Anut Pi contra Elon Musk

Gestern abend, zu später Stunde veröffentlichte Anut Pi noch zwei Videos, die sich mit der aktuellen Lage befassen, insbesondere mit den Vernichtungsstrategien, denen wir Deutschen ausgeliefert sind. Es laufen viele üble Dinge in unserem Land, bei denen wir hellhörig werden sollten. Denn die Strategien der Vernichter sind uns meist nicht bewusst, weil wir noch gar keinen Sensor haben für diese neue Art der Kriegsführung, die uns von den ET-s auferlegt wird. Die scheinen uns von ihrer Kriegsführung her um Längen voraus zu sein, aber zum Glück ist Anut Pi unser Deutscher Kaiser, dem niemand leicht ein X für ein U vormachen kann. Anhand des Beispiels von Elon Musk zeigt Anut Pi auf, welche Ziele hinter den ´guten Taten´ solcher Investoren sichtbar werden.

Hier ist zunächst eine kurze Info über die Pläne des US-Milliardärs Elon Musk, von dem niemand so richtig weiß, woher er kommt. Unser Freund ist er jedenfalls nicht, scheint er doch zu den Höchsten Häusern zu gehören, die durch Anut Pi bereits vernichtet wurden. Und da ist ganz klar – allerhöchste Wachsamkeit geboten, diese ET- Wesen sind auf Rachefeldzug aus.

Quelle RND

“Deutschland rocks“: Tesla-Chef Elon Musk besucht seine Baustelle in Brandenburg

  • Eigentlich hatten sie ihn schon am Mittwoch erwartet, doch der Gast aus den USA hatte noch anderweitig zu tun.
  • Am Donnerstagmittag ist Tesla-Chef Elon Musk auf der Baustelle für seine Gigafabrik in Grünheide eingetroffen.
  • Der Milliardär und Erfinder hatte bereits mehrere Termine in Deutschland, bevor nach Brandenburg kam.

Nachfolgend der nur leicht gekürzte Text des folgenden Videos von Anut Pi. Die Ansprache wendet sich zwar an alle Zuschauer, aber doch ganz spezifisch an Elon Musk selbst , deswegen habe ich das ´Sie´ weitgehend großgeschrieben als förmliche Anrede wie in einem Brief.

ERKLÄRUNG des ANUT Pi 04.10.2020 Teil

ERKLÄRUNG des ANUT Pi 04.10.2020 Teil 1

Die Analytiker, die mir zuhören und die Leute, die ich jetzt anspreche, die Entscheider, sowohl die Angreifer als auch die Verteidiger, NATO-Block und Kaufleute, Kriegerrassen und andere Seite, Terranische Sternennation, Garantiestaaten und Deutsches Reich. Ich erkläre es für beide Seiten. Und wir diskutieren hier den großen Reset. Nicht den Reset von Herrn Schwab und Spießgesellen, die Langweile haben und ein bisschen was ausprobieren wollen – nein, nein – wir reden von einem Reset in einem Nukleus. Ein Reset in einem Nukleus heißt, eine ganze Menge ist mausetot und wird von uns aufgefressen als Nahrung – und der Rest der muss sich also richtig, richtig Mühe geben, damit er das auch überlebt. Um unsere Anforderungen zu erfüllen, nämlich das sind diejenigen, von denen  wir meinen, dass sie unter anderen Bedingungen nach einem solchen Reset, aber unter wesentlich erhöhten Anforderungen diese Lücke füllen können, die die anderen Nichtsnutze hinterlassen haben, weil sie für uns Nahrung geworden sind. Das muss reichen als Einführung. Ich habe ihnen das als Einzelheiten geschildert und an bestimmten Dingen festgemacht, damit sie das nachvollziehen können, damit Sie das fressen können. Wenn wir schon mal beim Fressen sind!  …………
Also Sie gehen auf VK  los – das Dümmste was Sie machen können. Jetzt habe ich wieder den Daumen auf den Knöpfen, weil sie Russland und China nicht ernst nehmen. Ich habe ihnen vorher erklärt, ich brauche das noch nicht mal, denn ich kann ihre Städte zerstäuben, alle großen Städte, weil da die Minibugs lagern. Sie wissen, dass ich dafür nur die Strahlung verändern muss. Ich kann das durch Strahlung machen, ich kann das durch Erdbewegung machen, die sie noch nicht mal merken.

… Ich sage Ihnen jetzt, was ich machen werde. Das heißt, die Fabrik (Elon Musk in Brandenburg.) will ich nicht haben. Wir können das nicht zulassen, dass die Arschlöcher hier im Deutschen Reich auf unserem Grund und Boden –  in Avalon – anfangen sowas zu bauen. Selbst wenn ich Avalon nicht ins Spiel bringen würde, würde ich sagen im deutschem Reich bauen Sie solche Scheiße nicht. Sie fangen jetzt nicht an, unser Land damit zu vernichten, in eine Wüste zu verwandeln, indem sie das also nicht mit Bomben machen oder mit andren Sachen, weil Sie dafür einfach kein Geld mehr haben und weil sie es auf andere Art und Weise nicht mehr machen können. Da kriegen sie nämlich von den Russen so furchtbar eine verplättet, da nützt ihnen das überhaupt nichts mehr, wenn sie hier bei uns  einen Strauch angezündet haben. Und ich hab   die Daumen drauf, das heißt ich kann die russischen Batterien abfeuern. Sie fangen an hier unseren Brunnen zu verseuchen und ich werde ihre Großstädte zerlegen. Dann hat sich das für die weiße Rasse vollkommen erledigt, dann machen wir einen riesengroßen Zaun drum herum und warten bis da niemand mehr lebt, weil die da noch überleben, die bringen sich gegenseitig um. Das ist die Zukunft,die ihnen bevorsteht. Die Engländer sind dann mit im Boot,  da machen sie sich keine Gedanken,. Die Inselaffen die gehen mir sowieso auf den Sack ….

Diese Sachen laufen, ich werde folgendes machen…Ich werde die Erdspalten aufmachen und werde erstmal dafür sorgen, dass eine großflächige Verseuchung mit Radon eintritt. Das kann ich machen. Das werde ich auch machen – über Avalon. Die Erdbewegungen werden in großer Tiefe stattfinden. So dass Sie  die also nicht feststellen können.  Es wird ein langsamer Aufstieg sein; er wird so langsam sein, dass ein langsames Ansteigen der Vergiftungen erfolgt. Je mehr Bauwerke Sie da fertigstellen, umso höher wird der Vergiftungsgrad sein. Je mehr Fläche Sie abdecken und zubetonieren, umso größer wird der Vergiftungsanteil unterhalb des Betons sein,. D.h. der Beton ist für die Strahlung porös  … die Strahlung kommt durch. Es entsteht ja kein messbarer Druck, es entsteht nur eine Strahlung. Das entsteht selbst an den unbebauten Flächen, an den Parkplätzen, an den freien Flächen, auf den Autobahnen, den Zubringern, in allen Bereichen, die dieses Areal, die Bautätigkeit berührt – wird also das aus der Tiefe aufsteigende Radon sich sammeln. Wenn jetzt biophysische Kohlenstoffeinheiten (Menschen) damit in Berührung kommen, werden sie strahlenkrank…
Das werden sie zuerst nicht merken, es ist ja wie eine Erkältung, doch sie werden dann sterben wie die Fliegen. Das wird kumulieren. Sie werden das nicht merken und werden als Beschäftigte damit weiter arbeiten. Weil Sie auf das Geld angewiesen sind. weil sie auch nicht wissen, für welche Verbrecher sie da arbeiten und weil ihnen die Natur und alles drumherum egal ist, sie brauchen nur Kohle, Geld für Nahrung und für Heizung. Das ist verständlich, Also bringen sie sich um –  dadurch, dass sie da arbeiten.

Dieses Radon verflüchtigt sich dann wieder, d.h. es wird dann zuerst mal das Grundwasser kontaminiert. D.h. wenn sie das Wasser verwenden für ihre Produktion, haben sie kontaminiertes Wasser. Ich kann die ersten Arbeitsprozesse laufen lassen, dann haben Sie aber kontaminiertes verstrahltes Wasser, das sie in ihren Fahrzeugen, in sie ihren Produktionsprozessen verwenden. Wenn dieses kontaminierte Wasser mit ihren Positroniken in Berührung kommt – können Sie sich vorstellen, was mit ihren Positroniken passiert? Was sie da produzieren? Was dabei rauskommt? Schrott.  Und Sie können ab einer gewissen Konzentration des Radons die positronischen Steuerungsprozesse für die Produktionsanlagen nicht mehr aufrecht erhalten, denn sie arbeiten mit Hochtechnologie. Das heißt Sie arbeiten mit 5 G. Große Teile fertigen Sie in gigantischen 3-D Druckern, Dafür müssen Sie hochwertige positronische Server einsetzen, Hochleistungsserver. Wenn da Radonstrahlung drauf trifft, da können sie die wegschmeißen.

Das zweite, was ich machen werde:
Ich werde eine Destabilisierung des Untergrunds herbeiführen und zwar recht langsam. Ich werde das so langsam machen, dass erst das Radon aufsteigen kann und dass es Wirkung  entfalten kann, da brauche ich oben geschlossenen Betondecken und Bauwerke. Dann wirkt das Radon auf die biophysischen Kohlenstoffeinheiten. Und ab einer bestimmten Konzentration, wenn die Hallen dann geschlossen sind und wenn sie staubfrei werden müssen, wirkt das auch auf die Positroniken. Das heißt, dann werden auch die Server zerlegt, denn Sie haben keine Strahlenschutzsysteme für Server. Das haben ihnen die Kaufleute nicht gegeben. Herr Musk, Sie hätten die Strahlenschutzsysteme aus den Flotten, die da draußen sind, mit runternehmen müssen. Das nutzt Ihnen jetzt nichts, wenn sie versuchen, die zu kriegen, denn wir greifen mit unseren Flotten, mit unseren Weltraumstreitkräften die Flotten da draußen inzwischen an, das wissen Sie.
Da darf keiner mehr runterkommen, keine Chance. Und jede Transmittertätigkeit auf der Platte ist schon lange, lange untersagt. Da liegt schon lange meine Aufmerksamkeit drauf. Was meinen Sie, warum die Sonne so funktioniert wie sie funktiioniert und der Mond? Wollen Sie noch ein paar Tunnelbrände haben oder wollen Sie wieder Stuttgart 21 haben oder BER oder so? Das können sie haben. Dann nutzen ihnen  ihre Strahlenschutzeinrichtungen  – Sie müssen erst mal sehen, wie sie die runterkriegen.

Und die ganzen Bauwerke in Deutschland, die Tiefbauten, die in den Großstädten gebaut werden, die sind alle noch nicht soweit. Das heißt sie wollten eine Strahlenkuppel errichten. Sie wollen eine Strahlenschutzkuppel machen  … gegen die morphogenetischen Felder. Sie experimentieren mit dem morphogenetischen Feldern. Das ist ein Auswuchs der Armeen, die aus den höchsten Häusern übrig geblieben sind unterhalb von unserem Haus. Die können solche Experimente machen. Die machen die Bauwerke, aber das nutzt Ihnen nichts Herr Musk! Nein, das nutzt ihnen nichts.

Sehen Sie, Sie haben dann die Strahlung, die sehen Sie nicht,  die hören Sie nicht. Da sind keine Erdbewegungen im Gange, da kriegen Sie überhaupt nichts mit. Das heißt, Sie vernichten unser Land  … sie vernichten unser Grundwasser, sie vernichten ein riesiges gigantisches Areal in der Mitte des Deutschen Reichs, in der Nähe einer 5-Millionen- Großstadt, die von 3 Millionen  Nichtdeutschen bewohnt wird und von 2 Millionen Deutschen maximal. Und Sie gehen davon aus, dass sie also die Lieferstruktur so beeinflussen, dass denen das Wasser ausgeht, dann ihnen die Energie ausgeht, wenn ihnen die natürlichen Ressourcen um Berlin herum ausgehen. Berlin ist sowieso schon eine maßlos scheußliche Stadt geworden nach 1918   wenn da solche Prozesse von ihnen  auch noch beschleunigt werden, da haben wir dann Land unter!
Das wissen Sie. Und wir haben keine funktionierende Verwaltung mehr und keine Polizei mehr, also das wird ein Chaos. Sie sind sich darüber im Klaren, wenn dann die Verteilungskämpfe um das Wasser losgehen.- und die Berliner Verwaltung wird total überfordert sein. Die sind das jetzt schon.
Ja, und dann kommt Avalon ins Spiel. Durch meine Informationen, die ich habe, durch meine Gefühle, durch meine Reproduktion, durch meine Entschlüsse und durch die Synchronisierung, die ich herbeigeführt habe zwischen den Prozessen, mit Avalon, meiner morphgenetischen Armee hier in Deutschland, meiner morphogenetischen Armee, meiner Pi-Armee, die jetzt auch hier runtergeregnet ist. Und sich hier bewegt und im Bereich der positronischen Elemente, von denen ich ein Bestandteil bin. Nämlich ich bin immer noch das Bindeglied zwischen den biophysischen Kohlenstoffeinheiten und der künstlichen Netzintelligenz ES – das Bindeglied, das bin ich. Sie müssten also in mich reingucken …  ..Wenn Sie die Gelegenheit dazu jemals bekommen würden, Sie würden Bauklötze staunen, was ich alles in mir drinnen habe.

Sehen Sie, wenn jetzt diese Dinge abgelaufen sind: Die Insekten sind gegen Radon unempfindlich, das heißt die Kleintiere brauchen Radon, um sich fortzupflanzen, um zu existieren. Die Insektenwelt braucht  Radon, deshalb gibt es Radon überhaupt. Wir sterben daran. Sie auch. Und ihre Leute auch. Alle die da arbeiten. Jeder, der das Gelände betritt, stirbt daran. Aber nicht die Insekten.
In Brandenburg gibt es Sandboden, das heißt, ihre Ingenieure die interessiert das einen Scheißdreck, aber die Abteilungsleiter und Hauptabteilungsleiter, die verantwortlich sind, die wissen auf welchem Boden sie bauen. Was das für ein Boden ist. Da spielt Grundwasser keine allzu große Rolle. Soviel Wasser ist das nicht. Aber man kann ihn sehr leicht destabilisieren. Er ist auf gewisse Druckverhältnisse angewiesen. Im Prinzip ist es so, die zerlegen die Fabrik eigentlich selbst. Das heißt, der Vernichtungsprozess, der Aufbau der Fabrik und die Funktion der Fabrik ist so eingestellt, dass, wenn die Umweltvernichtung ein maximales Ausmaß erreicht hat, durch diese vorgetäuschte Produktion, die pumpen einfach nur Giftstoffe in den Boden, was da auch immer hergestellt wird. Um der deutschen Bevölkerung das Wasser abzugraben – im wahrsten Sinne des Wortes!  Deutsches Sprichwort.


Wenn Sie das geschafft haben, kann die Fabrik sich auflösen.

Dann haben sie den Untergrund dermaßen destabilisiert, wenn die ersten  Erfolge eintreten, können sie kein einziges Auto mehr da vom Band  laufen lassen, weil die Erdbewegungen, die Destabilisierungen in der Erdoberfläche, auf der sie gebaut haben, so fulminant sind durch das Austrocknen, durch die Veränderungen im Untergrund, dass sie im Grund schon nichts mehr produzieren können, schon nach wenigen Wochen eigentlich schon nicht mehr, weil sie diese Bewegungen schon nicht mehr ausgleichen können. diese supratektonischen Bewegungen, die oberhalb tektonischer Platten einfach durch äußere Einflüsse auf der Oberfläche stattfinden. Das heißt Ihre Fabrik wird in Nullkommanichts unwirksam. Weil, das sind hochpräzise Vorgänge die da ablaufen, die elektronisch positronisch gesteuert werden. Wenn da Ungleichgewichte stattfinden im Produktionsprozess, in den mechanischen Abläufen. Oder in den Abläufen bei den 3 D-Druckern, dann werden die nicht mehr funktionieren, das heißt Ihre Funktionsketten werden unterbrochen. Und zwar unwiderruflich, irreversibel geschädigt. Das heißt sie bauen das Ding eigentlich nur als Vernichtungsfabrik, das heißt, sie pumpen Dreck in den Boden, sie machen die Landschaft kaputt, sie vernichten die Infrastruktur im Zentralreich, in einem wesentlichen Element, vernichten damit direkt die Lebensbedingungen für Berlin mit bis runter nach Frankfurt/Oder und an die Ostsee. Sie vernichten damit das gesamte Preußen, Dafür wird die Fabrik gebaut und dafür muss sie im Prinzip nur ein paar Wochen da stehen und da ist das Ziel erreicht. Weil, diese Größenordnung ist so angelegt, dass es nicht länger als ein paar Wochen braucht, bis die natürliche Infrastruktur so beschädigt ist, dass die Schäden irreparabel sind. Dass sie nicht mehr repariert werden können.
Das ist die Zielsetzung, die wollen gar keine Autos bauen.

Nein, das ist eine Bombe. Das was Sie da bauen, ist eine chemischen Bombe.

Eine chemische Bombe in Bezug auf unsere Infrastruktur, auf unsere biologische Infrastruktur und zwar für alle Menschen, für die Tierwelt und für alle angrenzenden Bereiche. Auch die natürlichen Ressourcen unterhalb der Erdoberfläche. Das ist eine Vernichtungsfabrik, was die da bauen. So wie diese technischen Konstrukte innerhalb der großen Städte, die da gebaut werden, die Tiefbauten überall in ganz Deutschland  …. überall in den großen Städten sind riesige Bauvorhaben im Gang. Wenn da große Bauzäune drumrum sind, kein Mensch kann da mehr reingucken, das geht ununterbrochen, sie sehen gar nicht, wer da arbeitet, sie sehen auch nicht, was da gearbeitet wird.  Wir hören teilweise auch gar nichts, aber die Baustellen bestehen Monate und werden immer größer und immer tiefer. In Erfurt gibt es da sowas  …. Oder in München gibts das in dem ehemaligen Gymnasium von Burkhard Heim. Wo der zur Schule gegangen ist, da wird auch so ein Tiefbau gemacht, Da müssen sie sich mal die Verankerungen angucken, was da an der Oberfläche für ein Dom  gebaut wird. Da frage ich mich, was haben die da drunter? Was hängt da drin? Dagegen ist die Reichstagskuppel mit dieser Spindel nichts dagegen. Aber sowas ähnliches…

So. Sehen Sie, was sie machen? Das heißt, die wissen was sie machen, natürlich, klar…Und die deutschen Verwaltungen unterstützen sie dabei,

denn es sind Besatzungsverwaltungen. Mit einem lachenden Gesicht bringen die sich um.

Die freuen sich ein Bein ab, dass sie beschäftigt sind, dass sie so einen guten Job haben, sie brauchen nicht einmal in  eine  Fabrik zu gehen, nur alleine dadurch, dass sie unseren Vernichtern dabei behilflich sind, ihre Vernichtungsmaschine von ungeheuerlichem Ausmaß mitten in Preußen zu machen.. Das reicht denen schon. Damit sind die zufrieden. Normalerweise müsste ich dafür sorgen, dass alle diese Leute zu Ihnen in die Fabrik kommen und bei Ihnen arbeiten dürfen in der Verwaltung. Dann sind die nämlich alle tot irgendwann, kriegen Schnupfen, kriegen Nasenbluten und fallen dann irgendwann tot um. Das haben sie sich dann redlich verdient. Aber es ist ein schöner Tod. Nur sie kriegen mit, dass sie sterben, das ist natürlich Scheiße.

Ja. das heißt also die Fabrik wird gebaut, um Preußen zu vernichten, denn die Wirkungen sind dargelegt, das ist eine Bombe, eine riesige gigantische Bombe. Und die hat nicht das Geringste mit Autobauen zu tun, überhaupt nicht.

Sie mussten eine Technologie vorgeben, wie man diese Bombe baut. Was wollten sie denn machen? Wollten sie da eine Munitionsfabrik aufbauen oder eine Panzerfabrik oder was?  Nein das wäre schwierig geworden, dann hätten also auch die Russen gesagt: „Oh, das ist aber sehr interessant für uns, was ihr da baut.“ 
Dann hätten sie die nämlich an den Hacken gehabt. Aber so? Eine Autofabrik, auch bei einer Autofabrik, ob sie das Autos bauen oder Transportfahrzeuge für´s Militär bauen,  das weiß doch hinterher keine Sau.
Und bei den Sicherheitsvorkehrungen, die da bei so einem Teil gemacht werden? …. Dass also darauf ausgerichtet ist, einen Großteil der preußischen Infrastruktur zu vernichten und der natürlichen Ressourcen da haben sie natürlich auch einen Sicherheitsdienst, den bezahlen wir natürlich auch, der wird durch Deutsche gestellt, damit sicher gestellt ist. weil die Deutschen ja die Umgebung ganz genau kennen, da wird sichergestellt, dass keine rein kommen. Und der Job ist gut bezahlt. Nur die kriegen auch irgendwann Nasenbluten. Das heißt also, ich vergifte ihre Leute, ich destabilisiere ihre Produktionsprozesse, ich verhindere, dass sie überhaupt produzieren können, ich verhindere,  dass sie überhaupt anfangen können zu produzieren. Und wenn sie das machen wollten, dann werde ich dafür sorgen. Wenn sie überhaupt anfangen sollten, dann werde ich durch die Tiere dafür sorgen, dass diese Mini_mini_mini_mikrofeinen Verwerfungen, diese supratektonischen Verwerfungen eintreten , das heißt ihre Sachen kommen zum Stillstand und sie werden sie nicht mehr in Bewegung setzen können, nämlich dann müssen sie ganze Fabrikteile abreißen und wieder neu aufbauen. Und da können sie nicht sicher sein, ob sich das lohnt, weil – wenn der Untergrund einmal von mir in Bewegung gesetzt wurde, dann hört das nicht mehr auf, dann wissen sie, dass es am Ende ist, dann können sie nichts mehr machen, egal wieviel die Deutschen dann noch an Geld reinpumpen, denn die zahlen ja keinen Cent. Das bezahlen ja alles wir, wir bezahlen unsere eigene Vernichtung. Durch Fördergelder, die wir geben … , Brandenburg. Preußen – ja Deutschland nicht, die Geschäftsführung ist ja nur  … sie sind ja nur Gangster,  Handtuchhalter sind das. Und die Leute aus der EU, die uns ausplündern und dann das Geld, was sie uns abgepresst haben, ihm geben. Die investieren überhaupt nichts, die können sich auch drauf verlassen, dass ich verhindern werde, dass wir also endlos lange dann bezahlen, wenn sie sagen  Reparaturen müssten durchgeführt werden. Ja? Nichts da.

Sie haben auf eigenes Risiko gebaut und wenn die Leute sterben und wenn ihre Fabriken nicht funktionieren, dann werden Sie natürlich auch sterben. Das heißt jetzt, wo Sie das wissen, werden Sie nie wieder einen Fuß nach Preußen rein setzen.

So einfach. Da hätte ich an Ihrer Stelle auch nur das Geld genommen. Wenn man nicht die nötigen Qualitäten hat, nicht? Die haben Sie nicht.

entsteht im Eiltempo – Tesla-Gigafactory in Grünheide

Meine Anmerkung hierzu: Vor lauter Euphorie über Investitionen und neue Arbeitsplätze sollten wir eines nicht vergessen. Hier auf der Erde findet das Endspiel statt im kosmischen Krieg. Nichts geschieht von dieser US-Seite aus Menschenfreundlichkeit. Solche ´angeschossenen Raubtiere´sind die Gefährlichsten. Mein Dank an Anut Pi, dass er die Sache im Blick behalten hat und seinen Einfluss geltend macht.

5 Gedanken zu “Anut Pi contra Elon Musk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s