Ratten im Kopf

Zunehmend fallen mir in gesellschaftskritischen Webseiten Kommentare auf, die das Corona-Geschehen verknüpfen mit unserer bösen, bösen deutschen Vergangenheit.  Nämlich mit  dem Nazireich, Hitlerreich, 3. Reich – stets verquickt mit dem bedauerlichen Schicksal der Juden.

Hier fand ich ein typisches  Beispiel:

Grimma – Am gestrigen Montag wurde sowohl im Leipziger Stadtgebiet als auch in den angrenzenden Landkreisen demonstriert. In Grimma kam es zu einem Zwischenfall. Nach Angaben der Leipziger Polizeidirektion waren am Montag sowohl Corona-Politik-Kritiker und Impfgegner als auch zahlreiche Gegendemonstranten auf den Straßen vertreten.
Während die Versammlungen größtenteils friedlich verliefen, sorgte ein Zwischenfall in Grimma für Ärger.
Im Rahmen der Auflösung eines unzulässigen Aufzugs stießen die Beamten auf eine Person, die einen Davidstern mit der Aufschrift „Ungeimpft“ trug.
https://www.tag24.de/leipzig/crime/ungeimpft-davidste..

Warum vergleichen so viele Deutsche völlig zusammenhanglos das Dritte Reich mit Ereignissen von heute, die gar nichts miteinander zu tun haben?

Es scheint geradeso, dass jeder die Sachen, mit denen einer psychisch nicht klar kommt, was ihn ärgert und ängstigt, sofort aufs Dritte Reich und auf Hitler schiebt.

Dort fühlt er sich psychologisch am richtigen Platz.
Erstens relativiert er damit alles, was ihm oder seinen Mitmenschen angetan wird als nebensächlich, weil alles bei Hitler als dem ultimativen Bösen ums millionenfache schlimmer gewesen sein muss,

Zweitens versichert er damit aller Welt, dass er zu den Guten gehört, zu den Verlässlichen, zu den Politik-Verstehern, schließlich hat er ganz viele Filme gesehen über die Nazis.

Er verknüpft und signalisiert: Ich weiß Bescheid! Wir sind hier wieder in einer Nazidiktatur.
Faschismus klingt dabei auch gut, kommt allzeit gut an.

Das ist zu einem Reflex geworden und bringt den Vorteil, über nichts mehr selbst nachdenken zu müssen. Und man kann sich dabei so wooohl fühlen, das Nazibashing kommt immer gut rüber, man ist immer auf der sicheren Seite – und dabei politisch korrekt. Nichts ist zu befürchten als anständiger Juden-Stolperstein-Versteher, auch wenn man über Jetzt und Hier das Maul aufreißt.

von klein auf Betroffenheit üben – Maskenkiddies huldigen dem ultimativen Horror

Wer auch die Idee hatte mit dem Judenstern und der Aufschrift Ungeimpfter, groß nachgedacht hat er nicht.

Hier hatte also einer die Idee, diesen zerstörerischen Corona-Impfdreck zu vergleichen mit einer Judenstigmatisierung/Vernichtung, die so während des 3. Reiches in Deutschland stattgefunden haben soll.
Im Hinterkopf wirkt dabei stets der ultimative Horror: der  Holocaust und 6 Millionen  getötete Juden.

Er verbindet also die Offenkundigkeit der Judenstigmatisierung/Vernichtung  mit den geplanten Zwangsimpfungen heute und hier.
Er verknüpft etwas ganz Schlimmes, etwas Offenkundiges (offenkundig => was jeder weiß, dass es so gewesen sein soll, daran es keinen Zweifel gibt, ergo es so gewesen sein muss) – mit der jetzt realen Gefahr einer Pflicht für jeden, sich Gifte in den Körper spritzen lassen zu müssen.  Gifte von deren er genau weiß,  dass sie gefährlich und tödlich sein können.

Warum vergleicht er das eine mit dem anderen?  Das hat doch nichts miteinander zu tun? 

Hier ergreifen sich zwei  Furcht- und Schuldimpulse in seinem Kopf  und reichen einander die Hände wie zwei ertrinkende Monster, die gerade untergehen.

Da muss doch in den Köpfen was nicht in Ordnung sein?  Was für Chaos im Verstand? Wer hocken für widerwärtige Parasiten in den Gehirnen, die das ganze eigene besch … Dasein beständig umwenden und nach ihren Interessen positionieren? Die den Leuten ständig weismachen, das ihr kleines bisschen Leid ein Klacks ist im Vergleich zum ewigen RIESEN-MEGA-LEID der Juden?

Das Offenkundige als Dogma und das Reale begegnen sich in unseren Köpfen. Offenkundiges bedeutet. Vorsicht! Bloß nicht dran rühren, nicht forschen, nachfragen und selber denken. Das könnte sehr gefährlich werden.
Bei Corona ist das ähnlich, gehorsame Bürger sollten darüber besser nicht nachdenken.  Und wenn wir schon beim ´betreuten Denken´ sind, kann man dann den Holocaust nicht gleich mit Corona in einen Topf schmeißen?

Wo ist der Denkfehler?

Warum dieser Demonstrant sich nun mit einem Judenstern als Ungeimpfter in den Fokus der Polizei begibt, sich faktisch mit den damals `markierten´ Juden solidarisiert und gemein macht, damit auch angreifbar macht, das ist sein Geheimnis.
Das kann als Verleumdung ausgelegt werden, als Verniedlichung des HC. Dann hat er Pech, dabei wollte er sich den Ratten in seinem Kopf doch bloß anbiedern?

Durchdacht ist das nicht. Weiß er denn, warum damals die Juden markiert wurden?  Die Juden hatten Deutschland damals den Krieg erklärt. Das heißt, unsere Feinde und Kriegsgegner lebten mitten unter uns im unserem Land. Wer würde seine Kriegsfeinde im eigenen Land, mitten unter uns, nicht als solche verpflichten, sich erkennbar zu machen?

Wenn ich also medienwirksam solche Symbole verwende, muss ich erst die Hintergründe kennen, sonst sind solche hergeholten Vergleiche ausgesprochen dumm und gehen in die Hose.

In unseren Köpfen wirken also viele solcher  Offenkundigkeiten, die unser kritisches Denken und eigenes Hinterfragen wirksam unterlaufen.

Wenn Offenkundigkeiten zur Glaubensdogmen erhöht werden, blockieren sie unser logisches Denkvermögen.

Es ist bequem, alles was uns an Üblen wiederfährt, Hitler und dem 3. Reich in die Schuhe zu schieben. Und das machen sehr, sehr viele, selbst hochangesehene Blogger, die können´s einfach nicht lassen, Hitler und sein Reich vorzuschieben, wenn sie jetzige Zustände anprangern. Sie stellen sich damit ganz eindeutig auf die Seite derer, die uns solche Offenkundigkeiten eingetrichtert und in unser Denken installiert haben.

Ich sage hier nur Bletchley Park!

Hier eine Zusammenfassung zu Bletchley Park, ein Muss für die Deutschen!

Für mich ist das immer die Nagelprobe, denkt der schon selber oder wird der gedacht? Und von wem?  Das wird dann schnell klar, das sind die Bletchley-Ratten in seinem Kopf.
Dann kann ich gleich weiterklicken, selbst wenn einer noch so intelligent daher schwätzt und mir die Welt erklären will. Er tut unbewusst die Sache seiner Feinde. Wer sich so windschnittig immer wieder vom 3.Reich distanziert, der hat nicht begriffen, dass dies zu Inszenierung gehört, das Deutsche Reich für immer und ewig kaputt zu machen.

Dabei fühlen sich diese ´Kämpfer´ stets auf der sicheren Seite. Sie gehen auch kein Risiko ein, solange sie die Ratten die ihren Köpfen nicht erkennen und rausschmeißen.
Sie werden dir immer wieder beweisen, dass sie selbstverständlich Recht haben mit ihrer Verurteilung des 3. Reichs. Und die ganz ´Gesellschaft´ stimmt denen zu. Mit Milliarden Beweisen! Alle haben die Offenkundigkeiten von Bletchley Park zu den ihren gemacht. Und diese Offenkundigkeiten sind wie Ratten, sie fressen halt auf, was noch an eigener Denkfähigkeiten im Gehirn steckt,

Ich will hier weder das Dritte Reich noch Herrn Hitler in den Himmel heben, da bin ich weit entfernt. Die großen Weltumwälzungen sind nichts für zarte Gemüter, das waren sie niemals, es wird immer mit harten Bandagen gekämpft. Ich versuche Hitler als den zu sehen, der er war, ein großer Deutscher, der Deutschland aus seiner Ohnmacht erweckte, als es völlig zerschlagen am Boden lag. Hitler war damit eine nicht zu übersehende Gefahr geworden für das Imperium, das diese Welt beherrschte.

Es zeigt doch, dass das 3. Reich etwas ganz Bedeutendes gewesen sein musste. Sonst hätte man nicht dieses aufwändige Projekt Bletchley Park ins Leben rufen müssen, unter allergrößter Geheimhaltung,

Etwas Großes zeichnete sich damals ab, ein deutsches Erwachen, was die imperialen Herrscher dieser Erde zutiefst erschreckte. Das Wiedererstehung des Deutschen Reiches musste unter allen Umständen verhindert werden.

Mit Bletchley Park wurde etwas in unsere Köpfe und Sinne installiert, was sehr selbstzerstörerisch war – es beruht auf einem großen Schuldgefühl der jüdischen Weltherrschaft  gegenüber – und gegenteilig in Gefühlen von Scham, Hass und Verachtung dem eigenen Volk gegenüber.

Dass steckt sehr tief, vor allem in der Jugend.

Alles wurde dem Blechtley Park-Projekt angepasst, die Umschreibung der Geschichte, die Lehrplane, die Kultur, einfach alles. Das deutsche Leben wurde umgeformt. Es fand eine vollständige Programmierung statt, wie ein dunkler Bann, der unser Volk weitgehend lähmt und seiner eigenen Identität beraubt. Sie haben uns Denksperren eingebaut und ganze  Denkbereiche mit Tabus belegt. Und wir wissen, dass diese Wesen mit Mitteln arbeiten, die uns wie magisch erscheinen, es sind aber nur ausgeklügelte Steuerungsmechanismen, mit denen sie uns beherrschen und versklaven.

Diese Ratten sind buchstäblich in unser Bewusstsein gekrochen, um uns zu unterwerfen.

Das sehen wir unseren Verhältnis zum 3. Reich. Und das 3. Reich scheint der Aufhänger zu sein, der ganz wesentliche Bereich, daran haben sie das Programm festgemacht.

Liegt darin auch der Schlüssel, Kopf und Herz wieder klar zu kriegen?

Ich denke schon. Wir müssen unsere Geschichte neutral betrachten. Nur das volle Anerkennen tatsächlicher Geschehnisse, seien sie für uns positiv oder negativ zu werten, befreit uns von den uns auferlegten Konditionierungen.

Wie anders kann man solche Selbstvernichtungsprogramme bezeichnen als „Ratten im Kopf“?

Jagen wir das Pack zum Teufel!

Ich fragte anfangs: Warum vergleichen so viele Deutsche völlig zusammenhanglos das Dritte Reich mit Ereignissen von heute, die gar nichts miteinander zu tun haben?

Das hat schon miteinander zu tun. Es sind nämlich ALLES !!! Inzenierungen der Ratten in unseren Köpfen, der bekannten uralten Wurzellosen Clique.
Solange wir sie erdulden, wirken sie und wir lassen es zu – zu unserem eigenen Verderben.

Wo Herzen brennen für Vaterland und Muttersprache, haben Ratten keine Chance!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s