Harmlose Esoterik?

Hermes Trismegistos

Esoterik ist ein Nebenressort der Religionen und entsprechend eine Führung und Vereinnahmung des Geistes. Inwieweit sie als Waffe zur Versklavung benutzt wurde und wird, muss man sich überlegen. Auf den ersten Blick scheint Esoterik ein moderner Weg in die geistige Freiheit zu sein, aber ist das so?

Zunächst möchte ich die kosmischen Gesetze oder die Prinzipien des Hermes Trismegistus kurz vorstellen. Auf dessen Lehren beruft sich weitgehend die Esoterik.

Die 7 Prinzipien – kurz erklärt

Das erste kosmische Gesetz: Das Prinzip der Geistigkeit

  • Leitspruch: „Alles ist Geist.“
  • Inhalt: Der Geist steht über allem, er beherrscht auch die Materie. Ihre Gedanken haben Macht, sie steuern alles. Mittels der Kraft der Gedanken kann die persönliche Welt erschaffen und verändert werden. Negatives Denken kann viel Schaden anrichten, während positives Gedankengut viel Gutes bewirken kann. Wer positiv denkt, dem wird auch Positives widerfahren.

Das zweite kosmische Gesetz: Das Prinzip der Entsprechung

  • Leitspruch: „Das Göttliche entspricht dem Menschlichen.“
  • Inhalt: Analogien finden sich überall. Oben und unten, groß und klein, innen und außen, alt und jung: Für jedes Lebewesen, jeden Gegenstand, jeden Stock, jeden Stein in diesem Kosmos gibt es eine Entsprechung. Alles ergänzt sich. So, wie Sie im Inneren denken und fühlen, so nehmen Sie auch Ihre äußere Umgebung wahr.

Das dritte kosmische Gesetz: Das Prinzip der Schwingung

  • Leitspruch: „Alles bewegt sich.“
  • Inhalt: So weit, wie das Pendel des Lebens nach rechts ausschlägt, so weit wird es wieder nach links ausschlagen. Alles, was steigt, wird auch wieder fallen. Alle Bewegungen/Schwingungen gleichen sich irgendwann aus. Alles Starre ist zerbrechlich. Alles, was sich bewegt, wirkt ausgleichend.
 Das vierte kosmische Gesetz: Das Prinzip der Gegensätzlichkeit
  • Leitspruch: „Gegensätze finden sich überall.“
  • Inhalt: Jeder Pol hat einen Gegenpol. Gutes und Schlechtes, Altes und Neues. Jedes dieser Paare ergänzt sich aufgrund seiner Gegensätzlichkeit.

Das fünfte kosmische Gesetz: Das Prinzip des Rhythmus

  • Leitspruch: „Alles fließt – ein und aus.“
  • Inhalt: Alles hebt und senkt sich, alles fließt ein und wieder aus. Gezeiten wie Ebbe und Flut machen das deutlich. Diese Wechselwirkung kann man nicht außer Kraft setzen, doch man kann sie für sich nutzen. Verinnerlicht man dieses Prinzip, lassen sich die Folgen des eigenen Handelns besser abschätzen.

Das sechste kosmische Gesetz: Das Prinzip von Ursache und Wirkung

  • Leitspruch: „Alles hat eine Ursache.“
  • Inhalt: Nichts geschieht ohne Grund. Jede Aktion fordert eine Reaktion. Jede Wirkung hat eine Ursache, jede Ursache ihre Wirkung. Jeder Mensch hat sein Leben selbst in der Hand und bestimmt, was passiert – durch sein Denken und Handeln.

Das siebte kosmische Gesetz: Das Prinzip des Geschlechts

  • Leitspruch: „In allem steckt etwas Männliches und etwas Weibliches.“
  • Inhalt: Alles, was sich in diesem Universum befindet, vereint einen weiblichen und einen männlichen Anteil in sich. Wer diese beiden Teile gleichermaßen (aus-)lebt, befindet sich im Gleichgewicht/in seiner inneren Mitte.

Auf den ersten Blick scheint die Esoterik sehr vernünftig. Gerade die kosmischen Gesetze, die auf Hermes Trismegistos zurückgeführt werden, (hermetisches Wissen) scheinen eine solide Grundlage unserer kosmischen Vorstellungen zu sein und sie helfen, uns selbst zu  definieren und einzuordnen.

Wenn man über diesen Hermes forscht, taucht er mehrfach auf als hier wiederkehrenden Persönlichkeit, u. a. auch als Thoth und Zarasthustra.

Das heißt, er ist ein Spieler und kein Bespielter. Damit wirkt er natürlich immer noch. Er gehört zur Riege unserer geistigen Führung. Und er lebte in Zeiten, als die Menschheit noch nicht in der völligen Finsternis des Geistes versunken war. Hermes war zweifellos ein Aufklärer, der den Menschen den inneren Mechanismus der Schöpfung lehrte.

Können aber diese kosmischen Gesetze in einer polaren Schöpfung überhaupt wirken, in der das NEIN zum lebendigen und gerechten Austausch, als manifestierter WILLE und Blockadefaktor fest installiert ist?

Sichtbarer Ausdruck dieses Willens des ´NEIN zum Leben´ ist das GELD. Denn das Geld steht über dem Leben. Es wurde über das Leben gestellt und kontrolliert das Leben. Das müsste jedem deutlich geworden sein.

Wir haben erfahren müssen, dass in unserer Welt diese Harmonie der Kräfte nur noch in abgeschwächter Form wirksam ist und verdreht wurde.

Es herrscht in allen Bereichen entweder Mangel oder Überfluss. Die ´Last des Geldes´ bringt die natürlichen Bewegungen des Austauschs und der Harmonie  zum Erliegen, weil durch die Hebelwirkung dieses künstlichen Faktors diese kosmischen Gesetze sämtlich umgangen werden können.

Geld regiert die Welt!

Es ist kein Verlass mehr auf diese kosmischen Gesetze. Wenn ich mich jetzt in diese Nische der scheinbar wirkenden komischen Gesetze zurückziehe, um mein Leben fernab von den Realitäten der schlechten Welt´ zu  meistern, kann ich das nur in einer persönlichen Blase tun, in der ich sorgfältig darauf achte, die schlechte Welt nicht mehr an mich heranzulassen. Ich will dann sozusagen mein ´Böses´ nicht mehr ausleben. Ich sehe mich dann als positiv oder ´gut´.

Und was passiert? Entweder das Negative  schafft sich Luft (sich ausleben, sich wehren, aufstehen, wachwerden, angreifen)  oder es stirbt. Intaktes Gehirn wie intaktes Bauchgehirn gehören zur geistigen Gesundheit. Mit der Verdrängung der negativen Kräfte tut sich niemand einen Gefallen.

Sich aus den Religionen zu lösen, genügt also nicht, wenn ich danach in eine andere geistige Nische einsteige. Ich bin dann immer noch in Gefangenschaft. Und zwar in dem behaglichen Zustand falscher Hoffnung und Sicherheit.

Falsche Hoffnung ist eine Sackgasse. Du parkst an einer stillen Ecke, wo dich das Leben nur noch aus der Ferne berührt. Du stellst dich tot, obwohl du noch lebst. Draußen tobt der Kampf und alles eskaliert. Die Spieler pokern um die Beute und die Beute bist du. Hermes hat gute Chancen bei dir. Aber das weißt du nicht, weil du es nicht wissen willst. Es würde dich nämlich erschrecken. Wolltest du nicht frei sein? Willst du dich wirklich nochmal als Sklave versteigern lassen? Und du bist nicht dabei und erhebst keinen Einspruch?

Lass dich nicht verkaufen, entscheide selber über dich!

Inzwischen wissen wir vom Quantenuniversum und vielem, was nicht mehr ins alte Weltbild passt.

Wir haben Einblicke bekommen in die galaktischen Kriege und in den verfaulten und kaputten Zustand großer Teile der Galaxie. Alle alten Weltbilder und Ansichten kommen ins Rutschen. Das macht uns orientierungslos.

Anut Pi, der Nukleus der Terraner,  ist auf der Erde, dem Rest von Terra, aufgeschlagen und hat uns neue Ansichten und Lehren mitgebracht.
Denn die kosmischen Gesetze einer harmonischen und gedeihlichen Entwicklung wurden sichtbar ausgehebelt und ins Absurde geführt, da muss nun dringend neu navigiert werden.  

Er hat uns als Einstieg zur neuen Schöpfungsperiode ein Buch zur Verfügung gestellt, denn wir brauchen neue Werkzeuge für unseren Geist:

Schlüsselwissen zur Persönlichkeitsentwicklung.

Es kann bei  Telegram Anut-Pi-Kanal als PDF frei heruntergeladen werden.

Ich möchte einen Satz aus dieser Schrift zitieren: S. 55

Diejenigen, die beweglich (flexibel) denken und handeln, bestimmen das Maß an Unbeweglichkeit (Begrenzungen) derer, die nicht in gleicher Weise beweglich sind wie ihre „Begrenzer“ (Entscheider).

Wir haben all diese früheren Erkenntnisse aufgenommen, sind an ihnen gewachsen und nun können wir sie loslassen. Mit den alten geistigen Werkzeugen kommen wir nicht weiter, also lassen wir die alten Anhaftungen und geistigen Klammern los..

Etwas Neues beginnt!

Esoterik, so frei sie scheint und so viele einzelne Wahrheiten sie enthält, gehört als Komplex zur alten Schöpfung und darum ist für sie hier

ENDSTATION!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s