Zuckerbrot und Peitsche

Das gestrige Videoprotokoll rief einigen Protest hervor. Vor allem der Vorwurf, es würde die Leute runterziehen.

Das mag sein, aber wovon werden die Leute runtergezogen? Sehr viele wissen gar nicht wirklich, was hier gespielt wird und wie ernst die Sache ist.
Sie müssen also zuerst von ihren eigenen Illusionen runtergezogen werden, dass irgendetwas an der alten Weltordnung noch gut und ´in Ordnung´ ist und dass es irgendwie schon auf die gewohnte Art und Weise weitergehen wird. Nein, das kann es nicht.


Da ist NICHTS in Ordnung und alles muss neu werden. Jeder hört es doch, wer hier spricht: Der Lebensfeind, um es vorsichtig auszudrücken. Der Lebensfeind kam bisher auf der Erde sehr deutlich zu Wort, alleine durch sein Handeln, aber er hat es nie direkt aussprechen müssen. Und zu seiner Entschuldigung, er macht sich nicht selber die Finger dreckig.

Nur Menschen sind die direkt Handelnden in der Gegenschöpfung und – den Letzten beißen die Hunde. Leider ist das so und Dummheit schützt vor Strafe nicht.

Unsere Feinde, also die Lebensfeinde sind nicht Herr über uns, aber sie können uns Angebote machen, die wir annehmen oder ablehnen können. Das ist wohl kosmisches Gesetz. Aber man kann es ja gut verstecken, damit trotzdem niemand weiß, was gespielt wird. Die Initiatoren, Organisatoren und Nutznießer der Gegenschöpfung wissen das ganz genau. Die halten alle dicht.

Nun tauchte dieses Video auf. Es muss relativ aktuell sein, denn es ist von den Winterferien die Rede und von der anschießenden Deltawelle. Damit wurde erstmals der genaue Ablaufplan in die Öffentlichkeit gebracht. D.h. das Angebot ist diesmal ganz öffentlich.

Ich mache dir ein Angebot, das du nicht ablehnen kannst.

Die Taten des Lebensfeindes genügten vollkommen, um die ganze Erde massiv ins Unglück zu stürzen und den Untergang einzuleiten.

Dafür waren die letzten beiden Jahre der allerbeste Beweis. Es geschah einfach, alle wurden überrollt, schüttelten mit dem Kopf wegen der bekloppten Vorschriften und Drangsalierung und – taten brav, Stück für Stück, was von ihnen verlangt wurde. Erst seit Dezember 2021 wurde nennenswerter Widerstand in Deutschland sichtbar. Keiner von uns kann wohl behaupten, dass er NIEMALS der Erpressung nachgab. Keiner kannte auch den wahren Plan für die Zukunft (außer den Initiatoren und teils den Mittätern), deswegen ging das anfangs ohne jeden Widerstand vonstatten.

Jetzt kam diese Video raus, eine Stunde lang, Informationen in hohem Tempo, so dicht, dass man den Inhalt kaum auf einmal erfassen kann und wenn man es bis zum Ende anschaut, da ist einem schlecht. Es wird gleich wieder verdrängt mit der Hoffnung: Wird schon alles nicht so schlimm werden.

Hier wird nun der ganze satanische Plan eröffnet. Man kann sagen, minutiös, Schritt für Schritt. Als Beweis dafür hätte ich den ganzen Text des ersten Teils mit grünen Häkchen markieren können, die bedeuten ´ist bereits vollzogen´.


Im ersten Teil wird uns auch der Kopf gewaschen, was unser eigenes Verhalten betrifft. Vielleicht ist das auch der bestimmende Grund für das tiefe Unbehagen, dass dieses Video auslöst. Da wird unser eigenes Verhalten angesprochen, unser Wegschauen und Dulden, unsere Gleichgültigkeit und Passivität, als es um die Masken- und Abstands-Folterung und damit Tötung der Kinder ging, was bald darauf mit den Impfungen der Kinder den Niedergang bewies. Auf uns lastet auch die Duldung dessen, was sich in den Alten- und Pflegeinrichtungen  abspielte. Irgendwie ist doch fast jeder Erwachsene betroffen, wo er etwas geduldet hat, was er nicht hätte dulden dürfen. Es ist geschehen, es ist passiert. Und bringt es viel, wenn wir zwar jetzt protestieren und Nein sagen? Welche Kraft und Macht hat unser Wille, wenn er auf solchen `Leichen im Keller´ gründet? Da haben wir überhaupt keine Macht, weil dann auch in uns noch der Geist der Lüge, Vertuschung und Illusion  vorherrscht.
Ohne echte Reue, was wir getan haben, zugelassen haben, nicht verhindert haben, wo wir weggeschaut haben, ist auch dieses lebensfeindliche Programm noch in uns und wir vollziehen es unwissend mit.

Sie tragen die Last unserer Dummheit und Ignoranz

Vielleicht wirkt dieses Video so erschreckend, weil es uns inneren Schmerz verursacht, weil es Erschrecken, Furcht und Hoffnungslosigkeit auslöst.

Aber ist das nicht Sinn der Sache?  Wir können uns nicht einbilden, in einer  Schöpfung anzufangen mit den alten Programmen in uns, die uns ins Verderben geführt haben. Wir sind blind in dieses Endzeitprogramm hineingestolpert ohne groß nachzudenken. Wir waren sicher, dass die Masse es schon richten wird und dass es unmöglich ist, dass es unsere Führung nicht irgendwie gut mit uns meinen würde.

Im Video spürt man, dass da Zweie sprechen. Die Einleitung ist neutral, der Rest ist der satanische Oberhammer. Da spricht der ewige Lügner und Verführer. Mit lückenloser Direktheit  und Schläue offenbart er uns die Ausweglosigkeit unserer Vernichtung. Er sagt uns genau, wie er das machen will, Schritt für Schritt. wie er den Sack mit uns drin zubinden will. Mehr sagt er gar nicht.

Für wen wurde also dieses Video veröffentlicht? Für jeden einzelnen Menschen.

Erstmals ein offenes Angebot inklusive Kleingedrucktem!

Damit jeder sich im Klaren wird, wo ist mein eigener Anteil an ´lebensfeindlichen´ in mir?
Habe ich mir meinen Gehorsam den Vernichtern gegenüber schöngeredet? Wo habe ich weggeschaut, wo ich hätte „Nein“ sagen müssen?

Das ist doch unser Grundübel, das gedankenlose Mitmachen, das ´sich-treiben-lassen´ in der Masse. Warum benutzen die den Begriff ´Gesichtslose`? 
Weil die Masse gesichtslos ist. Sie sind nichts, sind unentschieden, willenlos, lassen sich vom Alltag treiben, sind gleichgültig dem eigenen Leben, der eigenen Familie und dem eigenen Volk gegenüber. Ja, sogar dem eigenen Dasein gegenüber.
Sie tun genau das, was der Lebensfeindliche hier einsprechen ließ und was ich jetzt protokolliert habe, damit es nicht im unendlichen Video-Nirwana verschwindet. Wir kennen das doch, aus den Augen, aus dem Sinn.  

Wenn sich mir jemand vorstellt und erklärt exakt, was er vorhat, was sein Ziel ist, nämlich mich langsam umzubringen, und wie er sein Ziel zu verwirklichen gedenkt, dann werde ich doch hellhörig! Da ist doch Feuer unterm Dach!

Dann frage ich: Darf der das? Und kann der das überhaupt?

Zunächst werde ich erschrecken! Mein tiefstes Erschrecken betrifft aber zuerst die Anschuldigungen, die er mir gnadenlos vorwirft, nämlich was ich getan oder unterlassen habe, oder was ich nicht getan und was ich nicht unterbunden habe. Mir wird bewusst, ich habe in vielen Dingen versagt. Das ist der Haken, an dem hat er mich.

Der darf das, weil ich vielfach seine unmoralischen Angebote angenommen habe. Ich habe bei ihm mitgemacht.

Wenn ich mir das dann wieder schönrede, (es ging nicht anders, ich wusste nicht, ich konnte nicht, ich hielt es für unwichtig, ich hatte keine Zeit, ich war gezwungen usw), dann verfestigt sich der Haken noch mehr und entsprechend verfestigen sich auch die Konsequenzen, die er offengelegt hat. Warum beklage ich mich dann?

Und wo findet der Kampf zwischen Leben und Lebensfeind tatsächlich statt?

Bildet sich jemand ein, er hätte nur das Göttliche in sich und nicht ebenso das Gegengöttliche? Das ist ja wohl eine Unmöglichkeit.

Findet also dieser Kampf in der Welt statt, außerhalb eines jeden? Was sich da ´draußen´ abspielt, bedroht uns nicht, aber die äußeren Umstände spiegeln unser Bewusstsein, individuell und kollektiv. Und wir Individuen können uns selbst verändern, heilen und reinigen.
D.h, das eigene Handeln erst einmal hinterfragen und zwar schonungslos, Fehler und Schwächen, wie auch wirkliches Fehlverhalten erkennen wie: „Ich habe der Corona-Misshandlung bei meinen Kindern nicht widersprochen, sondern einfach alles so mitgemacht, und impfen ließ ich sie auch! Ich habe mich nicht gewehrt.“

Das kommt jetzt hoch, wenn wir in unsere persönlchen Keller gehen, wenn wir die Konsequenzen endlich kennen, wenn wir sie schwarz auf weiß vor uns sehen und die unausweichlichen logischen Folgen …. dann kommen sofort schmerzliche Gefühle hoch, große innere Bestürzung, Schrecken, ja wirklich Panik und Reue. Vor allem Reue.

Und diese Erkenntnis und tiefe Reue ist auch der Umkehrpunkt.

Das ist ein erster Schritt, aus der Gesichtslosigkeit und dem programmierten, toten Denken der Masse herauszutreten. Ein erster entscheidender Schritt, deine eigene Seele wieder sprechen zu lassen. Ein erster Schritt zum ´Ich bin´ und in die Freiheit des ´Ich bin´.

Dieser Videotext ist so schrecklich, weil er diese Dinge anspricht. Wenn der ewige Lügner lügt, können wir gut mit ihm umgehen, da machen einfach alle mit.
Traumtänzerisch und frohgemut spazieren alle in den Untergang. Kann aber so ein Programm mittels Massenspaziergängen beendet werden, wenn das Problem, um das es wirklich geht, nicht einmal angesprochen wird? Der Druck aus dem Volk gegen dieses Vernichtungsprogramme ist zwar sehr wichtig, aber juckt das wen von denen ´da oben´? Wenn noch allzuviele Gesichtslose unter den Spaziergängern sind? Aber immerhin. SIE SIND AUF DEM WEG!

Wenn aber der ewige Lügner mal die Wahrheit sagen muss, dann empören sich alle gegen den, der das veröffentlicht. Das wollen sie nicht hören. Das zieht runter, das ist kontraproduktiv für das Neue usw. Und diese Bemerkungen: Da sind wie doch längst drüber weg, da sind wir doch schon viel weiter. ??

Nein, es ist die Wahrheit, die so wehtut. Die Kämpfe finden in erster Linie im Innern statt.

Will ich mit der Masse untergepflügt werden oder kämpfe ich mich jetzt aus der Masse heraus? Sage ich Nein dazu? Erinnere ich mich daran, wie ich als kleines Kind frei gelebt habe? Und erst im Lauf vieler Jahre wurde ich gefangen im Zwang von Konditionen, Gesetzen, Auflagen, Regeln, Pflichten, unnützem Ballast, Verführungen und falschen Zielen, die schließlich alles Seelische in mir erstickten?
Das ist unser aller Problem.

Und hilft beten? Vorsicht. Jeder hat zwei Herren in seiner Brust. Sprecht das Feuer an und nicht die Asche.

Ja, wir sind in Biosphäre drei. Anut Pi hat das selbst bestätigt. Aber hat er auch gesagt, dass wir damit komplett aus der Gefahr wären? Nein, er sagte im Gegenteil, das Kämpfen geht da erst richtig los. Mögen wir als Volk notdürftig gerettet sein, aber nicht als Individuen. Diese Freiheit muss sich jeder erst selbst erkämpfen.

In seinen frühen Videos sagte Anut Pi.

Ein Sklave kann nur frei werden, wenn er seinen Sklavenhalter tötet.

Klingt das nicht ganz fürchterlich für jedes zartbeseitete Gemut? Töten?
Und das 5. Gebot? Ist doch eine schwerste Sünde, da werde ich doch bestraft?

Ja, dann hinterfragen wir mal komplett alles, was uns eingetrichtert wurde.

Kann man etwas töten, was bereits tot ist, also was gar kein Leben und damit keine universelle LIEBE in sich hat? Der das auch beweist – in Taten und Worten, was er ist und wie er ist? Nämlich ein Parasit ohne eigenen Lebenskraft in einem (nur geistigen) Scheinleben?
Das dürfte schwer möglich sein, sowas zu töten. Er gibt sich doch schon selber die Kugel, indem er sich uns offenbart, sein Wesen offenlegt und seine Ziele bis ins Detail vor uns ausbreitet. Damit ist das auch im kollektiven Bewusstsein angekommen.

Ich sagt oben. Wenn ihr beten wollt, dann betet zum Feuer, zum Feuer in euren eigenen Herzen. Betet nicht zur Asche und betet vor allem nicht den Virus an, er ist eine Fiktion. Wie Satan eine Fiktion ist, die aber Wirkung entfaltet,

weil er nur in uns und durch uns lebendig wirken kann.

Wollen wir das?

Sie haben den Virus erfunden.
Vor rund hundert Jahren trat die Virologie ihren Siegeszug an. Seit Dr, Lanka wissen wir jedoch, dass es gar keine Viren gibt, es wurde auch nie ein Coronavirus nachgewiesen. Alles ist nur heiße Luft und Panikmache, worum sich aber diese ganz reale Vernichtung aufbaut.
Was sie Viren nennen, sind nur Zellrückstände oder Abfallprodukte. Sie verursachen weder Krankheit noch Tod, erfüllten aber einen Zweck, weil mit diesen Zellauswürfen gleichzeitig lebensfeindliche Stoffe oder Prozesse aus den Zellen isoliert und entfernt wurden. Es ist also jetzt Abfall, kann weg. Der Virus war immer nur toter Auswurf des Lebendigen, aber notwendig. Da schau einer an!

Der Heilige und sein Virus

Kann man da sagen: Ohne das Böse hätte das Gute nicht überlebt? Ohne Satan kein Santa? Ohne geistige Finsternis kein Streben nach Erkenntnis?

Was haben wir Menschen aber in unseren Körpern? Neben den wirkungslosen Zellrückständen die tatsächlich wirksamen Gifte.

Neben dem Göttlichen auch das Satanische. Das ist unser Virus – und er kann uns zwar nichts tun. Aber wir können uns von ´Virus` in falsches Handeln treiben lassen, uns begeistern lassen ins Nichtleben, um uns dann freiwillig Gift spritzen zu lassen. Er erlaubt uns, über die Grenzen der göttlichen Liebe hinauszugehen in die Nichtliebe. Und nun müssen wir da wieder herausfinden. Falls wir wollen.

Morgen gehe ich nochmal in dieses Video, das ist dann der allertiefste  Keller, da ist alles ausgebreitet, was ´Virus´ noch geplant hat an Überraschungen für uns. Nur wer Bescheid weiß, kann sich wehren.
Da liegen die ganzen Folterwerkzeuge zum direkten Anschauen direkt vor unseren _Augen und ich denke, wer das einmal angeschaut hat, der will das nicht erleben, selbst wenn Virus rosa Bändchen um seinen ganzen Dreck wickelt und Herzchen dran bammelt, es nimmt ihm keiner mehr ab.

Ich für meinen Teil lehne dieses Video-Angebot des großen Lügners und Verführers dankend ab,

einschließlich all derer, die in meinem Herzen sind und bloß noch etwas gesichtslos, weil tief verstört. Also alle Beseelten.

Mein letzter Gruß an Virus!

Und dann wird hoffentlich auch noch mancher Gesichtslose sein Gesicht zurückwollen, das ihm durch den Virusspuk irgendwie abhandengekommen ist. Und mit seinem Gesicht auch all seinen Schneid, seine Kraft, seinen Mut! Glück auf!

Das ist eigentlich alles.

Hier noch ein Gruß an www – ich weiß, ich weiß –
du kannst nicht nur Zuckerbrotel backen,,
du kannst auch verdammt übel ´Peitsche´ ….
 okay, okay … ;-))

Gruß und Dank den Ungezählten unter und über Tage.

Ein Gedanke zu “Zuckerbrot und Peitsche

Schreibe eine Antwort zu www Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s