchliches Verhalten. Wodurch sie tatsächlich die Weichen stellte für den Untergang der BRD.

Lassen wir das Merkeldings mal weg und wenden wir uns den Mächtigen zu.

Gefangen im Firmengeflecht

Uns wird immer wieder bewiesen, dass die BRD Nachfolger des Hitlerreichs wäre, aber beides waren doch bereits Firmen.

Und deshalb müsse die BRD weg?
Wegen des Hitlererbes?
Aber nicht wegen ihrer kriminellen Strukturen?


Das letzte souveräne Reich war das Kaiserreich. Von da an waren alle Systeme nur noch Firmen. Das läuft weltweit so, ein einziges genau durchorganisiertes Firmengeflecht, aus dem unmöglich war herauszugehen.
Der deutsche Kaiser ging mit Hilfe von Bismarck 1871 heraus aus dem Geflecht und Deutschland wurde zum freien Deutschen Reich.
Das Reich ruhte mit der Abdankung des Kaisers 1918..
Deutschland wurde wegen seiner Freiheitsbestrebungen von 1871 schwer gezüchtigt und wieder in den Firmenverbund zurückgezwungen.
Als die Deutschen dann ganz am Boden lagen, kam Hitler an die Macht und versuchte beim weggeputschten Kaiser  die Hoheitsrechte über das Reich zu erlangen und der lehnte ab. Das Reich konnte Hitler nicht wieder aufrichten, er musste also im Firmengeflecht bleiben.

Er stieg aber trotzdem aus dem Geflecht aus, indem er die Eigenkräfte des deutschen Volkes so mobilisierte, dass es wenigstens wirtschaftlich frei wurde und nicht mehr wie üblich, durch Mangel erpressbar.

Das gelang ihm auch, und so musste das Geflecht zu anderen Mitteln greifen. Wir kennen das alles.

Als Hitler dann weg war, wurde seine Firma zerschlagen und dann aufgeteilt an vier andere Firmen, die meinten, dass sie den Firmenkonflikt gewonnen hätten.

Dem Plan des Geflechts, die Firma Germany völlig zu vernichten, wurde ein Riegel vorgeschoben, indem der Firmenschutz (bzw. die deutsche Wehrmacht) sich zurückzog und kapitulierte. Sonst wäre von der Firme nichts mehr übrig geblieben und die Firma Polen würde an die Firma Frankreich grenzen.


Der Firmenchef  Hitler wurde für tot erklärt und für allein schuldig mitsamt seiner Firma.
Sein schon stark dezimiertes Kollateral wurde unter Androhung der Existenzvernichtung angehalten, sich vom nicht mehr existenten Firmenchef loszusagen und sich einer geistigen Reinigung von dessen Ideen zu unterziehen.


Da sich bedeutende Teile des Kollaterals damals noch mit den sehr guten Ideen  des Firmenchef identifizierten, weil der ihnen nach der ersten Züchtigung Brot und ihre Ehre zurückgegeben hatte, musste das Firmengeflecht noch zu anderen Mittel greifen.



Der ziemlich freie Geist, der in dieser Firma aufgekommen war, musste ummodelliert werden und die Freiheit als solche neu definiert.
Der 1945 selbstgemordete Chef hatte seine Firma durch innere Ordnung wieder erfolgreich gemacht. Dafür hat er alles wegräumen müssen, was dieser Ordnung entgegenstand. Das ging dem Geflecht gegen den Strich, weil dieses Handelsgeflecht selbst grundsätzlich auf niederem bzw. parasitärem Handeln beruhte, auf Schacher, Wucher, Unrecht und Verbrechen.

Die Mächte, die die jeweiligen Firmenchefs weltweit steuerten, erkannten, dass Hitler ihrer parasitären Kaufmannsfreiheit etwas völlig anderes entgegen gesetzt hatte, als ihnen lieb sein konnte
Das war die ´Freiheit in der universellen Ordnung´, die dieser Hitler. der Chef von Deutschland durchgesetzt hatte.

Weil Hitler allem, was gegen die guten Sitten verstieß und was seine Firmenbelegschaft hätte schädigen oder zerstören können, rigoros den Kampf ansagte. Mit dem Versailler Vertrag waren alle Schranken gegen Deutschland gefallen. Sie sollten völlig aus ihrer Bahn geworfen werden, sittlich-moralisch von innen heraus zerstört.

Der Chef erkannte diese schleichende Zersetzhung oder Verjudung, ihm war klar, dass seine Firma und seine Belegschaft dauerhaft nur überleben kann in diesem Geflecht, wenn in seiner eigenen Firma selbst eine verlässliche Ordnung herrscht, woraus der einzelne Kraft, Stärke und sein Glück erringen konnte. Er sah als Grundlage der Freiheit des Einzelnen in der Geschlossenheit einer rechtlich gut geordneten Volksgemeinschaft.

Die Freiheit seiner Belegschaft sollte auf Selbstdisziplin, Selbsterhaltung und Selbstbehauptung beruhen.

Das Geflecht konnte genau dies NICHT gebrauchen, denn das wäre sein Ende.
Die das Geflecht von oben steuerten, wussten, dass die Menschen erst zersetzt werden mussten, damit sie diese verdauen konnten. Das Kollateral musste dumm und krank gemacht werden, wehrlos und moralisch haltlos und verkommen. Sie wussten genau, die innere Stärke der Firmen (die sich früher Völker nannten) und ihre innere Geschlossenheit wäre das Ende ihres Parasitentums.

Also musste Hitler und sein deutsches Volk, als welches es sich immer noch fühlte, verunglimpft, zersetzt und vernichtet werden, bis es weg ist.
MIT VOLLER WUCHT. Seit 72 Jahren und kein Ende.

Warum sollen wir dann immer noch in den Gesetzen rumwühlen, die sämtlich aus diesem Geflechts-Handelsrecht stammen? Hinter all dem stehen  die intergalaktischen Kaufleute, welche die Energien von der Erde und ihren Bewohnern abernten.

Darum musste nur einer weg und das war Hitler!


Weil der mit ihnen auf Augenhöhe ist, der war der gefährlichste Mann. Alle anderen Menschen wurden von ihnen selbst gesteuert, von denen war nichts zu befürchten. Hitler störte ihre Kreise.

Hitlers Ideen waren gefährlich, sein Geist, der unter den Deutschen Fuß gefasst hatten. Das musste unbedingt weg. Weil das, was er auf die Beine gestellt hatte, nämlich seine ´Firma´ sehr erfolgreich zu führen, das konnten sie nicht  verwerflich nennen.

Aber sie konnten es unterwandern mit ihren eigenen Leuten, um es von innen heraus zu zersetzen, dass es letztlich als bösartig und verbrecherisch deklarieren zu können.

Und das geschah auch. Sie mussten nur ihre eigenen Agenten und Zerstörer als Hitlertreue einschleusen, dann konnten sie aus dem Hinterhalt heraus all ihre eigenen Pläne verwirklichen. Und sie mussten drauf achten, dass alle Verbrechen, die sie selber in die Wege geleitet hatten, dem Hitler und seinen System angelastet wurden, damit – wenn endlich der erwünschte Zusammenbruch käme, alles auf Hitler geschoben würde.

Also bedeutet Entnazifizierung nichts anderes, als den erfolgreichen Versuch Hitlers zu unterbinden, sein Land bzw. seine ´Firma´ frei und unabhängig zu führen.

Die Bande hätte ihm wohl jede Schandtat verziehen, aber nicht, dass er ausbüchst von den Regeln des Firmengeflechtes.

Hitler konnte nur zusehen, wie das ganze Geflecht sich gegen ihn stellte. Und dass ihm alles untergejubelt wurde, was die Verräter, die um ihn waren, in die Wege geleitet hatten.



Wann dann der Name „Nazi“ auftauchte, ist mir nicht bekannt. Wäre es nur eine Abkürzung, hätte es Naso heißen müssen. Es wird vor allem  was mit ´Nation´ zu tun haben, also ein Nationaler, gesprochen ´Nazionaler´. Das ist naheliegend.

Vielleicht wurde dieser Begriff extra so designt, um die Leute zu verwirren. Entnazifizieren klingt viel besser als ´Entnationalisierung´, dies ist aber gemeint. Oder gar ´Entdeutschung´ ?
 Grässlich, das musste verborgen werden, denn es musste dazu die Stimmung unter den Völkern aufgebaut werden, jede Entnazifizierung  zu akzeptieren. Sonst wären die Menschen hellhörig geworden, was sich hier hinter den Kulissen abspielt.


Schließlich sollten sich alle nur noch mit ihren jeweiligen  Firmen identifizieren.
Volk, Land, Nation würde in naher Zukunft ohnehin keine Rolle mehr spielen. Im Nachhinein sehen wir, deren Pläne für jetzt reichen weit zurück. Entnazifizierung als Vorstufe zur Globalisierung?
Oder „Enthitlerung“ als Vorstufe der Globalisieruing?

Auf welche Ideen man da kommen könnte?

Der Clou, ist, dass sich diese Entnazifizierung in jedem Land anwenden lässt.

Man inszeniert eine verbrecherische Nazi-Terror-Organisation, um im Nachhinein eine Entnationalisierung durchziehen zu können. Im Fall der Ukraine wäre das dann keine „Entdeutschung“ wie bei uns, sondern  eine  – „Entrussung“. Denn Russland und Deutschland sind Brüdervölker, die langsam erwachen und sehen, was hier läuft =beseelt = gefährlich für die IT-Kaufleute

Es gab bald nach dem Krieg diese Entnazifizierung, das könnte man, wenn man den Begriff `Nationaler´ verwendet, als ´entdeutschen´ begreifen. Und genau das wurde gemacht.
Vor allem im Westen, wo sofort als Amtssprache englisch eingeführt wurde, was aber auch nicht gelang.

.

Die haben den Hitler als Monster aufgebaut, um sein  Volk umso gründlicher entdeutschen zu können. Und im Gegenteil, um Wesen aus aller Herren Firmen hier eindeutschen zu können.

Die ´Entdeutschung´ ist vielfach belegbar, ist aber niemals ganz gelungen.



Die sogenannte Entnazifizierung nur an der Hitlerschen Firmenordnung festzumachen, an ´Gesetzen´ die damals entstanden waren und die bis heute noch gelten, weil sie vielleicht handwerklich gut gemacht sind, ist darum nur noch ein Mittel zum Zweck, die Deutschen wiederholt in ihre Schranken zu verweisen.

Sind das nicht alles nur Firmenanweisungen!


Der Begriff Entnazifizierung taucht in letzter Zeit wiederholt auf in beiden Blöcken.


Die Russen sprechen davon und nicht nur in Zusammenhang mit den Ukraine-´Nazis´- sondern auch in der Beziehung zu der BRD.
Wir denken dann, die meinen die BRD-Regierung, aber die ist schon lange nicht mehr deutsch oder national, sondern besteht fast nur noch Globalisten und Verrätern.
Die ´Entdeutschung´ ist vielfach belegbar, ist aber niemals ganz gelungen.
Die sogenannte Entnazifizierung nur an der Hitlerschen Firmenordnung festzumachen, an ´Gesetzen´ die damals entstanden waren und die bis heute noch gelten, weil sie vielleicht handwerklich gut gemacht sind, ist darum nur noch ein Mittel zum Zweck, die Deutschen wiederholt in ihre Schranken zu verweisen.

Nationale´ sind zu Nazis geworden, zu einem Schimpfwort – mit scheinbar hochgefährlichem  Gewaltpotential, deren allgemeine Bekämpfung höchste Priorität hat.

Das Bewusstsein wurde so gelenkt, dass die Leute in ihrer allgemeinen Verblödung gar nicht mehr wissen, was sie tun. Im Hintergrund ihres penetranten ´Nazis-raus´- Gegeifers steht immer diese unauslöschliche Hitlerbild als eingeprägtes Sinnbild alles Bösen. 

Es ist wie ein Bann, wie eine Bewusstseinsblockade, es wurde eine Prägung und alles Erdenkliche tut das herrschende System, damit unser Volk niemals aus dieser Blockade herauszukommt.

Auch Thomsen sprich wiederholt von dieser Entnazifizierung, das ist also Konsens unter den Besatzern, die uns jetzt als SHAEF zum zweiten Mal befreien wollen.   He?

Thomsen nutzt aber noch andere Begriffe, die nicht eindeutig und selbsterklärend sind. Er spricht oft von den Nationalzionisten.

Was ist das nun wieder? Ganz simpel würde ich fragen: Nationale?  Juden? Führer? Mit besonderen Interessen?
Bei Barbarossa heißt es: „das wurzellose internationale Finanzjudentum (die Zionisten) in- und außerhalb Europas
Das kommt mir bekannt vor und passend, es stammt aus einer Hitlerrede.

Damit ist dieser Begriff Nationalzionist, den Thomsen benutzt, Blödsinn in sich.

.Die Nationalen stehen für die Freiheit und Souveränität der einzelnen  Völker und die Zionisten für die Globalisierung, denn noch herrscht international der Bund der Brüder über alle Welt.  Nationales wurzelloses internationales Finanzjudentum. Also bitte, dass geht gar nicht

Die zionistischer Führung ist doch weltweit aktiv und der Bund der Brüder hat alles unter Kontrolle. Vergessen wir dabei nicht, wen  dieser Bund anbetet und wer alles in dessen Diensten steht.

Herr Thomsen suggeriert uns damit, dass die Nationalzionisten entmachtet wurden und noch werden.

Thomsen hat mehrere feste Feindbilder: die Nationalzionisten, die teuflische Kabale und die strunzen Dummen. Gemeint sind natürlich immer die Bösen.  
Gleichzeitig soll die Entnazifizierung weitergehen, um den letzten Bösen den Garaus zu machen.
Weil die Nazis, die Nationalen immer noch schlecht sind und Hitler auch.

Unterm Strich ist das alles ziemlich konfus. 


Es ist gerade, als ob Herr Thomsen (und damit auch SHAEF) auf zwei Hochzeiten tanzt. Quasi durch die Hintertürchen. Oder sie müssen so tanzen, wie JEMAND das will?

Wer kann
nur dieses
Jemand sein?

Ich komme zurück zu Angela, die sehr wahrscheinlich Kohl, Kohn oder Cohen heißen könnte. Angela Hitler jedenfalls nicht. Das dürfte jedem klar sein. Ich ordne es ein unter ´großangelegte Fälschung Mit den Hinterhalten legen, das kann eben schnell in die Hose gehen. Man macht damit die eigene Agenda sichtbar und auf wessen Seite man steht.

Die ganze SHAEF-Sache hat etwas Gequältes. Auch Herr Thomsen eiert rum und verwickelt sich in Widersprüche. Das ist so, wenn man nicht Klartext reden darf.

Oder will, weil man selber zu den notorischen Hitlerhassern gehört, weil man das eigene Weltbild nicht aufgeben will?

Wie kann man eine frohe Botschaft verkünden vom Reich Gottes als dem Deutschen Reich – und gleichzeitig von Entnazifizierung  (sprich Entdeutschung) reden?

An der Aufrechterhaltung des Feindbildes Hitler hing die Fortexistenz des írdischen´ Firmengeflechts mit dem Hintergrund des intergalaktischen Handels mit menschlichen Materials. Sagen wir es wie im Film: 1 Flasche reinste flüssige Lebenskraft, gewonnen aus jeweils hundert Menschen pro Flasche. So ernähren sich die Parasiten. Das Abernten bestens durchorganisiert.
 

Ich weiß nicht, ob Hitler das bereits wusste mit dem Abernten. Die ganze Wahrheit erfahren wir erst jetzt. Hitler muss von ganz oben gekommen sein und er wurde so plaziert, dass die Mächtigen auf ihn aufmerksam werden mussten. Auch das wurde ihm wieder angehängt. Dass er ein Rothschild-Abkömmling sei und er über Rothschild seine Kriege finanziert hätte. Alles nur denkbar Böses wurde umgelenkt auf Hitler. Vor allem die Schandtaten die sie selber fabriziert hatten.

 Der Spot des Hasses richtete sich stets auf ihn. So raffiniert wurde das alles inszeniert – und wir waren auch selber die strunzen Dummen und haben nicht gemerkt, was da gespielt wurde.  Was sich denn nach dem Krieg, als Hitler nicht mehr selbst auftreten konnte, erst richtig entfaltete.

Die Frage. Hat Hitler sein eigenes Volk gehasst? Nein, er kämpfte gegen ein Übermaß von Feinden, die sein Volk vernichten wollten. Wäre ein Mann, der in seinen Reden stets sehr klare und wahre Worte sprach, fähig gewesen, so einen jämmerlichen Betrug wie mit Angela zu inszenieren? Und wofür? Das wäre unmöglich.

Ja, sie hätten Genmaterial entnehmen können oder Sperma. Er hatte ja seinen Hausarzt, dem er vertraute. Das wäre nicht auszuschließen. Und unsere Feinde waren uns in vielen Techniken weit voraus. Wer war also federführend im sogenannten Zuchtprogramm? Und wo lagen deren Interessen?  Warum sollten sie einen neuen Hitler entstehen lassen? Wenn sie schon den alten verstecken müssen? Damit die bitterböse Hitler-Agenda nicht ins Wanken gerät.

Wer aber hätte echtes Interesse, Deutschland endgültig zu zerstören? Oder das Reich Gottes zu zerstören? Die Deutschen doch nicht und die beseelten Völker auch nicht. Die Zionisten, die diese Erde aus dem Hintergrund beherrschen.


Jetzt hat es den Anschein als hätten sich die Guten beider Blöcke geeinigt, Deutschland endlich in Ruhe zu lassen, obwohl unser teuflisches Gesindel in Berlin faktisch Russland den Krieg erklärt hat durch seine Waffenlieferungen an die Ukraine-Nazis.

Die Russen hätten alles Recht, hier reinzukommen. Sie halten sich auffallend zurück. Sie hüten sich, in die Falle 3. Weltkrieg zu laufen.

SHAEF-Militär ist aber auch nirgends zu sehen. Wenn, dann kaum der Rede wert. Nichts scheint zu passieren.

Amerika hat wiederholt mit sich zu tun, das liegt wohl auch daran, dass beide Kandidaten nicht wählbar sind. Der eine ist sichtbar ein Kriegstreiber und der andere hängt scheinbar tief drin im Bund der Brüder. Oder sollte sich da etwas geändert haben?

Mussten die Brüder des Bundes  ihr Teufelsbild von der Fassade abnehmen,  das sie anbeten, weil der Teufel wirklich getötet wurde? Da dürften die jetzt alle wie aufgeregte Hühner herumrennen und nicht wissen wohin.


Amerika hat vielleicht ??? bald wieder einen Kennedy, wenn die Unwählbaren das Handtuch geworfen haben. Wobei Trump vielleicht auch nur die Lücke füllen musste, damit die redlichen Juden, die es angeblich auch noch geben soll, wieder in die Völkergemeinschaft zurückgeführt werden? Der Trabbel um ihn ist doch unsäglich. Welche Rolle ist ihm zugedacht?

Der Narr im Spiel, der Clown, der alles auf den Kopf stellt oder besser gesagt, alles wieder vom Kopf auf die Füße stellt?  Was steckt wirklich dahinter? Weiß man´s genau?

Weiß man´s, wie das alles geplant ist? Auch ich kann  nur laut für mich denken und spekulieren.

Russland hat seinen Putin als ´Landesvater´.
Auch andere Länder scheinen  zu sich zu kommen aus ihrer Betäubung. Alles regelt sich wieder ein.


Und wen hätten wir als Landesvater?

Wir hätten auch einen, und wer meinen Bericht aufmerksam gelesen hat, weiß auch wer das ist. Wir hätten den Besten!

Jetzt wird ein Sturm der Empörung losbrechen bei einigen meiner Leser.

Aber der legt sich spätestens nach der jetzt bitter nötigen Entzionisierung!

Gott zum Gruß

Ahnenfreundin

Ich gehe jetzt besser schon mal in Deckung. Tschüss bis auf Weiteres.

Ein Gedanke zu “Entzionisierung

  1. Nach den vielen durchaus interessanten und sicher arbeitsreichen Thomsen Artikeln ist dieser nun wirklich erfrischender ;-)!
    Zum Kernthema „Angela H.“ (mag es nicht einmal ausschreiben) nur so viel meinerseits:
    Die Lügen, Verdrehungen, Verbrechen an uns sind so massivst, so daß ich mich nur noch auf meinen inneren Kompaß verlasse.
    Der sagte mir schon länger, daß Angela F/Merkel nichts mit H. zu tun hat.
    Mal wieder eine „Teile und Herrsche“ Verschwörung?!
    Unsere Vorfahren waren nicht so verblödet wie Deutsche heutzutage. Ich schätze sie und traue ihnen mehr zu als den derzeit degenerierten „Deutschen“ (natürlich gibt es auch andere…).
    Insofern war dieses Thema für mich schon immer unstimmig.

    Auf jeden Fall finde ich es gut und absolut unumgänglich, auch mal so ein brisantes Thema aufzugreifen.
    Evtl. wird es uns sowieso in Bälde ereilen, mal sehen, und wir sollten uns sowieso mal an den Umgang mit Meinungsvielfalt gewöhnen;-)

    MfG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s