Erde – Kugel oder Platte?

Sich aus unserem Erdbewusstsein herauszuwinden, ist nicht ganz einfach, weil wir alle im heliozentrischen Weltbild gefangen sind. Als Kind weiß man ganz genau, dass die Erde sich nicht dreht, sondern sie ist einfach da, stabil und sicher und da gibt es keine Frage. Dann erfährt das Kind von den Eltern, von der Schule und in allen wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass die Erde eine Kugel ist und sich um die eigene Achse und um die Sonne dreht. Schließlich wünscht sich das Kind, wenn es interessiert ist, einen Globus für sein Kinderzimmer, um die ´Welt´ zu verstehen und damit auch die eigenen Position. Damit ist das Weltbild perfekt. Jetzt ist alles umgeformt, was gegen die Kugelform sprechen könnte. Was noch nicht passt, formt man sich passend.

Natürlich wundert sich Mensch, warum trotz dieser ständigen schnellen Drehbewegung die Meere und Ozeane in ihrem festen Grenzen bleiben mit nur wenigen Metern Toleranzzonen.  Man spürt faktisch, wenn es windstill ist, dass sich gar nichts bewegt. In solchen Situationen ist auch das Schulwissen-Weltbild fast ausgeschaltet, aber die Realität holt uns schnell wieder ein. Eine Realität, die wir für unantastbar halten, für die wir die Hand ins Feuer legen würden.

Aber was ist wahr? Es gibt eine Flacherde-Gemeinde. Diese begann vor einigen Jahren mit massiver Aufklärung, aber ich sage ehrlich, das hat mich damals ziemlich genervt. Nach ein paar Videos, in denen anhand von langatmigen Erklärungen und Berechnungen die Flacherde scheinbar bewiesen wurde, legte ich das Thema für mich beiseite und dachte, möge alle denken was sie wollen, das ist eigentlich nicht unser Problem.

Hellhörig wurde ich erst wieder, als Anut Pi ganz selbstverständlich von der Platte und der Kuppel sprach, da dachte ich, der wird es wissen, die Wahrheit wird sich herausstellen und nahm es einfach an. So wie uns die Kugelerde als plausibel erklärt wurde, so plausibel ist die Flacherde oder ´Platte´ zu erklären. Da wird nur ein Schalter in Gehirn umgelegt, auf dem steht: ´Stelle alles infrage.´

Das ist also ein Knackpunkt, einen Weiche, ob jemand im Glauben (an das alte Weltbild) bleibt oder selbst zu denken und sich zu informieren beginnt.  Im alten Weltbild bleibt jeder auch im Alten gefangen, bis er stirbt. Da wird auch kaum jemand etwas mit den Videos von Anut Pi anfangen können, denn theoretisch dürfte es den gar nicht geben.

Es gibt ihn  aber, den Deutschen Kaiser Anut Pi und er wirkt. Selbst die Mächtigen dieser Erde, die immer noch altbekannten Feinde der Menschheit, sind jetzt gezwungen, sich mit ihm zu beschäftigen, denn er macht die gerade platt. Das hätten sie einfacher haben können, aber auch sie hatten den Schalter nicht umgelegt: Stelle alles infrage.

Die Steuerer dieser Platte, dieses Labors, wissen natürlich um den irrealen Zustand, denn sie haben dieses Lügengebäude selbst errichtet. Die Fahne der Vereinten Nationen zeigt das Bild der Platte.

Aber in einer Sache haben sie den Schalter nicht umgelegt. Sie haben nicht infrage gestellt, ob das eigentlich rechtens  ist, was sie hier machen.

Wir wissen inzwischen, dass die Urrasse auf der Erde weiß ist und ´zufällig´ deutsch spricht. Deutsch ist kosmische Programmiersprache, also Schöpfersprache. Ist das nicht Beweis genug, dass die Hebräer keine Deutschen waren, somit kein ´Schöpfer waren, sondern bestenfalls ´Abkupferer´ anderer schöpferischer Ebenen? Und dass die Bibeltexte eben nicht von einer Göttlichkeit hereingegeben wurden, sondern von etwas anderem? Und das alles kommt aus Falschgotts Ecke, komplett. Da haben wir ihn wieder, den Abraham, den Muriel, den Ernst, den großen ´Abgefallenen´, den Dr. Mabuse.

Er bestimmt immer noch das Sein auf mehreren Kontinenten und greift immer noch nach den Nationen, die nicht mehr nach seiner Pfeife tanzen. Es gibt immer noch Begriff: Jüdisch-christliches Abendland. Das riecht förmlich nach altem Glanz und Überheblichkeit, aber auch nach Kungelei und Feindschaft, es ist ein Sammelsurium verschiedenster Nationen und Interessen, die sich ständig gegeneinander  ausspielen lassen. Dabei ist das bestimmende Element das Geld.

Die Urrasse ist deutsch, ist weiß, ist germanisch, dicht gefolgt von den Russen, weiß und slavisch. Einen weiteren Urbrunnen gibt es noch in Nordamerika von den Ureinwohnern, der wieder aufleben wird – und von China wissen wir nichts.

Langsam kommt also Licht auf die ´Platte´ und wir erkennen das Dilemma. Es wird deutlich, dass die totale Zerstörung bereit stattfand und zwar darin, dass es so gut wie keine Urbrunnen mehr gibt. Der Falschgott und das Geld haben bereits sehr viel Lebendiges bis in den Grund aufgefressen. Die Fronten sind jetzt deutlich geworden. Wird dem kein Einhalt geboten, wird der Rest auch noch zerstört. Das ist geplant und deswegen ist jetzt hier ´Götterdämmerung´ angesagt.

tterdämmerung ist angesagt

Die Allianz (DE, RU, CH) steht für die noch brauchbaren Schöpferrassen, die sich selbst erhalten können. Der Rest hat seine Quellenenergie offenbar verloren und ist nicht überlebensfähig.

Der Falschgott ist identifiziert.

Da wird dem Vatikan auch seine (selbstinszenierte?) Scheinzerschlagung nichts nützen, wenn die Menschen aufwachen und diese Versklavungprozesse bis in die Tiefen durchschauen. Dr. Mabuse wäre nicht Dr. Mabuse, wenn er nicht stets ALLE Positionen unter Kontrolle gehabt hätte. Immer wieder hat er Wesenheiten aus dem Hut gezaubert, die es ´gut meinten´ mit den Menschen und die fielen darauf rein. So konnte er immer wieder neue Stufen seiner ungerechtfertigten Herrschaft zünden und gegen jedermann den gnädigen Gönner spielen oder gegen seine Feinde den rachsüchtigen Tyrannen. Die NWO stand genauso sicher in den Startlöchern, wie in den letzten  Wochen die Shaef-Neuinstallierung in den Startlöchern stand. Das wird alles nicht gelingen.

Der Falschgott braucht aber Deutschland. Das hat er schon oft zerschlagen, durch seine inszenierten Kriege und zerstörerischen Religionen und Ideologien, so dass es sich kaum am Leben hat halten können. Ohne den deutschen Urbrunnen zu beherrschen, hat der keine totale Macht. Denn der Deutsche Urbrunnen ist die Macht. Das ist unser Ursprung, unsere Ahnen, unsere Gene. Daraus können wir unsere Zukunft schöpfen.

Der Falschgott gibt sich als der Vater der Menschheit aus, aber das ist er nicht, das war er nie. Er hat uns nicht erschaffen. Wir Germanen und Slaven sind durch ihn von unseren eigenen Ahnen und Göttern entfremdet worden, damit er uns leicht einkassiert.  Damit es ist nun vorbei. Es ist so offensichtlich geworden, dass die 193 uns feindlichen Nationen – sowohl auf Terra wie über der Kuppel –  durch diesen Ersten und Mächtigsten  gesteuert werden, denn das erfordert eine starke Hand und einen Willen. Jetzt aber ist die Stunde der Wahrheit und er ist entlarvt.

ODIN ist da.
ODIN wirkt.
ODIN holt sich Terra zurück.

Denn Terra ist Heimstatt der Terraner und nicht Bolzplatz durchgeknallter Möchtegerngötter, die weder menschlich, geschweige denn göttlich sind, ohne jeden Willen zum gedeihlichen Miteinander.  sondern einfach nur gierige, neidische und unfähige  Schmarotzer, die sich auf Kosten der Menschen hier bereichern und alles zerstören.

Ich komme noch einmal auf die Kugelerde/Flacherde-Thematik zurück. Wenn wir dem Thema ausweichen, kommen wir nicht weiter. Denn das ist ein Grundpfeiler unseres ´betreuten Denkens´, und wir müssen mit den Grundpfeilern anfangen, der Rest fällt dann von alleine: Lüge um Lüge löst sich auf.

Ich empfehle das folgende Video vom Gerhard Ausmeier, dem Chronisten am Hof des Deutschen Kaisers Anut PI  mit dem bekannten Moderator und Youtuber Stoffteddy, der sich mit dem Thema befasst hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s