Die Nebel von Avalon

So heißt das Buch von  Marion Zimmer-Bradley,  das ein recht genaues Abbild des Mysteriums von Avalon beschreiben soll. Anut Pi wies darauf hin, dass es sich um keinen Roman handelt, sondern um historische Aufarbeitung, wenn das überhaupt so zu nennen ist, denn nachweisbare Aufzeichnungen wird es darüber kaum geben. Sehr bekannt ist nur die Artus-Sage, die Gestalt des Merlin und das Schwert Excalibur.

Weil jetzt Avalon in unserem lieben Deutschland wieder Fuß gefasst hat, sollte es uns allen eine Ehre und eine große Freude sein, sich damit zu beschäftigen.

Denn Avalon bedeutet  in erster Linie eine Form des Bewusstseins in allen Menschen, das harmonische Zusammenwirken von Männern und Frauen im Einklang mit Natur und Kosmos.

Weiterhin bedeutet das damalige Ende Avalons (dessen allmähliches Verschwinden im Nebel des Bewusstseins vor langer Zeit) durch die Christianisierung zugleich die Einführung des Patriarchats.

Das Avalon-Bewusstsein ist also ein Grundbaustein für das Entstehen der Neuen Schöpfung. Das bedeutet nicht gleichzeitig das Zurückgehen der Zivilisation auf den damaligen Stand. Genauso wenig, wie ein neues Kaiserreich bedeuten würde, dass wir jetzt alle wieder mit der alten Pferdepostkutsche reisen müssten. Im Gegenteil –  jede Harmonisierung bringt Fortschritt und Vervollkommnung.

Wenn mit jeder neuen Schöpfungsperiode die Menschen wieder bei Null anfangen mussten, lag das daran, dass die Kräfte grundsätzlich nicht mehr in der kosmischen Ordnung waren und alles immer weiter bergab ging. Und wo keine Ordnung mehr greift, da herrscht Chaos und vor allem Willkür und totale Zerstörung.

Durch das Ausbluten der weiblichen Energien (direkt und indirekt – im wahrsten Sinne) – wurden die Frauen diszipliniert und konnten so besser gesteuert werden.

Die blutige Menstruation gehört zu diesen perfiden Maßnahmen, denn diese Form weiblichen Handicaps gibt es nur bei Menschenfrauen, bei wenigen kleinen Primaten, Fledermäusen und den !!! Rüsselspringern. Diesen Gruppen wurde die Frau faktisch zugeordnet. Hinunter genetisiert! Wie Adam offensichtlich gegenüber dem Neandertaler genetisch aufgerüstet wurde, so wurde Eva nebenher aus einem Teil Adams (der Rippe) zusammengepfuscht und damit energetisch abgerüstet.

Nur Fledermäuse, das Rüsselhündchen, paar kleine Affen und die FRAUEN haben´ihre Tage´, alle anderen Tiere nicht!

Bei allen anderen Tieren werden diese körpereigenen Abstoßmechanismen im Körper problemlos aufgelöst und recykelt, aber ausgerechnet nicht beim Menschen. Wir Menschen  wurden also nicht nur genetisch so verändert, dass unsere geistigen und seelischen Kräfte gebunden und verstümmelt wurden, sondern es wurde auch an der natürlichen Geschlechtlichkeit herumgeschraubt. Das Männliche, der Wille war frauenfeindlich geworden, bei den Adamiten wurde das weibliche Teil nur noch als notwendiges Übel gesehen. (Quelle: Atos)

Die natürliche Macht der weiblichen Wesen musste gebrochen werden.

Typisch für alle Abraham-Religionen

Der Einklang zwischen männlich und weiblich wurde damit zerstört mit sehr üblen  Folgen.

Die Güter, die die Mutter Natur frei zur Verfügung stellt, wurden dem Geld unterworfen und waren nicht mehr frei verfügbar für alle Wesen. Die Göttin, die Mutter, die alles nährt, war ausgebootet und gefesselt in der männlichen Hybris, alles kontrollieren und beherrschen zu wollen.

Die Göttin als die zu verehrende weibliche Energie wurde abgeschafft, was bedeutet, es wurde in allen Bereichen darauf gedrungen, die natürlichen und ursprünglichen Lebens- und Sterbeprozesse zu manipulieren zugunsten alles Unnatürlichen.

In dem obengenannten Buch ist von einem alten Volk die Rede, dass sich damals schon zurückgezogen hatte, dessen Königslinie sich aber über Avalon bis in die neuen Königreiche hin – auf König Artus  – und die Folgenden übertrug. Dazu folgt demnächst ein eigener Beitrag.

Wenn wir das auf unsere heutigen Erkenntnisse vom Quantenuniversum übertragen, sind bestimmte Entwicklungsrichtungen auszumachen. Was vergangen scheint, existiert noch immer auf anderen Ebenen.

Den Christengott können wir eindeutig als den Verantwortlichen dieser Schöpfungsperiode ausmachen. Es ist Muriel/Ernst und lässt sich verehren als Jehova, Gründer der Religionen und damit Erfinder der geistigen Versklavungs- und Vernichtungswaffen.  Damit können wir ihn einordnen. Und zwar als Falschgott. Mit dem bei den Germanen verehrten Allvater oder dem All-Einen hat der nichts zu tun. (Quelle: Atos)

Im Christentum spielt die Göttin gar keine Rolle mehr, im Gegenteil, sie wird als die Verkörperung des Bösen, des Heidnischen, gebrandmarkt (und ihre kleine Gefolgschaft wurde direkt verbrannt).

Christianisierung – Kampf gegen die Göttin!

Maria ist als gebändigte und zurückgestutzte. also gefälschte weibliche Energie für das Religionsgeschäft zweckdienlich gemacht worden und  hat mit der früheren freien Göttin nichts mehr gemein. In den dämonisch gewordenen Religionen werden auch alle Akteure dämonisch, denn alle Figuren darin dienen der Agenda, die Menschen von der Wahrheit fernzuhalten.

Durch alle diese Verwerfungen müssen wir uns also zurückbewegen in eine Zeitperiode, in welcher die Irrwege der Religionen beschritten wurden, um über die verheerenden Fehlentwicklungen nachzudenken.

Die weiblichen Energien sind noch da, die Religionen haben sie nicht ganz ausrotten können.

Jetzt setzt Anut Pi (ODIN) diese Avalon-Energien mit ein, um die restlichen Invasoren aus Deutschland, dem heiligen Avalon, zu verjagen.

Berlin – Senat übergibt Görlitzer Park an Dealer

Die Spiritualität, im Einklang mit Kosmos und Natur, wird wieder zur Blüte gelangen und ihre eigene Kraft entfalten. Wenn die Energien nicht mehr ausgewogen sind, sondern einseitig gewichtet, ist es klar dass beide Seiten davon Schaden nehmen müssen.

Die Pseudogötter, die keine eigene göttliche Macht hatten, sondern sich auf  betrügerische Verträge mit den terranischen Verräter-Eliten berufen mussten, haben ausgedient. Diese cleveren Geschäftsleute der Galaktischen Föderation konnten sich uns leicht als Götter darstellen, weil sie höherdimensional zu wirken imstande waren, aber jetzt sind sie dran!

Ich schließe mit dem Gedicht  von Ernst Moritz Arndt 1811

Was stürmst du, Herz, und bist so wild?
Sind nicht die alten Götter dein Schild?
Die alten Götter im Himmel hoch,
Die leben und regieren noch.

Zogen Sie dir nicht die Rüstung an,
Die kühn mit Geistern ringen kann?
Hauchen Sie dir nicht die Sehnsucht ein,
Des hohen Stolzes edle Pein?


Leid frißt das Herz und frißt den Mut:
Denk, diese Welt und du seist gut;
Leid löscht die Kraft und den Verstand,
Die Freud ist Gottes Feuerbrand.
Leid ist der blanken Waffen Rost,
Die Freude hoher Seelen Kost;
Leid schleicht im Finstern wie ein Dieb,
Der Freude ist die Sonne lieb.
Drum hell den Blick und frisch die Hand!
Und schwinge Gottes Feuerbrand!
Berausche dich in edlem Wein!
Und bade dich im Sonnenschein!

Hier interpretiert von Leger des Heils  2016

Ich werden meine Erkenntnisse aus den ´Nebeln von Avalon´ weiter hier reflektieren. Aber die über tausend Seiten wollen bewältigt sein.

5 Gedanken zu “Die Nebel von Avalon

  1. Ich lese hier seit ca 4 Wochen und habe auch schon viele Videos von Anut Pi gesehen, und werde nicht schlau daraus was mit Österreich ist. Wir haben hier leider genau die gleichen Probleme. Ich habe leider nicht die Zeit alle alten Videos anzuschauen.
    Vielen Dank für Info

    Liken

  2. Pingback: Christianisierung – Kampf gegen die Göttin! Maria ist als gebändigte und zurückgestutzte. also gefälschte weibliche Energie für das Religionsgeschäft zweckdienlich gemacht worden und hat mit der früheren freien Göttin nichts mehr gemein. In den

  3. Pingback: Leid löscht die Kraft und den Verstand, Die Freud ist Gottes Feuerbrand. | haluise

  4. Hunde haben auch eine Periode.
    Atos hat es auch nicht verstanden, Jesus ist nicht Jehova.
    Die RK hat Madonnen die angebetet werden, ist das der erste Transvestit oder was. 🙂
    Es geht bei dem ganzen wohl nur um Verwirrung und Siggi ist schon Mächtig über ein Jahr dran aber irgendwie soll die nächste Welle ankommen und sich hier wohlfühlen.
    Wenn man mal die Früchte von Siggi sehen könnte dann wäre das was aber so sehe ich da nix was man brauchbar überführen könnte.
    Außerdem könnte sich Siggi mal mit den Organischen Portalen auseinandersetzen.

    Liken

    • Danke für diesen sehr interessanten Kommentar! Natürlich ist die Verwirrung groß! Wir müssen uns aus der geistigen Finsternis selber ins Bewusstsein befördern, und da wird es immer wieder Irrtümer geben. Siggi sehe ich hier vor allem als den Feldherren, der die großen Kriege führt. Er wird gesteuert durch Avalon und das ist die nächste Stufe, zu der wir uns wieder hochbewegen, zurück und vorwärtws in die natürliche Spiritualität.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s