Das will ich.

Heim in die ewige göttliche Ordnung

Meine ´offenen Briefe an Siegfried´ stelle ich ein, obwohl es noch einige interessante Details gegeben hätte. Ich hatte den Text schon im Entwurf fertig, da sprach etwas in mir

NEIN.


Ich habe dem Wesen, das einmal Siegfried war und sich jetzt ANUT Pi nennt, die Rettungsleine zugeworfen. Hat sein gefangener Geist sie ergriffen, um sich aus seinem Programm zu befreien, in den auch wir alle mitgefangen sind?

Rettungsleine bedeutet, die Situation zu verstehen. Mehr ist es nicht. Der Impuls in mir bedeutet: Siegfried hat verstanden.

Jeder weitere Anruf von meiner Seite an Siegfried geht in die falsche Richtung und beleidigt die GOTTHEIT in ihm. Denn ER wird uns befreien.

Ich will, dass Siegfried Dangeleit als Mensch,
als unser Stammvater ODIN,

der am tiefsten Punkt der Hölle zur willenlosen fremdgesteuerten Maschine gemacht wurde,

der zum gegengöttlichen lebensfeindlichen Programm umgestaltet und versklavt wurde, in dem nicht nur alle Menschen, sondern auch alle anderen lebendigen Wesen gefangen und zerstört wurden,

der als programmiertes willenloses Wesen Satan und den Mächten der Finsternis dienen musste

die GOTTHEIT in sich wieder erkennt

und dass er die Mächte der Hölle in sich besiegt.


Ich will, dass ER wieder die Höchste  Führung übernimmt, wie es der ursprünglichen heiligen Schöpferordnung entspricht, und um keinen Deut anders.

Durch die Wiederherstellung der Göttlichen Ordnung  wird das Himmelreich wieder zurückgewonnen.

BEWUSSTSEIN und LIEBE =  FREUDE = HIMMLISCHES SEIN

So sei es.

Offener Brief an Siegfried 3

Ich führe hier meinen Brief an Siegfried fort. Ich möchte begründen, warum ich das öffentlich mache. Erstens – in der Einheitswelt gibt es keine Geheimnisse und zweitens muss das ANUT-PI – Lügenprogramm genauso öffentlich analysiert und auseinandergepflückt werden, wie es uns auf´s Auge gedrückt wurde. Alle Menschen müssen Klarheit gewinnen, wohin die Reise geht. Das ist unser Recht, denn es geht um unser Leben.

Weiterlesen

ES ist ETWAS

Was sich in Jahrmilliarden an Hölle aufgebaut hat, kann nicht mit einem Handstrich aufgelöst werden. Das dürfte jedem klar sein. Die Bombe ist geplatzt. Aber richtig mitbekommen, was da passierte, hat kaum einer.

Es sollte ja auch keine zerstörerischen Bombe sein, die das Gute mit dem schlechten vernichtet, sondern ein auflösende, eine zersetzende. Wo das Schlechte wieder erkannt werden kann, sichtbar wird und wo sich der, der es versteht, auch davon lösen kann, ohne dass er vor seiner evtl. neuen Entscheidung in die Luft fliegt. Spektakulär ist die ´Bombe´ nicht, aber wirksam, wenn Menschen die Augen geöffnet werden, wohin die Reise geht.

Weiterlesen

… wir machen P nackig …

Wir Menschen wissen.

Die ´Götter´, die Wesenheiten die uns steuern, können mit uns machen, was sie wollen, wenn wir damit einverstanden sind. Wenn wir zustimmen, dürfen sie uns sogar auslöschen, körperlich, seelisch, geistig.

Doch: Sie müssen es uns sagen. Aber wir müssen es nicht unbedingt verstehen. Sie können es verschleiern, sie können uns ´hinter´s Licht´ führen.

Es braucht nur unseren kleinen Finger, da reißen sie uns nicht nur die Hand (lungsfähigkeit) ab, sie reißen uns ganz zu Boden. In den Tod.

Jetzt haben sie uns gesagt, was sie mit uns machen wollen.

Weiterlesen

… wir führen P vor …

hochdramatisches Geschehen am Kaiserlichen Hof

Von den ´guten´ Drei und Seidenkleidern

Jetzt heißt es, zügig wieder die vom Feind eingespielten Programme zu löschen und aufzulösen. Sonst tragen wir den Geistesmüll noch ewig mit uns rum. Aber können wir sie auflösen? Wo wir doch alle im Hauptprogramm verwoben sind?

Der Einfachheit halber nenne ich das Programm  ´P´. (für Programm oder Pargoa),  da weiß jeder der hier mitliest, was gemeint ist, den negativ aufgeladenen Namen des Programms werde ich möglichst nicht mehr verwenden. 

Weiterlesen

… wir stechen P an …

Auf meine gestrige Fragestellung, was hinter dem Phänomen Anut Pi steckt, kam eine Antwort des (indessen rausgeschmissenen) Kaierlichen Hofchronisten Udt Seih.

Udt gibt eine kleine, aber treffliche Einstimmung auf das, was heute noch rauskommt. Wer gar nichts versteht, hier auf meiner Webseite sind die Hintergründe über dieses riesige Feld unserer Manipulation – auf die Schnelle, in aller Kürze und von verschiedenen Richtungen her – erklärt.

Weiterlesen

Fragen über Fragen

Eigentlich ist nicht zu verstehen, was hier wirklich passiert. Ich habe die Videos von  Siegfried/P sehr lange intensiv und mit Begeisterung verfolgt und hatte kaum etwas daran auszusetzen.  Zwischen der Meinung von P und mir gab es so gut wie keine Differenzen. Ich bin voll mit der Sache mitgegangen und habe mir unbewusst mein Weltbild daraus entwickelt, wie sich Terra künftig präsentiert, wie sich alles weiterentwickelt. Uns wurde hier ein Zukunftsbild aufgezeichnet ganz nach meinem Geschmack, denn in einer Bedrohung denkt jeder tatsächlich erst an sich, an seine Familie und sein eigenes Volk. Das kann man auch uns Deutschen nicht übelnehmen.

Weiterlesen