Bewegende Worte

Bauern in Mecklenburg – Vorpommern

Gewaltige Entwicklungen finden momentan statt, die Angriffe der Coronaverwaltung erfolgen immer schneller, die Unsinnigkeiten, die auf uns herniederprasseln, werden immer irrsinniger und wir müssen uns wehren!  Denn bis Jahresende soll die Tötung der Deutschen und den Weißen eigentlich abgeschlossen sein.
In den Videos vom 10.11.20 hatte uns Anur Pi aufgeklärt, dass es Probleme gegeben habe mit der Pi-Armee. Wie es zu diesen Verwerfungen kommen konnte, bespricht er heute und ich rechne es Anut Pi hoch an, dass er ganz offen dieses Problem analysiert und uns über die Details informiert.
Im Grunde ist die Heilung schon auf dem Weg für die Probleme mit denen Anut Pi zu kämpfen hat. Das liegt nur an uns!

Kaum zu glauben, aber dieses Video ist zugleich eine Liebeserklärung des Deutschen Kaisers speziell an ´Seine Heimat´ an die Menschen in  Mecklenburg-Vorpommern.
Und die Heilung vollbringen wir Deutschen selber, indem wir uns wieder wie Deutsche benehmen: einfach, wahrhaftig, freundlich, bodenständig, freiheitsliebend!

Möge die Liebe des deutschen Volkes zum Kaiser Anut Pi genauso erwachen, wie jetzt die Liebe des Kaisers zu seinem Volk erwachen konnte, durch alle fürchterlichen Niederlagen, Verwerfungen und geistigen Gefangenschaften hindurch.

Hier folgt die Textaufzeichnung, der Anut Pi gestern Nacht ins Netz stellte. Ich sage dafür ein großes Dankschön für diese bewegenden Worte. Vielen Dank.

LAGEBERICHT/BEFEHLSAUSGABE 11.11.2020 Teil 1

https://vk.com/id557717461?z=video557717461_456239591%2F69587361d9e3eefb3b%2Fpl_wall_557717461

1:00

Ich habe mit einer etwa unklaren Befehlslage in Bezug auf meine Pi-Armee zu kämpfen, das ist eine Sache die sich jetzt erst ergeben hat. Wir hatten keinen Vorlauf. beim Einsatz der Pi-Armee, wir hatten keine  Möglichkeit, es zu üben, wir hatten keine Möglichkeit, Training durchzuführen oder Abstimmungen, sondern wir haben die Armee einsetzen müssen aus den Depots und in einer Art der Führung, in der es holterdiepolter zuging, d.h. ein Dekret  und dann eine  Führung – und eine  Armee!
Das war die Vorbereitung nach Norddölln bzw. während Norddölln, innerhalb weniger Stunden. Ja, dann ist es kaum  noch nachvollziehbar. Wir haben unglaublich schnell reagiert und die Armee war erfolgreich. Das heißt, wir haben unsere Strukturen erhalten, wir sind handlungsfähig geblieben und wir haben das Geld abwehren können. Darüber hinaus haben wir unseren Kurs fortsetzen können, wir haben das Geld durchquert, wir sind mit dem Bauch voller Geld in neue Bereiche hineingegangen und es ist immer so, wir wissen nicht, wenn wir in neue Bereiche hineingehen, das muss nicht unbedingt immer sein, dass es höhere Bereiche in dem Sinne sind, dass es energetische Auswirkungen auf uns hat oder wir Anpassungsprozesse durchführen müssen. Das ist nicht der Fall. Das können wir erst hinterher feststellen, nach einer gewissen „Zeit“, wenn wir uns vollständig in einem Raum integriert haben. Erst dann ist es für uns überhaupt möglich, festzustellen, aus der Vollständigkeit des Eintauchens, was wir da eigentlich vorgefunden haben und was von unserer Seite aus jetzt notwendig ist, um  Anpassungsprozesse zu erkennen, um sie dann tatsächlich auch durchführen zu können. In diese Phase sind wir gar nicht gekommen. Das heißt, wir sind aus dem Geld rausgeflutscht, den Bauch voller Geld und voller Kriege und mit einer Armee, die keinen Testlauf hatte. Das ist unglaublich. Wir sind da in neue Räume hineingestolpert, mit Kachacho, purzelbaummäßig. Wir sind da reingepoltert und reingestolpert ohne ein geringstes Maß an Kontrolle, wahrer Kontrolle über unsere Gerätschaften und unsere Bewegungen zu haben. Aber wir haben uns da reingerettet, ja?  Und dann muss man sich etablieren, da muss man gucken, das man so schnell wie möglich die Sachen sichert  und die Armee so einsetzt, dass sie ihre Sicherungsaufgaben erstmal nach außen und dann auch nach innen wahrnehmen kann,  Das Problem für uns war, dass wir in dem Zeitraum zwischen Wermelskirchen und Norddölln … da war die Armee noch in den Depots, eine Befehlsstruktur war überhaupt nicht aufgebaut. Von Norddölln aus den Depots – raus! In den Einsatz! … und IN der Bewegung in einen neuen, anderen  Bereich, aus dem Geld raus! Dann um das Webmuster herumgruppieren. Das ging alles noch, das war noch halbwegs zu bewerkstelligen. aber dann die Versetzung nach München, d.h. noch tiefer in die Front hinein in ein ganz anderes Frontgebiet nämlich in ein Detailbereich, in ein Schlachtfeld, das vollkommen anders gestrickt war als das was ich vorher verlassen habe.
Ich bin in einen interdimensionalen, interfrequenten Raum, ein Schlachtfeld, in ein Detail, in einen winzigen Raum gekommen nach München, in dem diese Geldmacht und das Coronaszenario schon Raum gegriffen hatten und schon festgefügt und durchorganisiert waren. Das war natürlich verheerend. Mit so einem Tempo konnte man gar nicht rechnen. Aber mit Geld ist alles möglich, mit Geld können sie Prozesse in einer solch unglaublichen Weise beschleunigen. Das haben wir jetzt gesehen, wie das geht. In der Zeit zwischen Norddölln und München, das waren nur ein paar Stunden, die Zeit die ich brauchte, um von Norddölln nach München zu fahren. In der Zeit mussten wir kennenlernen, was da eigentlich los ist  Und dann in noch abgemilderter Form als Lockdown, das Bild das man mit dem Lockdown hat, das war schon schrecklich. Aber dann konnte man sich vorstellen  was passiert ohne Lockdown . wenn der Lockdown weg  ist – aber da war ich ja Gott sei Dank schon weg. Kurz nachdem der Lockdown dann beendet war, war ich dann weg, da habe ich das gar nicht mehr so mitgekriegt. Wir hatten keine Chance.

Faktisch seit meinem Weggang aus meinem letzten Ausbildungslager, meiner letzten Akademie in Wermelskirchen.  27.3.2020. Keine Chance, Irgendeine Art von Einweisung, Unterweisung, Orientierung – nichts, gar nichts. Direkteinsatz. Und  das war verheerend. Weil ich –  und aus Norddölln. habe die Stimmungen mitgenommen. –  aus dem Ausbildungslager Norddölln, das war eine zentrale riesige Zielerfassung, zentral deswegen, weil sie alles umfasste von dem, was man alles im Webmuster erreichen konnte. Deswegen war sie zentral, Sie war zwar auf einem zentralen Raum, auf einem kommunikativen Raum zwischen dem Geld, und der Macht hinter dem Geld und uns, aber sie umfasst das gesamte Webmuster. Deswegen war es da noch möglich, aus einer emotionalen Haltung taktische und strategische Befehle, Maßnahmen heraus an die Armee zu geben und sich zu gruppieren. Das war noch möglich. Die Schutzmaßnahmen nach außen zu vollziehen, war möglich. Alle Angriffe stoppen, wieder angreifen, stoppen und dann sich Bewegung verschaffen. waren also neutral nach außen gerichtet und nicht rückbezüglich auf ein Ausbildungslager, d. h. auf das Ausbildungslager Wermelskirchen, in dem mir 20 Jahre lang der Hass auf die Weißen eingebläut wurde. Ich habe in den letzten Videos schon angedeutet und beschrieben, in welcher Weise das zu Komplikationen führen kann, wenn man eine interdimensionale Webmusterarmee führen muss und zwar auf Grund von emotionalen Prozessen, weil – die Pi-Armee wird gesteuert über morphogenetische Prozesse in Webmustergrößenordnung. Das ist gewaltig. Dagegen ist das, was wir jetzt hier im Deutschen Reich haben, was ich jetzt mit Ihnen mache   (nichts).. das kann man machen, ja das ist überschaubar. Das hätte man als Übung gut gebrauchen können. Vorher.
Nein, nein – ich habe mit dem ganz Großen angefangen, dem was nicht mehr zu überbieten ist. Aber ich habe die Erblast auf Wermelskirchen und davor nicht ablegen können. Keine Chance bis heute nicht.
Was ist passiert? Wir haben die Armee umgruppieren müssen, um die Vernichtungsfeldzüge gegen unsere Häuser, die gegen uns opponierten, durchführen zu können und gegen die niederfrequenten Zivilisationen, die mit terranischem Material schwunghaften Handel treiben und duch ihre Kooperation mit dem Geld, mit der Geldmacht und mit hohen spirituellen Häusern begonnen haben, unser Webmuster zu destabilisieren und die Position unseres Hauses zu untergraben. Und wir sind der Garant für die Stabilität dieses Webmusters und aller anderen Webmuster, die sich darin entwickeln.

Auf einem Raumschiff mit Gurdjieff

Ja, das war  natürlich verheerend, d.h. so lange wie ich dann noch außerhalb des Nukleus agieren konnte, oder außerhalb der Platte agieren konnte, geht das alles noch, da haben meine Soldaten, meine Einheiten eine klare Zielerfassung und können auch aus ihrer selbständigen Haltung heraus, weil sie eine kriegführende Rasse sind,  die dezentral arbeiten kann so wie die Deutsche Wehrmacht – da konnten sie sich ihre Ziele aussuchen und konnten dann auch mit meiner Hintergrundsteuerung über die morphogenetischen Felder und die permanenten Kontakte zu meinem hohen Haus … konnten sie dann die Zielvorgaben verwirklichen, die sie brauchten. D.h. wir haben um jede Rasse, um jedes Reich, um jede Frequenz – um alle Bereiche, die also selbständig agieren können, haben wir Pi-Armeen formiert. Weil, die Pi-Armee ist ein gigantisches Webmuster, das wir erschaffen haben zu diesem Zweck. Und diese Soldaten, diese Individuen, die da drin agieren, das ist mein ehemaliges Volk. Das sind Terraner, Urterraner.

Und diese Soldaten, diese Individuen, die da drin agieren, das ist mein ehemaliges Volk. Das sind Terraner, Urterraner.


Diese Prozesse, die dazu geführt haben, das das möglich war, die muss ich  Ihnen jetzt ersparen, die muss ich unterschlagen. Aber das ist die Grundlage dafür, dass  eine emotionale energetische Führung mit der Technologie morphogenetischer Felder möglich ist. Sonst wäre das nicht möglich, deswegen wurde ich Führer dieser Armee, weil ich Terraner bin. Reinrassiger Terraner, Urterraner – dieser Kriegerrasse, die jetzt Kriegerasse zum Schutz des Webmusters und unseres Haues einer insektoiden Großmacht ist – die auch durch uns nicht zu besiegen war.

schönes Bild, aber ????

Ja, es gibt viele, viele Detais, die da eine Rolle spielen und die da geklärt werden mussten, die im Vorfeld auch geklärt worden sind, aber d.h. die Solidarität zu meinem Haus, die Ergebenheit des Pi-Führers, des obersten Terraners gegenüber der Macht des Hohen Hauses, der hohen insektoiden Großrasse ist ungebrochen. Das ist vorher geklärt worden. Das war vorher schon klar, das war nie ein Vabancespiel für meine Höchste, mir die Führung dieser Armee anzuvertrauen und die Armee dadurch zu aktivieren. Das ist es auch heute nicht, das wird es auch nie sein. Alle Möglichkeiten meiner Rasse ergeben sich aus den Möglichkeiten des insektoiden ‚Webmusters, das uns assimiliert hat.
Das ist die Realität.
Ja, die Komplikationen sind jetzt hier auf Terra eingetreten. Als ich beschlossen habe, meine Armee hier auf Terra niederregnen zu lassen.
Schauen Sie sich das an, was außerhalb des Deutschen Reiches los ist und nehmen wi das Deutsche Reich mal aus, und was außerhalb Russlands und Chinas passiert; Absolutes und totales Chaos ist angesagt, der absolute Untergang. Auch hier in Deutschland. Im Deutschen Reich. Ja, und das hat im Wesentlichen auch mit den Wirkungen meiner Pi-Armee zu tun, weil sie sich anpassen können, weil sie hochintelligente, superfrequente Einheiten sind, Individuen, die sich auf die individuellen Strukturen der terranischen und menschlichen Zivilisationen einstellen können. Das war die Grundvoraussetzung dafür, diese Armee zu schaffen, die kann sich auf jede andere Art und Rasse auch einstellen, auf jede andere, aber am schwierigsten ist es hier in diesen Individualstrukturen, die nicht insektoid sind, sondern die terranisch angelegt sind.


Wir Terraner, wir Großmacht, waren ein Webmuster, und wir waren immer so, wir waren eine Einheit, wir kannten keine Durchmischungen. Wir waren wahrscheinlich Deutsche, so wie man das heute sagt.

Germanen im Mittelalter

Nun da habe ich in den Jahren bis jetzt gelernt, bis Märzt diesen Jahres, das müssen Sie sich vorstellen und da kann man sich überhaupt nicht vorstellen, März dieses Jahres. Das habe ich gelernt: den Hass auf die weiße Rasse. Ich habe mich mit Informationen vollgesogen in einem solchen Maße, in einem Studium würde das gar nicht gehen.
Ich habe zwar gearbeitet und musste Geld verdienen, aber ich habe soviel Wissen aufgesaugt, das habe ich nebenbei gemacht. Ich war da wie ein Staubsauger, der alles was mir zwischen die Finger kam, gelesen und ich habe dann so ein immenses Lesetempo entwickelt, das sich erst dann verringert hat, als ich immer mehr mit den elektronischen Medien arbeiten musste. Da habe ich bemerkt, dass mich das beeinflusst, aber vorher, da war unfassbar, wie schnell ich lesen kann.Es gibt wenige, die das auch können. 17:00
Aber ich habe mich immer wieder über meine Partnerinnen gewundert, wie schnell die Texte lesen können, durch die Bank, es ist unfassbar.
Es ist dann zu Unwägbarkeiten gekommen. Die Zielerfassung, die außerhalb der Platte noch relativ eindeutig war und immer einfacher wurde, je weiter man hier vom Nukleus entfernt ist, weil die Prozesse immer größer werden, die Massen die bewegt werden, werden immer größer, und die Zielerfassung wird immer größer, das beinhaltet auch eine gewisse Vreinfachung in der Strategie und im Einsatz der Verteilung der Truppen.
Aber hier im Nukleus, wo alles verlangsamt wird und duch das Geld wieder beschleunigt wird, wo abnormale Beschleunigungsprozesse durch das Geld gegeben sind, da wird es schwierig, da ist es nicht mehr zu kontrollieren, so gut wie gar nicht, und durch die Führung innerhalb dieses kleinen Raumes einer gigantischen Armee, die Millarden und Abermilliarden von Wesen umfasst.
Wenn Sie dann emotional steuern, dann sieht das so aus, wie es jetzt aussieht. Das heißt, der Hass auf die weiße Rasse, den ich bis zum 69. Lebensjahr aufgenommen habe, auch jetzt durch die letzten Daten über die Vorgänge im 2. Weltkrieg und über die Zeiten nach dem 2. Weltkrieg 1945 und die Situation des Deutschen Reiches, wo es sich jetzt befindet, hat den Hass nicht abgemildert, sondern immer weiter verstärkt. Weil es auf die Erfüllungsgehilfen hier abzielte, auf die Weißen. Das sind jaj ausschließlich Weiße. Ob die nun Engländer sind, ob die aus den Benelux-Staaten kommen oder woanders her kommen …
Auf die Russen eigenartiger Weise nicht, da hat sich das nie drauf be bezogen, egal wieviel schreckliche Sachen ich gelesen und gehört habe, was also nach dem Einmarsch der russischen Truppen hier passiert ist. Aber es hat sich nicht dieser Hass entwickelt wie auf die westlichen Weißen, die Kapitalisten.
Ja und das bricht mir jetzt das Genick, soweit es die Führung der Armee betrifft. D.h. sie vernichten nicht den Schlamm, sie vernichten die Weißen. Sie vernichten auch nicht die weißen Vernichter, die die Deutschen vernichten, nein wie vernichten weiterhin die Deutschen und vernichten nicht die Vernichter. Das ist das Problem. Das ist das Ergebnis was wir jetzt haben.
Damit komme ich in die Zwickmühle. Ich komme in die Zwickmühle – wie komme ich da raus, ja? Das geht durch einen grundsätzliche Umstellung das heißt also hier z. B. eine Verhaltensumstellung, dass ich meine persönliche Macht einsetze, also nicht über meine Armee, sondern dass ich selber dann auch in Erscheinung trete und auf die Schlachtfelder fahre, in den Westen z. B. Oder hier wäre ein Schlachteld, wenn man wieder nach Erfurt fährt oder nach Leipzig, Also überall dort, wo der Schlamm in größeren Mengen  von der Geschäftsführung reingesetzt, reingespült wurde, wo wir ihn nicht töten können, weil der sich zwischen den Deutschen bewegt. Aber wenn ich jetzt in die Schlachtfelder gehe, in den Esten, dann ist das natürlich schon eine andere Sache.  Wenn ich mir dann den Niedergang Wermelskirchens angucke und mir ausrechnen kann, wie lange meine Enkel noch leben kann, wie lange der das noch überleben wird, wieviel Wochen das noch dauert, bis er tot ist…  Ja, dann bemerke ich diese Umstellung, d.h. das was in einer Ruhephase der Verarbeitung stattfinden hätte müssen, das muss jetzt auf dem Schlachtfeld erfolgen. Denn wir töten unausgesetzt, es werden Millionen  und Abermillionen getötet.
Nur gucken Sie sich die Presse an … Ich habe zwanzig Millionen unter der norddeutschen Erde begraben, das sage ich immer wieder. Da lesen Sie hier kein Wort drüber, ein einziges. Oder meine Gefolgsmänner und Gefolgsfrauen schreiben  mir dann, wieviel hunderttausend, Millionen Kinder verschwunden sind , die jetzt teilweise wieder auftauchen, da sehen Sie nicht ein einziges Wort in dieser Scheißpresse, in diesen Drecksblättern, die nichts anderes machen  als medial die Kriege für die Volksvernichter hier zu führen.
Das haben sie schon vor über 100 Jahren gemacht, das gibt es, seit die hochentwickelte Drucktechniken haben. und die millionenfach ihre Pamphlete verbreiten können. Seitdem machen die die Kriege für die mächtigen Vernichter dieses Planeten, dieser Platte. Ich hatte also keine Zeit dazu, mich energetisch-emotional umzustellen auf das Kommando über eine Milliarden Wesenheiten umfassende Armee, die auf die gesamte Platte in alle Ethnien hineinregnet. Und sie wird geführt aus meinen vergangenen und meinen aktuellen emotionalen Bewegungen, sowohl hier auf der Platte, außerhalb der Platte, im Nukleus  und im gesamten Webmuster.
Das bedingt ein Minimum an Kommunikation, an spezieller Kommunikation. Da sind gewisse Missverständnisse zwischen meinem hohen Haus und mir nicht beseitigt worden. Mein Talent entfaltet sich nicht dadurch, dass ich es alleine ausübe, mein Talent beweist sich und entwickelt sich durch Kommunikation, und zwar nicht nur durch zweckgebundene, kriegerische Kommunikation, wo ich als Soldat agiere und als Befehlshaber, sondern auch durch persönlich- zwischenmenschliche Kommunikation. Das ist aber bei den Insektoiden ganz anders, die insektoide Führung ist rein pyramidal, es gibt nur eine, die entscheidet und das ist die Königin. Die Königin bestimmt alles andere. D. H. bis in das letzte kleine Glied draußen, die letzte kleine Ameise, die kleine Biene wird durch den Willen der Königin im Bau gesteuert. Und das ist bei uns Terranern eben nicht so.
Wenn jetzt diese insektoiden Wesenheiten und Abkömmlinge aus diesem Webmuster sich hier inkarnieren, als Menschen, dann heißt diese Avatarfunktion wahrnehmen oder sie übernehmen Terraner, dann betrachten sie das als Besetzung. Dann bemerken wir das. Wenn sich dann andere Wesenheiten draufsetzen, dann ist der besetzt, das kann man feststellen.
Aber wir kommunizieren, da heißt unsere Talente entfalten sich auf eine ganz andere Art und Weise. D.h. diese Welt, die hier für mich geschaffen wurde, die ist insektoid, insofern Technologie, avalonische Prinzipien  und sagen wir mal das gesamte Umfeld, die Rahmenbedingungen sind insektoid geprägt, genauso wie die Insektoiden ihre Unterrassen geschaffen haben, die ganzen Reiche, alles was da kreucht und fleucht – da gehören wir auch zu. Die Terraner wurden für mich geschaffen. Die Menschen wurden für die Insektoiden geschaffen und für die Rassen die die Insektoiden geschaffen haben, um eine Kommunikation zwischen den Rassen zu ermöglichen, die sonst unmöglich wäre. Das haben die Kaufleute und die Kriegerrassen hier schamlos ausgenutzt. Sie haben gewusst, das die avalonischen Prinzipien und die Avatare, die möglich gemacht werden, dass die eine Kommunnikation erlauben, die sonst  gar nicht möglich wäre. Wo verschiedene Frequenzbereiche miteinander  kommunizieren konnten mit einem Mal und verschiedene Entwicklungsbereiche, d.h. bis in die spirituellen Bereiche hinein kann mit terranischen Avataren kommuniziert werden in einem sehr engen Raum nämlich hier auf Terra, parallel zur terranischen Kultur. Wir Terraner, wir haben das von Natur aus, dass wir interfrequente Wesen sind, dass wir emotional und vom  Verstand her in der Lage sind, mit vielen verschiedenen Seinsbereichen, die zu erreichen. Das können wir, das ist unser Talent. Deswegen sind wir so wertvoll, ich sage immer Nullpunktdurchschreiter dazu, weil wir Grenzen überschreiten können. Das können die andere Rasse nicht so einfach, auch für Insektoide ist das gar nicht möglich. Für die Königinnen ja, Königinnen schon, aber nicht für den Rest. Und die brauchen immer eine gewisse Größe. Eine Königin kann immer für sich alleine  sein, aber sie brauchen …. die Königin um sich zu verwirklichen, braucht die diesen riesigen Staat. Daraus ergibt sich das Missverständnis, dass mein Talent sich entwickelt, wenn ich alleine bin. Das funktioniert nicht. Dann kann ich die emotionalen Prozesse, die bei meiner Rasse in meiner Rasse an zwischenmenschlicher Kommunikation abgewickelt werden, ob emotional oder nicht emotional, da spielt keine Rolle, das kann ich nicht abbauen, ich kann keine Standortveränderungen vornehmen. Die Einflüsse fehlen, die dafür erforderlich sind, d.h.  die Einflussfaktoren, die für die Funktion meines Talentes in terranischen Bereichen und Funktionen erforderlich sind, sind nicht vorhanden. Aus insektoider Sicht sind die vorhanden  denn ich bin eigentlich als Königin eingesetzt wie alle Terraner, ob das meine Pi-Armee ist, die riesig ist, wie ein Webmuster, so groß wie ein Webmuster oder ob das hier die Terraner sind oder alle Terraner im Webmuster der Höchsten – ich bin die Königin. Das heißt alle, davon geht die Königin aus – alle spirituellen und energetischen Prozesse werden von mir gesteuert. Deswegen wurd die Pi-Armee so gebaut. Das zeigt sich aber jetzt, dass es nicht so funktioniert. Das heißt, terranische Funktionen sind nicht so ohne weiteres. oder insektoide Funktionen sind nicht so ohne weiteres auf terranische Funktionen übertragbar.  Organisatorisch schon, aber nicht emotional und energetisch. Das hat sich jetzt erwiesen. D.h. wir konnten nicht üben, wir konnten nichts feststellen, wir hatte keine kleinen Kriege, keine großen Kriege, wir hatten keine Möglichkeit, in irgendeiner Form dieses Manko, diese Voraussetzung für eine effektive Führung einer solchen gigantischen Webmusterarmee auszuprobieren, Das hatten wir nicht.

Wir müssen es jetzt machen, wir müssen es ausprobieren und gucken wie es funktioniert. Alleine schon das Installieren dieser Führungsfähigkeit, dass ich dann mehrfach vorhanden sein muss, in verschiedenen Zeiten, in verschiedenen Seinszuständen, in verschiedenen Frequenzen, in den Millionen Teilen des Webmustern, in vielen verschiedenen Welten  und mit völlig verschiedenen Rassen und Körpern, das ist schon ein Ding. Alleine diese Organisation – das hat also Miriaden Jahre gedauert, das hinzukriegen. Das funktioniert auch, weil das hat alles funktioniert in Norddölln. Wir haben unseren Webmusterkörper schützen können, wir waren sogar handlungsfähig Wir konnten mit unserer Armee nach außen feuern und wir konnten tatsächlich nach außen erfolgreich Kriege gegen die Webmuster führen und gegen das führen, was uns dann mit einem Mal berührte.

Aber in Bezug auf das hier unten, in diesem ganz kleinem Raum, da zeigte sich dass die Potenz der energetischen Prozesse in mir selbst für diesen kleinen Raum zu mächtig ist.  Es ist der falsche Raum. Es ist die richtige Armee, der richtige Führer – aber es sind die falschen Emotionen.

Es ist die richtige Armee, der richtige Führer – aber es sind die falschen Emotionen.

Hier müsste alles viel besser und viel schneller funktionieren- das müsste ruckzuck gegangen sein. Diese ganzen Schlammleute, die hier sind, die hätten schon lange weg sein müssen, die hätten schon lange tot séin müssen, weil sie  sich gegenseitig in ihren Wohnungen umbringen oder da wo sie sich begegnen und die ganzen Affen, die hier den Vernichtern bei der Vernichtung der Deutschen helfen, die hätten auch schon tot von ihren Bürostühlen fallen müssen. Die hätten auch schon lange, lange nicht mehr im Büro auftauchen müssen. So dass diese ganze Coronascheiße, nachdem sie das erste Mal abgespult worden ist, nicht nochmal so können zum Zuge kommen dürfen.
Das hätte passieren müssen. So war das vorgesehen und so war auch der Ansatz. Und außerhalb – ich kann es nicht genug wiederholen – hat es funktioniert. Es funktioniert sogar außerhalb der Platte, gucken Sie in den Himmel, wir schießen die Arschlöcher einen nach dem anderen ab. Und die Russen und Chinesen mit ihren Weltraumstreitkräften, die machen genau so viel wie hier die morphogenetische deutsche Armee die schießen ohne Ende. Aber wir haben, ich habe es nicht geschafft, einen Befehlsinhalt, eine Strategie, eine Taktik in diese partielle Armee zu geben jetzt hier für das Deutsche Reich, wo also exakt diese Vernichter der Deutschen vernichtet werden. Nein, das hat nicht funktioniert. Im Gegenteil  die haben angefangen die Deutschen zu killen. Die sind auf die Deutschen losgegangen, die haben sich in die Lehrer gesetzt, in die Beamten der Gesundheitsämter gesetzt, die haben sich in diese Gesundheitsbehörde gesetzt ,die neu gegründet wurde, die haben sich in Schlägertrupps verwandelt, in Denunzianten, ach weiß der Teufel was … Alle die die jetzt die Deutschen alle machen in allen sozialen Bereichen – das sind alles Pi-Soldaten.

Kaiserstadt Waren

Das kam aus meiner Einstellung: Weiße sind Scheiße. Weil ich diese Einstellung immer noch hatte und weil – mit den Erfahrungen aus München und mit den Erfahrungen, die ich dann Stück für Stück mmer weniger machte, die ich dann komplett in Mecklenburg-Vorpommern abgebaut habe, weil ich wieder unter Deutschen war. Nicht unterm Schlamm, sondern wo ich da nur noch unter Reichsdeutschen war, in normalen Verhältnissen. Die zwar auch richtig, richtig geprügelt werden, richtig Druck kriegen und denen es gar nicht so gut geht, aber erst da hat sich das dann gegeben. Dass ich also diese Liebe zu den Menschen, zu den Terranern, zu den Deutschen empfunden habe. Wenn ich mir Mecklenburg-Vorpommern hier angeguckt habe, dann ging mein Herz auf, das waren also richtige Terraner, richtige Deutsche, wie ich sie aus meiner Kindheit, aus Erzählungen kannte. Diese Herzlichkeit, diese Offenheit.  Terraner sein, deutsch sein, das habe ich hier erst kennen gelernt. Das habe ich da drüben 69 Jahre nicht gesehen. Das kannte ich nur vom Hörensagen. Und meine Eltern, die Generation meiner Eltern und Großeltern, die hier aus dem Osten kamen und in den Westen gingen, die waren alle total frustriert und konnten normales Deutsch-sein nicht mehr ausleben, Das ging im Westen gar nicht mehr. Die wurden ja überrollt, das ging ja direkt los  1945 und da hat bis heute nicht mehr aufgehört mit diesen Arschlöchern, die uns da jetzt den Schlamm in unsere Küchen gespült haben.

Sehen Sie, das ist das Problem, es hängt im wesentlichen davon ab, dass sich meine Einstellung ändere, wenn ich die Deutschen wirklich und wahrhaftig retten will.

Und weswegen ich auch gefragt habe: Wollen Sie wirklich leben? Ja? Wollt ihr wirklich leben? Und sie antworten mit  JA.
Und ich kann ja meinen Enkel nicht dem Schlamm in Wermelskirchen ausliefern und all den andren Leuten, die in Remscheid und Wuppertal leben, die kann ich doch nich von dem Schlamm töten lassen, Und das ist was passiert oder durch Corona jetzt möglich gemacht wird. Wenn Corona noch weiterläuft und so weitergeht – dann den Rest der Deutschen, die das noch überlebt haben, dann durch den Schlamm töten zu lassen?

Das ist der Plan und in der zweiten halben Stunde erkläre ich Ihnen, was ich mir vorgestellt habe, wie wir das verhindern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s