Raustreten! Loslassen!

Hier wurde etwas ziemlich quergestellt oder eher kaltgestellt?

Die Welt ist in Aufruhr. Auch in Deutschland bewegt sich etwas. Die große Masse scheint es zwar noch nicht mitzukriegen, aber was soll´s? Wo kein Empfangsmechanismus mehr vorhanden  ist, kann gesendet werden was will, es kann nichts ankommen. Das wissen wir alle, die versuchen, Menschen wachzurütteln. bei manchen ist ein gesundes Interesse da, sein Leben selbstverantwortlich zu führen und bei manchen ist das eben nicht da.  Mancher ist interessiert an Klarheit, Wahrheit und Erkenntnis und mancher eben nicht.

Jeder ist jetzt auf sich gestellt. Ein gutes Zeichen ist, dass die Achtsamkeit größer geworden ist, nicht jede Maßnahme wird mehr sofort anerkannt und geschluckt. Was bei den Masken und den Abständen noch allgemein anerkannt wurde, ist jetzt beim Impfen und neuerdings bei den vielen Massentests nicht mehr ohne weiteres möglich. Relativ schnell wurden die Teststäbchen untersucht und man fand unter anderem Morgellons, Nanobots und allerhand Gifte. Damit kann schon die Kurzlebigkeit der Zwangstests vorausgesagt werden. Und wieder das alte Spiel: Wer sich informiert, der lässt sich nichts mehr bieten und wer sich nicht informieren will,  lässt sich zur Schlachtbank treiben. Kann man ihn dann bedauern, wenn er sich in seiner Ignoranz und Blödheit Beschwernisse, Krankheiten oder sogar den Tod einhandelt?

Dann ist es eben so. Wenn einer in  seiner Blauäugigkeit sagt, das bisschen Testen paarmal die Woche ist doch kein Problem. Dann ist es doch eine Entscheidung. Wie alles andere auch.

Schüler sollen sich mehrmals wöchentlich selber testen. Nötigung zur Selbst-Körperverletzung?

Wer seiner Sinne mächtig ist, der hat immer die Möglichkeit, herauszufinden, welche Mächte hier in sein Leben eingreifen wollen, er kann deren Ziele herausfinden und dann kann er NEIN sagen. Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt. Kinder werden da nicht gefragt …

Die Ereignisse folgen jetzt dicht auf dicht, aber nur sichtbar für die, die sich bereits außerhalb des Mainstreams informieren. Und auch bei den Alternativmedien ist es ratsam, damit sparsam umzugehen. Viele Alternative arbeiten nicht für unser deutschen Ziele. Sparsam darum,. weil viele Alternative auch eine gesteuerte Ablenkung sind. Sich in scheinbar sensationelle Ereignisse hineinfallen zu lassen, ist darum nicht sinnvoll, weil es nicht zufällige Ereignisse sind, sondern gesteuerte. Damit werden Emotionen hervorgerufen, die sich wiederum im Kollektivbewusstsein niederschlagen.  Um dort nicht gegen die eigenen Ziele zu handeln, ist es oft besser, manchem keine Energie beizusteuern. Sonst drehen wir uns im Kreis.

Wie jetzt bei diesem riesigen Containerschiff, das – was für ein Zufall – den Suezkanal blockiert. Schnell wurde herausgefunden, dass es sich um die ´Evergreen´ handelt, die in Verbindung zu Clinton und Obama steht. Zufällig fällt auf dem Riesenschoff der Strom aus, mitten im Kanal.
Gleichzeitig tauchen – ohne Zusammenhang und Erklärung – Bilder im Netz auf von nackten jungen (toten?) Menschen in einem Behälter, unter Folie, dicht an dicht gestapelt, wie die Ölsardinen. Gefriergut? Oder Foto-Manipulation?
Sind solche Bilder Fälschungen oder Realität?

Solche Bilder sind natürlich Fake, Oder doch nicht?

Wie hatte schon Herr Fu gesagt: Wir Menschen wären Kannibalen?
Wie tief sind die Abgründe noch, in die wir psychisch gestürzt werden? Und warum?
In jeder Impfspritze befinden sich mittlerweile auch embryonale Stoffe, gewonnen aus den Nebennieren von Föten. Wir wissen auch nicht, was wir alles zu uns nehmen, womit wir angefüllt werden in Luft, Wasser, Nahrung, Medikamenten.  Wie sich faktisch Leben und Nichtleben in uns vermischen? Und was steckt noch dahinter, wenn große Firmen geschlossen werden, auch z. B. einige Schlachthöfe? Es kann immer zwei Ursachen haben, auslegbar nach zwei Seiten.  Wir sind kaum noch in der Lage, hinter dem scheinbar Bösen das Gute zu entdecken oder hinter dem Guten das Böse.

Es ist relativ leicht, heute Firmen zu ruinieren und dichtzumachen, wegen Corona, Steuerhinterziehung oder sonst was. Wir bedauern dann die Firmeninhaber. Aber es kann sich alles hinter allem verbergen. Uns werden immer noch falsche Filme vorgespielt und wie ahnen doch, dass im Hintergrund ganz andere Aktionen laufen.


Den Durchblick, was jetzt wirklich hinter den Kulissen alles passiert, haben wir nicht. Weil uns auch das Ausmaß der Verdorbenheit unserer Gesellschaft nicht wirklich bewusst ist.
Es scheinen die Grenzen zwischen Gut und Böse zu verschwimmen.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die wirklich Mächtigen  in den Konzernen stecken, denen die Politiker nur als Handpuppen dienen. Die Konzerne aber ernähren und versorgen uns weitgehend, sie haben viel direkteren Zugriff auf unser Leben und Gesundheit als jeder Politiker. Wir wissen, was sie alles in uns einbringen und was sie von uns fernhalten. Die Kette ist endlos und erweitert sich ständig. Sobald wir das erkennen, wollen wir nur ein: vor ihnen entfliehen. Aber das können wir nur eingeschränkt.
Eins aber bewirken diese Erkenntnisse, das NEIN zu diesen jetzigen Zuständen.  Das braucht es auch Wir müssen diese alte Welt – diese schillernden giftigen Angebote – so gründlich sattbekommen, dass wir da weg wollen. Also müssen wir uns entweder selber helfen, was praktisch unmöglich ist, weil das ganze Land fast komplett in die Macht und Geldstrukturen eingebunden ist. Oder wir sehen,  hierzubleiben, aber das ist hoffnungslos. Doch was heißt ´hier´ – und auf welcher Ebene?

Diese 9 Konzerne kontrollieren unsere Lebensmittel

Es geht nicht um den Ort oder die Natur. Das ist alles in Ordnung, das wächst wie eh und je. Es geht um den Überbau, aus dem müssen wir raus, den müssen wir loslassen.

Denn er ist nicht natürlich, sondern ein Konstrukt uns zu bewirtschaften, uns abzuernten. Unsere Arbeitskraft, unsere Gedanken, Gefühle, Energien…. Und sie halten uns schön bei der Stange, sie zwingen uns, uns ständig mit ihnen und ihrem ganzen Mist zu beschäftigen, immer wenn wir uns dieser ´Gesellschaft´ ausliefern, haben sie uns am Wickel.
Diese uns künstlich aufgezwungene Realität, ist das aber unser Leben? Oder nur ihre Strategie, uns zu bewirtschaften?
Wenn wir gegen sie kämpfen, bewegen wir uns in ihrer Ebene und stärken sie gleichzeitig. Wir reagieren auf ihre Vorstellungen, sie halten uns beschäftigt. 

Also heißt es, diesen Dreck, diese Matrix, hinter mir zu lassen, herauszugehen. Deren künstliche Matrix aus Besitzständen, Gesetzen, Formulierungen, Verboten und Schikanen ist nicht mehr meine erwünschte Realität.

Meine Realität kann auch ganz anders sein, sie kann mein stiller Garten sein, mit den Krokussen und den hohen Nussbäumen, jetzt noch alles grau und unbestellt, aber doch Hoffnung gebend, dass avalonisches, natürliches Leben immer sein wird.

Wichtig zu erkennen, dass Leben mehr ist als Cybertechnologie und Computeranimation, also Befriedigung des Denkens, des Kopfes, wenn das Bauchgehirn, die Emotionen und Gefühle dabei verkümmern. Wir brauchen die Ganzheit, sonst sind wir nichts Halbes und nichts Ganzes. Wie wollen wir da aussteigen aus unserer jetzigen Sklavenrealität?  Höchste Zeit, unsere Herzensgefühle wieder zu erwecken, ich denke die Zeit ist reif dafür und wir müssen es wollen.

Wir kriegen immer wieder Bröckchen hingeworfen, über die wir nachdenken können und unsere Schlüsse ziehen.

Gerade durch Corona wurden alle Menschen in neue Situationen gezwungen, Corona ist gerade durch die Vernichtungsphantasien unserer Feinde , die damit verbunden sind, auch ein erstklassiger Aufwecker geworden, ein Lackmustest, ob da noch eigener Wille erkennbar ist.

Was mit Engelszungen nicht gelungen ist, nämlich die Menschen in die Erkenntnis ihrer Realität und in ihre Selbsterkenntnis zu treiben, das gelingt dann durch die Gegenseite, die ewigen Vollstrecker, die Abräumer. Die fragen dann nicht lange, die bieten eine etwas andere Erlösung an, gewissermaßen eine Endlösung, durch Spritzen oder anderes Zeug …. Das ist halt ihr Job, mehr nicht.

Übrigens sollen sich schon 30.000 Deutsche den FRID-Universal-Chip haben implantieren lassen, mit dem sie dann an der Kasse direkt bezahlen oder ihre Haustür öffnen können. Er hat sich immerhin schon bewährt bei Hunden und Katzen. Die Halter sind sehr zufrieden, ist doch alles easy.

der RFID-Chip- der Chip der Versklavung


Allmählich gibt es auch Widerstand aus der Lehrerschaft, die schon immer auf Staatstreue gebürstet war und seit Jahren überwiegend – dem Zeitgeist entsprechend – linksgrün orientiert. Weil Lehrer ihrem Staat verpflichtet sind, sie sollen ihre Schüler auf ein erfolgreiches Leben in diesem linksgrünem Staat vorbereiten, und daran ist erstmal nicht viel auszusetzen. Sie wollen, dass die Schüler gut mit den Verhältnissen zurechtkommen, in die wir alle hineingeboren wurden.

Bloß, das ändert sich jetzt alles, sie spüren es, aber kommen sie damit zurecht? Welche Wandlung steht ihnen selbst bevor? Was müssen sie im eigenen Verständnis korrigieren, damit sie die Kinder in eine neue Zukunft führen können und nicht in eine nicht mehr existierende, globale  ´geistig-niedere´ Vergangenheit?  Das wird verdammt schwer für die mit dem Deutschen Reich …. Die Meisten sind geistig ganz woanders zuhausel

Die Lehrer merken jedenfalls jetzt auch, dass sie benutzt werden und sich mitschuldig machen, wenn sie die Coronamaßnahmen gegenüber ihren Schülern durchsetzen. Immer wieder kommen Fragen der Haftung auf und ihnen dämmert langsam: Den Letzten beißen die Hunde. Die Drahtzieher, Manager und Behörden sind nicht haftbar zu machen.

Die Hunde  (die wütende Masse, die Geschädigten) werden nur die beißen, die sie direkt vor der Nase haben – und da sind eben die, die zum Beispiel mit den Kindern direkt umgehen.  Oder die Verkäuferinnen, die ihre Kundschaft wegen der Masken anherrschen, ja diese wird man sich merken. Die besonders Diensteifrigen, die Denunzianten …. Und das in allen Bereichen ….

Hier kann sich keiner mehr aus seiner Verantwortung stehlen und sagen, er hätte nichts gewusst.

Wir gehen also langsam in die Selbstverantwortung. Damit hat es glaube ich auch mit jeder gut gemeinten Aufklärung sein Ende. 

Soll sich endlich jeder selber seiner eigenen Kraft besinnen, denn jeder geht seinen eigenen Weg.

Immer noch kämpfen die Giganten im Weltmaßstab um ihr Überleben. So richtig weiß keiner mehr, wer Freund und Feind ist. Weil im Endspiel letztlich alle ihre Masken aufhaben, und zwar ihre echten Masken. Ihre undurchschaubaren Handlungsmasken. Auch darum war das mit den Masken schon längst vorgezeichnet, weil dies noch eine tiefere Bedeutung hat, die sie uns sagen wollten.

Nie wird uns so deutlich wie jetzt, dass Hell und Dunkel, Gut und Böse letztlich die zwei Seiten einer Medaille sind.

Wir wissen gar nicht, wie viele unserer politischen Aushängeschilder bereits ersetzt wurden – durch menschlich scheinende Kopien, die inzwischen von der Gegenseite gesteuert werden und keine andere Aufgabe haben, als das Volk in die Richtung zu treiben wo es hin muss: Raus aus der Illusion, raus aus der Lüge.

Wie verwirrend das alles ist, sehen wir an Herrn bzw. Frau Schwab.

Wenn es nur seine Aufgabe war, die Menschen aufzuwecken und sie richtig wütend zu machen, sie zum Nachdenken über ihre Zukunft zu bringen, so hat er das bestens geschafft. Er hat uns mit seiner NWO ein Horrorszenario vorgeführt, da muss man erst mal drauf kommen. So radikal, so unmenschlich, so versklavend, dass es bei denen, die noch ein Fünkchen freies Leben in sich haben, erbitterten Widerstand hervorrufen musste. An die andere Möglichkeit, das er tatsächlich unser Todfeind wäre, will ich nicht denken …. Das muss unsere Kaiserin mit ihren Kräften selber abklären.


Ich will mal von Positiven ausgehen bei Herrn Schwab. Er hat uns faktisch den großen Hammer gezeigt, mehr bisher nicht, gemäß den Worten von Johann Wolfgang von Goethe:

[Ich bin] ein Teil von jener Kraft,
Die stets das Böse will und stets das Gute schafft. …
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Wer wagt sich nun noch zu beurteilen, was hier gerade geschieht,  außerhalb unserer polaren menschlichen Sichtweise?

Unsere Parteinahme ist noch ganz klar:  Wir wollen leben und alles was dem entgegensteht, das sind unsere Feinde: die Kriege und Vernichtung organisieren, die Völker beliebig umstapeln, die Umwelt und Rahmenbedingungen vernichten, die uns krankmachen und töten.

Weil sich das jetzt alles so zuspitzt, bekommen wir den Eindruck, die sind jetzt alle verrückt geworden. Aber wir müssen es verstehen. Sie handeln gemäß ihren ´Masken´ und wer zur dunklen Seite gehört, wird auch von der dunklen Seite gesteuert und vollzieht deren Agenda bis zum Schluss.

Jeder tut nach seinem Wesen.

Es braucht diese dunkle Kraft, die alles Leben töten will und in Verbindung mit dem Geldfaktor als Beschleuniger und Verstärker ist sie sehr weit gekommen. Weil damit die natürlichen Kräfteverhältnisse verfälscht wurden. Kennzeichnend dafür ist die schrankenlose Digitalisierung, die von Digitalen Uradel und dem intergalaktischen Forscherclub favorisiert wurde. Ihr parasitäres Sein wird uns jetzt erst richtig sichtbar. Wir kennen die Fotos dieser uralten Wesen, die nur noch mit kindlichem, terranischen Fleisch und Blut ein gewisses Leben vortäuschen. Das ist das eigentliche Geheimnis, das wir nie erfahren durften und das nur in illustren Kreisen teilweise bekannt war. Sie brauchen ja menschliche Helfer. Und vergessen wir Jehova nicht mit seinem Spezialstamm, der bis heute die Welt beherrscht.
Wir müssen nicht weit gehen, um überall dem ´Leben nach Zahlen  zu begegnen. Die Coronazahlen werden  uns jeden Tag um die Ohren geschmissen, Magie ist auch Zahlenkunde.

Da muss man dann nicht fragen, warum Avalon hier in Mittelerde vernichtet, vertrieben  wurde. Die Kopfsteuerung hatte über das Herz gesiegt und die Machbarkeit über die Vernunft.

Der Garten Eden war verloren

So kam es zu dieser Hybris, zu diesen Verwerfungen. Dadurch konnte sich ein Scheinleben aufbauen, das eigentlich kein Leben in sich hat. Das muss dann korrigiert werden. Und diese Korrektur, das weiß ich von Atos, ist seit 40 Millionen Jahren überfällig. Und da sind wir bei der Zeit, die es eigentlich nur hier gibt auf dieser Platte. Woanders braucht man keine Zeit, aber hier bei uns wirkt sie.
All dies, auch was uns Anut Pi in den letzten Jahren gesagt hat, diese Unmenge an kosmischen Einblicken, ist unüberschaubar.  Da heißt es immer wieder zu sortieren, zu prüfen  und sich zu sammeln.

Ich denke dazu ist jetzt die Zeit gekommen.

Die Dinge laufen und die Kaiserin hat gesagt: Die LIEBE hat bereits gesiegt.
Anut Pi sagt, wir sind bereits mindestens in der 8. Dimension und es geht höher…

Wenn auch die Wellen hier noch hoch schlagen sollten, wird es vor allem versuchte Panikmache sein, mehr nicht. Das müssen wir dann auch nicht mehr sehr ernst nehmen.
Warum sollten wir uns also über heimtückisch eingebrachte Morgellons und Nanopartikel oder Impfschäden noch künstlich aufregen? Oder uns gar fürchten? Der Schlamm fällt ab, auch in uns.
Wir gehen in die Heilung. Und jede Seele wählt den Weg, der ihrer eigenen Entwicklung dienlich ist.  Die Seelen sind nicht dumm, und wir sollten nicht einmal im Ansatz versuchen, von ihnen Besitz zu ergreifen.

Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch Euch aber nicht von euch,
und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.

Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nict eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen.
Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.

Darum sollen wir die gesamte alte Welt jetzt in unserem Verständnis loslassen, sie existiert nur noch als eine Erinnerung, als vergehendes Auslaufmodell. Unsere Zukunft liegt in einem ganz neuen Reich, das aus dem Alten geboren wurde.

Wir sind gehalten, uns aus dem Stresszustand, der mit diesen Paradigmenwechsel nun mal einhergeht, wieder herauszulösen. Damit wir aus dem Kampfmodus wieder in den Lebensmodus gehen können, in das ganz normale Leben, wie wir es als Kinder kannten, in die reine Lebensfreude, in die schöpferische Spontanität, diese göttliche Unbekümmertheit. Sonst könnten wir womöglich den ´Himmel´ in uns ganz verpassen, denn der Paradigmenwechsel findet auch in uns selber statt.

Wie sagte die Kaiserin?  Ihr werdet jetzt eure Zukunft erschaffen nach den in euch vorherrschenden Gedanken.

Also heißt es, den alten Denkmustern  (Kampf, Krieg, Angst, Not, Sorge, Mangel) möglichst wenig Raum einzuräumen.

Jetzt kommt das Frühjahr, da gehen wir wieder mehr ins Freie, das macht es leichter, sich aus den uns beherrschenden Strukturen auszuklinken, sich davon loszulösen. Denn sie ´leben´ von unserer Energie.  Es ist wie eine Symbiose, die wir von unserer Seite aus beenden können. Und da muss auch wieder jeder für sich selber ausmachen. Jeder fange bei sich selber an, ich auch.
Und was meine Webseite hier betrifft? Alles von der alten Welt ist schon endlos wiedergekäut worden, sie wird jetzt nicht mehr gebraucht.

Aber vielleicht später wieder, wenn sich neue Herausforderungen bilden, wie die Thingkultur? Es wird sicher nicht an spannenden Themen mangeln.


Aber jetzt gönne ich mir und meiner Webseite erstmal ein paar Wochen Urlaub. Eine Art Klausur. Wie heißt es immer? Lehnt euch zurück und genießt die Show! Genau das tu ich jetzt. Möge sich eine wunderbare Zukunft vor unseren Augen entfalten, wir sind bereit.
Lieben Gruß und Dank an alle meine Leser –  und passt gut auf euch auf!
Bis später.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s