Phönix oder Geierfraß?

Abstract phoenix flapping the darkness

Wie greift man einen Feind an?  Man schaut, wie mächtig,  ohnmächtig oder übermächtig er ist. Dann weiß man, was man zu tun hat. Dann greift man ihn entweder an, macht ihn fertig oder zieht von vornherein den Schwanz ein und geht weg.

Wir haben es aber mit einem Feind zu tun, der mehr als übermächtig ist. Es ist ein Feind, den wir nicht sehen. Den wir in unserem Bewusstsein auch nicht als Feind erkennen, sondern sogar als Beschützer und Wohltäter. ja dieser Feind hat sich sogar eigene Huldigungsstätten – Religionen erschaffen, um sich als anzubetender Gott´- nennen wir ihn Jahwe – in jede Menschenseele reinzubrezeln. Auch in den Philosophien, Weltanschauungen und sämtlichen Weltbildern macht er sich breit. Er nennt sich unser gütiger Vater, was er eigentlich auch hätte sein sollen, so war der Plan gewesen, aber er hat uns verkauft und entwickelte sich so leider zum gierigen Vater. 

Der Feind ist ein PROGRAMM`

Die Geschöpfe des ´gierigen´ Vaters wurden also zu Sklaven gemacht, ihre eigenen Kräfte wurden ihnen weitgehend genommen und sie wurden in ein Programm eingebunden, aus dem es kein Entrinnen gab.
Aus einem Programm gibt es kein Entrinnen, es ist ein eherner Steuerungsmechanismus, in dem programmiertes Leben in relativ festen Schienen bewegt wird, Mehr oder weniger gut  ausgestattet, was dann als Ausruck von Freiheit definiert werden kann.

Der gierige Vater konnte das Programm natürlich nicht alleine schaffen, sondern er braucht dazu seine ´Brigade´, einen relativ kleinen Verband mit unterschiedlichen Talenten. Und die waren als ´Macher´ natürlich privilegiert. Eurasia Couple spricht vom digitalen Uradel, der uns hier schon ewig steuert, der das Privileg einer relativen Unsterblichkeit hatte, die man aber durch die Art, wie sie zustande kam, lediglich als technisierte Verwandlungsfähigkeit bezeichnen könnte und nicht als innere unendliche, mit der Quelle verbundene Lebendigkeit. Denn deren eigentlichen ´Quantenblaupausen´ zerrütteten mit den Jahrtausenden und sie waren bald auf Zufuhr fremder Quanten als Lebensenergie angewiesen. Der Plan, das Programm, das System wurde parasitär.
Einzelne hellsichtige Menschen inkarnierten auf der Erde und versuchten gegenzusteuern, aber sie wurden alle vom Programm geschluckt und als vielversprechende ´Freiheitswege´ ins System eingefügt. Bestes Beispiel ist Jesus. Der gierige Vater, dieser falsche Gott, machte aus allem ein super Geschäftsmodell, schluckte damit jede Freiheitsbotschaft und kehrte sie um.

Das Programm steuert ALLES

Wie war dem beizukommen? Mit dem Entstehen des Deutschen Reichs muss es einen gewaltigen Aufschwung an geistiger Erneuerung gegeben haben, denn damals wurden Themen offen angesprochen, über die heute keiner mehr reden darf. Diesem freiheitlichen Geist, diesen gesunden Keimzellen freien Denkens wurde ein jähes Ende gesetzt mit den Kriegen. Danach ging es nur noch ums nackte Überleben.

Was aber war mit der Hitlerzeit? Was ist deren wahre geistige  Bedeutung? Das ist bis heute nicht klar. Man muss es von zwei Seiten betrachten. Die offizielle Lesart ist völlig eindeutig: An Hitler und seinem Reich und seinem Volk blieb kein guter Faden. Mit nur einem kleinen Fingerzeig auf diese Jahre hat jeder Deutsche sofort schuldbewusst in den Staub zu fallen und alle Welt um Vergebung zu bitten. Also muss nur darum, wenn solche harten Bandagen gnadenlos angewendet werden müssen, etwas anderes dahinter stecken. Etwas viel Größeres.

Was hat es mit den Deutschen auf sich?

Ich möchte hier etwas einfügen, weil uns alles erdenklich Schlechte aus dem Deutschen Reich eingehämmert wurde, aber gar nichts Gutes. Um ein wahres Bild zu bekommen, will ich das Gute nicht ausblenden. Man mag sich die andere Seite der Medaille wenigstens kurz anschauen.

Die Deutschen feiern ihren Österreicher

Quelle: https://huettendorferansichten.wordpress.com/2016/07/22/ein-bisschen-wahrheit/

Ein bisschen Wahrheit über:

Adolf Hitler und den Nationalsozialismus

Wohnhäuser für die Menschen erhielten im Dritten Reich oberste Priorität. In den Jahren 1933-1937 wurden mehr als 1.458.179 neue Häuser nach den höchsten Standards der Zeit gebaut.

Jedes Haus war nicht höher als zwei Stockwerke und hatte einen kleinen Garten für den Anbau von Blumen oder Gemüse, weil Hitler nicht wollte, daß die Menschen den Kontakt mit dem Boden verlieren. Vom Bau von Mehrfamilienhäusern wurde abgeraten. Mietzahlungen für den Wohnungsbau durften 1/8 der Einnahmen eines durchschnittlichen Arbeitnehmers nicht übersteigen.
Frisch verheirateten Paare wurden zinslose Darlehen von bis zu 1.000 Reichsmark (RM) für den Kauf von Gebrauchsgütern bezahlt. Das Darlehen mußte mit 1 % pro Monat zurückgezahlt werden, jedoch wurden für jedes neu geborene Kind 25 % des Darlehens erlassen. Wenn also eine Familie vier Kinder hatte, wurde das Darlehen in voller Höhe als bezahlt gegeben.

Das gleiche Prinzip wurde angewandt in Bezug auf die wohnungswirtschaftlichen Darlehen, die für einen Zeitraum von zehn Jahren auf einem niedrigen Zinssatz ausgegeben wurden. Die Geburt eines jeden Kindes führte auch zur Löschung von 25 % des Darlehens bis zum vierten Kind, mit dem die Darlehensschuld ganz gelöscht wurde.

Die Landwirte profitierten ebenfalls. Zwischen 1933 u.1936 wurden in Deutschland mehr als 91.000 Gehöfte gebaut. 1935 wurde das Landwirtschafts-Erbrecht eingeführt.

Es gewährleistete, daß alle Betriebe größer als 15 Hektar nur durch Familienerbschaft übertragen werden.

Alle Gewerkschaften wurden zu einer Organisation namens Deutsche Arbeitsfront (DAF) vereinigt. Die Rechte der Arbeitnehmer wurden geschützt von einem sozialen Ehrengericht, das die Beschäftigungsbedingungen festlegte.

Diese Regelungen waren besser als alle vergleichbaren Rechtsvorschriften der damaligen Welt – und sogar bis heute. Als Ergebnis der harmonischen Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gab es keine Streiks mehr.

Die Besteuerung von Arbeitnehmern, insbesondere solchen mit Familien, wurde stark reduziert.

Der Reichsarbeitsdienst wurde 1934 unter der Leitung von Konstantin Hierl geschaffen. Er diente anfänglich zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Später wurde er für alle Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren für einen Zeitraum von sechs Monaten als obligatorisch verlangt. Seine Mitglieder kamen aus allen Klassen der Gesellschaft. Er diente für verschiedene bürgerliche, Landwirtschafts- und Bauprojekte. Eines seiner Hauptziele war, Kameradschaft zu vermitteln.

Die Organisation Mutter und Kind wurde für das Wohlergehen, die Gesundheit, Sicherheit und finanzielle Unterstützung von Schwangeren und Müttern mit Kindern geschaffen. Zur Unterstützung deren Bedürfnisse wurden über 30.000 lokale Zentren, Kindergärten, Kindertagesstätten zur Verfügung gestellt. An Mütter mit unzureichenden Mitteln wurde Kindergeld ausgezahlt.

Am 14. Juli 1933 wurde das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses geschaffen. Dieses Gesetz förderte die Ausbreitung von wertvollen, gesunden Neugeborenen, und verhinderte gleichzeitig eine Nachkommenschaft von erbkranken Menschen, die eine schwere Belastung für die Gemeinschaft bedeuteten.

Für das Jungvolk (10 bis 13 jährigen Jungen), die Hitlerjugend (14 bis 18 jährigen Jungen), der Jungmädelbund (10 bis 13 jährigen Mädchen), und der Bund deutscher Mädel (14 bis 18 jährigen Mädchen) wurden Organisationen gegründet, um Zeichen zu setzen und Jugendliche für Staatsbürgerschaft und Nation vorzubereiten.

Sport und Erholung wurden aktiv gefördert.

Alle großen kommerziellen und öffentlichen Belange mit Erholung in Werften, Sportplätzen, Schwimmbädern, moderne Kantinen mit separaten Raucher-Zimmern wurden frei zur Verfügung gestellt. Im August 1936 fanden die Olympischen Spiele in Berlin statt und waren ein voller Erfolg. Deutschland war die erfolgreichste Nation mit 100 Medaillengewinnen, darunter 41 Gold.

Ferienlager wurden zu subventionierten Preisen zur Verfügung gestellt, während Seereisen auf großen Kreuzfahrtschiffen ins Ausland ermöglicht wurden mit dem Programm „Kraft durch Freude“. Diese Reisen standen für Arbeiter zur Verfügung, die nicht mehr als 300 RM pro Monat verdienten, jedoch wurden solche Arbeiter bevorzugt, welche 200 RM oder weniger verdienten. Die britische Regierung ließ nicht zu, daß diese Schiffe in England andocken, aus Angst, daß seine unterdrückten Arbeiter die Wahrheit über die Arbeitsbedingungen in Deutschland erfahren würden.

Im Winter 1933-1934 wurde als grosse Erleichterung der Arbeit das Winterhilfswerk bekannt. Dieses wurde durchgeführt um den Millionen von Armen und Arbeitslosen zu helfen. Diejenigen Personen, die eine Arbeit hatten, wurden gebeten, einen kleinen Teil ihrer Löhne für Arbeitslose zu spenden im Austausch für ein Glas oder ein hölzernes Abzeichen.

Am ersten Sonntag jedes Monats bereiteten sich Familien mit einem guten Einkommen ein Eintopfgericht und spendeten das eingesparte Geld für die Bedürftigen, die dafür eine warme Mahlzeit in einer großen Gemeinschaftsküche genießen konnten. Über 17 Millionen Arbeitslose, Tagelöhner, Witwen und Waisen konnten durch diese karitativen Bemühungen der Menschen unterstützt werden.

In Bezug auf Kriminalität, war eine der ersten Amtshandlungen Hitlers, die Polizei zu entwaffnen und ihre Gummiknüppel zu entfernen. Er tat dies, damit die Menschen sich weniger bedroht fühlen und mehr Verständnis für die Rolle der Polizei gewinnen. Zur gleichen Zeit entspannte ein Gesetz den privaten Besitz von Waffen. Kriminalität fiel auf sehr niedrige Werte, während Drogendelikte unbekannt waren.

Der Schutz der Rechte der Tiere war ein wichtiges Anliegen der Nationalsozialisten, die ein Gesetz in diesem Sinne, nämlich das Reichstierschutzgesetz, schufen.

Das Reichsnaturschutzgesetz war eine Bekanntmachung vom 26. Juni 1935. Es war eines der fortschrittlichsten Gesetze seiner Zeit und umfaßte die Langzeit-Waldbewirt­schaf­tung, das heute noch für die Wiederaufforstung von Wäldern angewendet wird.

„Aber dieser Mann war ja so schlimm und ein Monster, vor allem aber hat er ja zur Elite gehört, er enttarnt in seinen Reden diese Brut und gehörte zu ihr! Mehr sinnfreie Worte habe ich noch nie gehört! Wenn man keine Wirtschaft versteht, sollte man eben das Ganze nochmal durchnehmen, das Land lag wirtschaftlich am Boden, also mußte ER zu ihnen gehen“.

 Verfasser unbekannt

In jeder Lichtgestalt steckt leider ein bisschen Rothschild

Ja, ich habe das hier eingefügt, um das was jetzt geschieht, auch einmal von anderer Seite zu beleuchten. Wir wissen, dass diese ´schreckliche Diktatur´, dieser deutsche Weg einer Führernation – um jeden Preis vernichtet werden musste, sonst hätte das womöglich in anderen Ländern Schule gemacht. Und das durfte nicht sein, denn dieses Deutschland wäre nicht mehr komplett ´von oben´ – also vom Programm zu steuern gewesen.

Das Hitlerreich wurde komplett zerschlagen, die führenden Köpfe wurden getötet, einige clevere Systemlinge und Nutznießer des Reiches setzten sich ab übern großen Teich, als es ihnen zu brenzlig wurde und nahmen das Reichsgold mit. Der Rest, der nicht gefallen oder nach dem Krieg getötet worden war, versuchte zu überleben und zu vergessen – in einer ´freiwilligen´ Amnesie. Sie verbrannten ihre Fahnen, vergruben ihre kleinen verräterischen Nazi-Insignien und legten sich ein unschuldiges demokratisches Image zu. Sie mussten ja weiterleben und irgendwo hin mit ihrer inneren Not, und wie groß auch die Not ihrer äußeren Umstände war, die innere Not wird noch viel größer gewesen sein.
Denn es waren ja all ihre Hoffnungen gestorben
. Und wenn die letzte Hoffnung stirbt, dann redest du nicht mehr, dann bist du nur noch still.

Deutschland hatte sich erheben wollen aus der ewigen Gefangenschaft. Der freudige Aufbruch fand sein jähes Ende. Später sagten alle, sie wären immer gegen Hitler gewesen, aber das ist nicht wahr. Viele waren damals begeistert, hatten wieder Hoffnung, machten mit und wählten ihn widerholt.

Ein ausländischer Zeitzeuge sagte damals: „Deutschland trägt das Antlitz einer verliebten jungen Frau.“

Leni Riefenstahl

Also werden sich die Menschen damals auch so gefühlt haben, dieser Satz spricht Bände. Die Deutschen hatten sich besonnen, was für ein wundervolles Volk sie eigentlich waren und allmählich griffen wieder die deutschen oder auch germanischen Tugenden, die sie versuchten wieder zu erwecken. Wie konnte so etwas Ungeheuerlichen wie die Freiheit natürlicher Tugenden ins Jahwe-Programm eingefügt werden? Die Germanen sollten schweigen für immer.

Ein Programm erfordert striktes Verhalten, Gebote, Weisungen, Gesetze, Reglementierungen – aber kein freies Denken und Tun. Die Programmabläufe dürfen nicht gestört werden. Also setzten die Steuerungseliten Hitler ein, um das Deutsche Reich innerlich zu zerstören.

Hitler musste in dieses deutsche Volk direkt hineingehen, tief ins Herz hinein, in die Emotionen, einer von ihnen sein, der Beste von allen, einer von außerordentlicher Strahlkraft und Energie.

Deutschland damit im Herzen zu zerstören, das war gelungen. Aber Deutschland bestand nicht nur aus Kriegsversessenen, wie es gern dargestellt wird, oder aus Weltmachtsüchtigen, aus Nutznießern oder unterbelichteten Mitläufern. Es wurde im Untergrund auch der Boden bereitet, durch dieses große Leid sich neu zu orientieren. Denn aus der Verdrängung wird Wut, Zorn, Aktion, Handlung – und in der Folge entstand die panische Angst der Herrschenden vor ´RECHTS´.

Sickerte nun das ´Programm´ – also die Jahwe-KI´ in die Deutschen hinein, um diese durch Hitler endgültig zu zerstören oder sickerte das Deutsche Wesen mit Hitler unbemerkt ins ´Programm´ hinein, um dieses zu zerstören?
Beides ist nicht von der Hand zu weisen. Die Frage ist nur: Wer von beiden wird für immer enden und wer wird wieder auferstehe
n?

Werden wir zum Phönix oder fressen uns die Geier?

Ich erinnere hier an die Worte der Deutschen Passion.

Deutsche Passion
Von Thronstahl
Wir träumen in Wäldern mit dichtem Gezweig,
Im Nebel und unter der Rauhnacht Geschweig,
Wir herrschen in Mären, die fern einer singt,
Der nie in den Schein unsrer Sonnfeuer dringt,
Und spät ward ein Name uns Makel und Lohn,
Doch schon unser Werden war immer Passion.

Wir sind in die Mitte Europas gestellt,
Wir einen das Kleine der Größe der Welt,
Das göttliche Recht, im Gemächte des Manns
Verbürgt, macht uns einig und fruchtbar und ganz,

Denn ernst nimmt der Deutsche die Liebe, den Streit,
Den Glauben, das Recht und Gerechtigkeit,
Er duldet nicht Phrase, Theater, Zierrat,
Er fordert die Treue, die Ehre, die Tat,
Er haßt eine Ordnung, bequem und korrupt,
Sie gilt ihm als Teufel und Drache, beschuppt,
Bis Siegfried, Sieglindes erbsündiger Sohn,
Das Untier läßt spüren die deutsche Passion.

Und Kleinmut besetzt, was der Größenwahn ließ,
Und Deutscher ist nun, wer Zerknirschung bewies,
Den Deutschen ist Deutsches nun Abscheu und Hohn,
Sie spotten ihr Dasein und ihre Passion.

Wie lang soll das gehn? fragt sich mancher und glaubt
Man hätt den Verstand allen Deutschen geraubt,
Doch sammeln sich fern vom Getön der Parteien
Geächtete, reif, wieder Deutsche zu sein.
Sie rüsten sich, wecken den Kaiser im Kyff,
Der tiefer als Spätre nach Heiligkeit griff,
Die Pfalzen vereinte im Burg-Oktagon
Als Walstatt des Geistes und deutscher Passion.

Wir sind, wie wir sind.
Gut oder schlecht? Beides ist unumgänglich.

Aber eins müssen wir sein: Wahrhaftig. Wahrhaftig in unserem Trachten, Denken und Tun. Wahrhaftig unserem Urgrund zugehörig, denn wir leben aus ihm heraus.

Wo Aas ist, da sammeln sich die Geier.

Wer Geier fangen will, muss Aas auslegen. Erst dann kommen  alle Geier und zeigen was sie wirklich wollen: nur fressen, fressen, fressen. Alle fliegen dorthin, wo was zu holen ist. Irdisch wie auch kosmisch.

Ist Deutschland das Aas, das extra dafür erschaffen und ausgelegt wurde, um für sämtliche kosmische Parasiten eine Falle aufzustellen, in die sie hineinlaufen mussten? Allen voran die Jahwe-KI mit ihrem Tross. dem digitalen Uradel und dem intergalaktischen ET-Club als dem Grundübel aller Fehlentwicklung? Denn die meinten für alle Ewigkeiten fest im Sattel zu sitzen. Und nun sind sie erkannt und entlarvt. Wir können sie wie von außen anschauen. Wir können uns damit geistig herausversetzen aus ihrem Programm, das ist ein Anfang… Denn wir sind die energetischen Träger des Programms. Es lebt von uns.

Und was sind Deutsche? Kann man das nur an Völkern und Nationalitäten festmachen? Wieviel deutsches Blut, deutsches Wesen wurde in aller Welt verstreut? Überall – als Siedler, Forscher, Abenteurer, Händler, Krieger  – aber vor allem auch als Gefangene, als Beute, als Sklave, als Ware, als verschleppte Opfer, als verkaufte Söldner oder verkaufte Gebiete oder Stämme? Was bewirkten Kolonialisierung und Vertreibung?

Auf nach Amerika!

Hat ´das deutsche Wesen´  dort weitergekeimt und gewirkt oder ist es überall spurlos untergegangen im Schmelztiegel der fremden Reiche?
Fragen über Fragen.

Wie hat sich das zerstörte deutsche Wesen und damit der verborgene ewige ´Reichsgedanke´ mit seinen unzähligen versprengten deutschen Menschen entwickelt unter fremden Flaggen? Verloren sie ihr Deutschtum, ihre Seelen oder hüteten sie diese?

Deutsche Siedlung im Kaukasus

Die Befreiung der Menschheit von ihren Sklavenhaltern ist eine ganz große Sache, reicht logistisch über viele Ebenen und darüber nur einen Gedanken offen zu äußern, war das Todesurteil. Das gehört zum unantastbaren Programm.

Und doch starb der Gedanke darüber nie. Auch meine Gewissheit, dass wir eines Tages frei sein würden, starb nie.

Im deutschen Kernland ist allerdings nicht viel vom Freiheitsdrang zu spüren. Außer Anut Pi sehe ich auch keine echten Führungsgestalten. Sollte es welche geben, halten sie sich vornehm zurück und scheuen den Kampf-

Und Anut Pi wird solange vom Volk noch nicht angenommen, wie dieses Volk in seinem  geistigen Käfig, in seiner Indoktrinierung, seiner Programmierung feststeckt. In diesem Programm gibt es keinen Anut Pi. den gibt es nur in der tatsächlichen Realität. Erst wenn das Programm beendet, zerstört ist, fallen die Schleier für alle und erst dann werden die Leute sich erstaunt vorm Fernseher die Augen reiben: „Waaas? Seit wann haben wir einen Kaiser?“

Anut Pi, Deutscher Kaiser, Prinzregent von Avalon

Ja, der deutsche Kaiser handelt schon geraume Zeit, denn alles ordnet sich neu. Die größten Dinge geschehen immer noch ganz im Hintergrund. Und die Seelen werden entscheiden, ob sie den Weg ins Neue, in die terranische Sternennation mitgehen wollen oder nicht.

Deswegen sehe ich durchaus ein Licht am Horizont, welches von Amerika ausgeht. Denn die fechten gerade ihren Kampf aller Kämpfe aus und zwar gegen den eigenen tiefen Staat, gegen die ewigen Versklaver, Parasiten und Mörder. Also muss in den USA noch genug Nationalbewusstsein und Patriotismus vorhanden sein und unverfälschte Freiheitsenergie, um diesen Kampf aufzunehmen.

Und wieder stecken wir im Dilemma. Die US-Besetzertruppen sind immer noch hier, eine stete Drohung, nicht aus der Reihe zu tanzen im imperialistischen Großzirkus.

Und was ist wenn Amerika wieder frei wird? Wird dann aus der Besatzerarmee über Nacht eine Befreierarmee? Denn wir im deutschen Kernland stecken bis zur Halskrause im Dreck.

Hier sind jetzt in dieser entscheidenden Zeit alle versammelt,  sowohl die Höchsten als auch sämtlicher Abschaum. Da wäre es nicht schlecht, eine deutschfreundliche Armee im Land zu wissen, nachdem die eigene militärische Abwehr der Deutschen völlig abgeschafft wurde. Die Russen sind zwar unsere Verbündeten, aber die werden selber massiv angegriffen und belästigt.

NATO-Kriegsspiele in Polen

Inzwischen hat Anut Pi seine Position weiter ausgebaut und befehligt meines Erachtens nach bereits schon Teilbereiche der kosmischen Kriegerheere, in diesem Fall die Plejadier.

Ein weiterer interessanter Fakt ist, dass die einzelnen Häuser oder Reiche jetzt dahingehend diszipliniert werden, dass sie verpflichtet sind, ihre eigenen Heere, die sie alle haben, gegen die eigenen Fehlentwicklungen einzusetzen. D.h. jeder hat seinen eigenen Dreck wegzuräumen, und erst wenn sie das nicht tun, greift das plejadische Heer als übergeordnete Ordnungsmacht ein. D.h. es findet unterdessen überall eine innere Reinigung statt. Wenn aber die galaktischen Häuser und Reiche sich reinigen von ihren parasitären Auswüchsen, verändern sich auch die Verhältnisse hier auf der Erde, in diesem Schmelztiegel.

Deswegen schaue ich gespannt auf Amerika. Sind die Selbstheilungskräfte und der Wille zu Freiheit und Wahrhaftigkeit dort noch stark genug, um aus dieser viele Jahrtausende dauernder Gefangenschaft auszubrechen?  Ist das ´deutsche Element´ nämlich die innere Überzeugung, dass Geld nicht alles ist und es auf ganz andere Werte im Menschenleben ankommt, stark genug, um das Ruder herumzureißen?

Ich denke ja. Ich denke der Albtraum ´Jeder gegen jeden und gemeinsam gegen das Leben´ hat sehr bald sein Ende gefunden.
Mit dieser satanischen Programmierung wird es ein für allemal vorbei sein.

Die stärksten Gruppen innerhalb der Weißen sind US-Amerikaner mit deutschem Hintergrund. Das ist vielen hierzulande unbekannt und die Deutschen haben sich in den USA auch immer recht schnell angepasst. Die deutschsprachigen Einwanderer kamen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus anderen Ländern wie Österreich, der Schweiz, Luxemburg, dem Elsaß und Südtirol. Es kamen ferner auch deutschsprachige Volksgruppen aus Böhmen, dem Balkan und Russland in die USA. Aus allen Provinzen und Regionen Deutschlands wanderten Menschen in das neue Land ein. Sie strömten aus viele Regionen wie etwa aus Bayern, Schwaben, Baden, Hessen, Pommern oder der Eifel in der preußischen Rheinprovinz in die USA.

Donald Trump ist Deutschamerikaner, ein Yankee zweifellos, ein sehr, sehr reicher Mann. Wird der aufgeben und seinen Feinden, die ihn betrogen haben, das Feld überlassen?  Ich denke nein. Mit einem Paukenschlag kann er jetzt das ganze Kartenhaus der alten Ordnung, die alte Programmierung  zertrümmern und ich denke, das wird geschehen. Und wenn diese ganze verkehrte ´Ordnung´ zusammenbricht, wird das vor nichts und niemand auf dieser Erde mehr haltmachen, auch nicht vor Deutschland. Und diese ganze Aktion, dieses Vorhaben ist garantiert nicht alleine auf Donalds Mist gewachsen, sondern das ist der ganz, ganz große Plan zur endgültigen Befreiung der Menschheit.
Alles musste ganz im Verborgenen geschehen, es musste mit Falschinformationen gearbeitet werden, mit Verstecken und Täuschen, um den Endsieg nicht zu gefährden.
Den Endsieg. Dafür hatte die deutsche Wehrmacht schon gekämpft. Sie wussten Bescheid, wurden immer wieder von Feinden und Verrätern unterwandert, von allen Seiten beschimpft, verfolgt und verleumdet und mussten ganz in den Untergrund gehen.
Und doch war sie immer da, diese geheimnisvolle Dritte Macht, bestehend aus den tapfersten Männern und Frauen aus Deutschland und sehr vielen andren Nationen. Denn wahre gute Menschen gibt es überall noch.


Sie entfalteten den Plan und bereiteten den Endsieg vor. Nicht den Endsieg der Deutschen über alle Welt, wie es uns unterstellt wurde, das wollten wir nie, sondern den Endsieg über die Mächte, die uns seit Anbeginn dieser Schöpfung versklavt hatten und uns nun vernichten wollten mitsamt unserer Erde.

Zum Schluss ein paar Sätze von Benjamin Fulford  Dessen Infos sind zwar mit einiger Vorsicht zu genießen, aber ja  – wollen wir mal hoffen, dass der Spuk bald ein Ende hat.

Benjamin Fulford  07.12.19  Wöchentliche Berichte

Es ist an der Zeit, die Geschichtsbücher neu zu schreiben, da die Freiheit der Menschheit bevorsteht. Dezember 2020 wird in Erinnerung bleiben, als sich das Blatt der Geschichte entscheidend wendete und eíne uralte böse Macht eine Niederlage erlitt. Die Whiteheads gewinnen den Krieg um den Planeten Erde und die Befreiung der Menschheit ist eine unmittelbar bevorstehende Gewissheit. Die Menschen werden Zeuge der Bestätigung des entscheidenden Sieges von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen sein und die Bewegung hin zu Zwangsimpfungen in den USA wird ein Ende haben. Diese Trendwende wird ein Schneeball sein und die Menschen werden zusehen, wie sich die Geschichte entfaltet, während eine alte, satanisch herrschende Klasse gestürzt wird. Die Geschichtsbücher werden völlig neu geschrieben werden müssen, wenn sich der Staub endlich gelegt hat. Da der Sieg der Guten jedoch rasch an Boden gewinnt, geht die Schlacht weiter und die Kreaturen des Deepstates kämpfen bis zum Tod, weil sie wissen, dass sie dem Untergang geweiht sind.

Zu Klaus Schwab berichtet er:

Wenn Sie wissen wollen, was Schwab vorhat, sehen Sie nach was Alber Cheesen (Kelly?) über ihn zu sagen hat. Was Kelly nicht sagt ist, dass es Schwab und seine Chefs waren, die den gesamten Covid Albtraum so konstruiert haben, dass sie das Finanzsystem zurücksetzen konnten und zwar so, dass sie die Kontrolle über das Finanzsystem behalten. Verhaftungen in den USA sind bereits in vollem Gange, wie Quellen aus dem Pentagon bestätigen.

https://vk.com/video252093740_456241986?t=4m41s

Wer sich jetzt noch fürchtet, ist selber schuld!

Die Feinde des Lebens werden bald fallen wie Dominosteine! Rot-grün ist natürlich nur zufällig.#

http://liebe-das-ganze.blogspot.com/2020/12/zu-den-seltsamen-monolithen-von-daniel.html

5 Gedanken zu “Phönix oder Geierfraß?

  1. Zunächst: Vielen Vielen Dank für die sehr guten Artikel, auch in schwierigen bzw. hoffnungslosen Zeiten.
    ——————————————————————————————————
    Mittlerweile rechne ich eigentlich nicht mehr mit dem Hollywood-Good-End-Theaterstück aus den „USA“ oder „Russland“ o.ä.! Beide Besatzer haben, neben natürlich UK und FR und den vielen anderen Feindstaaten! in meinen Augen versagt! Sie haben Ihre Chance auf Wahre Freundschaft definitiv verspielt und tuen gut daran, sich hier nicht mehr sehen zu lassen!!

    Ist eine Versklavung einer hochzivilisierten Rasse (von nunmehr weit über 75 Jahren) wie die der DEUTSCHEN überhaupt noch verzeihlich!!!? Für mich NICHT!

    Man sehe sich die damaligen Vernichtungslager für Deutsche in Russland an!!
    Ist inzwischen ein OFFENSICHTLICHER GESINNUNGSWANDEL erfolgt?
    Für Mich Nicht!
    Leider!!

    Alle Besatzer wollen nach wie vor die Sieger über die Deutschen sein!!
    Deshalb sind sie, m.E., nach wie vor unsere Feinde!
    Nichts hat sich geändert!!

    Dementsprechend auch hat sich auch nicht die Einstellung vieler Deutscher Kriegsnachfolgergenerationen geändert!
    Warum sollte sie auch!!?

    Alle anderen Nationen, auch die Russen stehen in Unserer und Unserer Ahnen Schuld!!
    Nach wie Vor! Es ist Alles wie es War!
    Leider!
    WO sind die Angeblichen FREUNDE??!

    WIR sind die, auf die wir gewartet haben, und werden wohl auch die sein, die unsere letzte DEUTSCHE Haut zu Markte tragen werden müssen(auch wenn ich keine Angst habe, mich zu behaupten, zu verteidigen oder wie auch immer)
    Allen nachfolgenden „Nationen“ wünsche ich herzlichst ein vernichtendes Gemetzel!
    ——————————————————————————————————–
    Unabhängig davon, sehr sehr vielen Dank für diese Seite, die immer wieder erbauenden Artikel!!! und die Möglichkeit, Anut Pi endlich ohne ein „Irgendwo-Login“ zu sehen ;-))

    MfG

    Gefällt 1 Person

    • Ist eine Versklavung einer hochzivilisierten Rasse (von nunmehr weit über 75 Jahren) wie die der DEUTSCHEN überhaupt noch verzeihlich!!!?

      Eigentlich nicht, das ist auch keine Frage von Links oder Rechts, hier geht es nur um Richtiges oder Falsches Verhalten zu einer Situation die die heutigen Machthaber nicht zu Verantworten haben. Außerdem darf die ganze Tragweite der heutigen Situation nicht unberücksichtigt bleiben, immerhin zerstört die Wahrheit die ganze Nachkriegsordnung fundamental.

      Kann man das Verzeihen ? Den Tätern damals, also die wahren Schuldigen, ausgeschlossen. Dafür war es zu viel Leid was damals ausgelöst wurde, außerdem kann man diejenigen nicht mehr zur Rechenschaft ziehen, das hat die Zeit schon erledigt.

      Den heutigen Akteuren … Na ja, ich würde sagen das hängt von der Form und der Aufrichtigkeit der Entschuldigung ab und von ihren Taten diesbezüglich. Besonders von den Bemühungen die zur Auflösung des ganzen Schwachsinns beitragen sollten. Aber da sieht es ja ganz düster aktuell weltweit aus….
      Ein Staubsauger Vertreter verkauft Staubsauger
      Ein Versicherungsvertreter verkauft Versicherungen
      Die Volksvertreter verkaufen was ?
      Soviel zu den Nutznießern der Situation

      @Ahnenfreundin Trump … ich weiß nicht recht.auf der einen Seite hoffe ich das auch. Jedenfalls so in der Form Feinde meiner Feinde, bloß Zweifel ich daran das es am Ende uns weiterhelfen wird. Die 0,2% Sekte ist in seinem Umfeld so häufig anzutreffen, das es mal wieder jedem demographischen Verhältnisses spottet.

      Ähnlich wie bei unseren Vorturnern heute, da sind es mehr Freimaurer und ähnliche Heimlichtuer. Aber überall haben die damals vom Reich bloßgestellten Kräfte heute das Steuer in der Hand. Und das zählt nicht zu unserem Vorteil.

      Unser historisches Problem kann nur von außerhalb gelöst werden, intern wird das zu heftig bekämpft. Das ist eigentlich ein Grund warum Q mir so Sympatisch war. Die ersten Nachrichten von ihm stammten von dem politisch Inkorrekt Board von 4chan

      Aber Trumpi konnte das Saubermann Image des Mainstreams so nachhaltig aus der Bahn werfen, das sich daraus neue Option ergeben. Ganz nach dem Motto: Wenn wir dabei schon so dreist belogen wurden, wobei wurden wir das überall noch ?

      Liken

  2. Lieber WWW, Du hast schon Recht, aber schaffens wir´s alleine?
    Wir sind doch alle noch im Prigramm gefangen, das ist doch das Problem.
    Und der ´Widerstand´, der in Deutschland aufklärt, hat noch gar nicht auf dem Schirm, dass es längst um ganz andere Dinge geht. Ich vermute eher, dass die 3. M8 schon längst weltweit unterwegs ist. vor allem in den Feindstaaten. Sie unterwandern den Kern und .zerstören ihn.
    LG

    Liken

  3. Pingback: www. Ansichtssache | Myriels Flammenschwert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s