Gefangen im Labor 3

Wo sind die Seelen,
wo stecken sie nur?
Wo verliert sich
der Gotteskinder Spur?

Wir wissen nun. wie uns die ´Götter´ verkaufen,
derweilen sie selber im Geld ersaufen.
Wir wissen nun, wie sie uns quälen und clonen,
nicht Vater, nicht Mutter, nicht Kind verschonen.

Die Clone schicken sie dann auf die Piste,  
damit die sich quälen für deren Gelüste.
Alle Grausamkeiten, kaum vorstellbar,
sind hintern Kulissen real und wahr.

Wir wissen, wie sie in die Zeugung eingreifen,
die himmlische Ordnung ist ganz außer Kraft.
Wir wissen, wie sie uns foltern und schleifen,
weil unser Schmerz ihnen den Kick verpasst.

Von den Kriegen wollen wir gar nicht erst reden,
Satans Laboranten, sie quälen und töten.
Wir wissen von Montauk und Seelentransfer
und noch viel mehr.

Man flüstert noch heimlich von Menschenfabriken,
wie sie Seelenlose ins Rennen schicken.
Blutopfer, Chimären und all der Kram,
den Arglosesten fängt´s zu gruseln an.

Ist soviel Leid überhaupt noch erträglich?
Ja, das ist möglich.
Man muss nur davor die Augen verschließen,
um all das Elend nicht sehen zu müssen.

Auch heute lacht wieder der Sonnenschein,
Adventssterne leuchten,
das Essen schmeckt fein.
Die Stube ist warm und die Luft ist klar.
Ist so ein Tag nicht ganz wunderbar?

Und doch, so traurig ist mein Gemüt.
Wenn die Menschen wüssten,
was ihnen blüht.
Wenn sie all dies erfahren,
drehen sie hohl.
Sie wollen nichts erfahren,
das weiß ich wohl.

An Wahrheit und Freiheit liegt ihnen kaum.
Sie bleiben gefangen in ihrem Traum,
souverän zu sein und von Gott behütet,  
das was die Laborkirche eben so bietet.

Wie werden sie enden in ihrem Wahn,
dass von den Laborgöttern Gutes je kam?
Wann werden sie sich nach Freiheit sehnen
und den Blick in die Tiefe in Angriff nehmen?

Pi´s Video fiel mir wieder ein
und Pit´s Aussage, dass sie die Seelen fangen.
Nicht mal mit dem Tode können die Menschen
wieder zurück nach Hause gelangen.

 
Das Labor, diese Platte ist unser Revier
und die Seelen bleiben für ewig hier.

Es kratzt am Fenster, mein Kater will rein.
Der hat keine Sorgen, Tier müsste man sein.
Willy, mein Kater erkennt auf den Schlag,
 womit sich sein Frauchen so rumschlagen mag.

Er springt auf meinen Schoß,
krabbelt hoch Richtung Kopf,
schaut mir in die Augen, der kleine Tropf.

Er hat schöne Augen, so hell und klar,
alles in ihm scheint wissend und wahr.
Er sagt mir etwas, so will es mir scheinen:


´Ich bin doch bei dir,
du musst doch nicht weinen´.

Jetzt fängt er an, mit mir rumzuzecken,
zu beißen, zu schmusen, um mich zu necken.


Da wusste ich, wo sie die Seelen verstecken.

Und schon lacht wieder der Sonnenschein,
Adventssterne leuchten, das Essen schmeckt fein.
Die Stube ist warm und die Luft ist klar.
Ist so ein Tag nicht ganz wunderbar?

Ja, es ist wahr. Ich erfuhr es 2015 aus sicherer Quelle.

Seit vielen, vielen Jahrtausenden werden menschliche Seelen von Verstorbenen in unsere Haustiere und wahrscheinlich auch in bestimmte Nutztiere transferiert. Dort werden sie ´geparkt´, bleiben hier in Gefangenschaft. So sind sie überall und nirgends, nicht auffindbar. Wir dürfen nie vergessen, dass unsere Wächter und ´Götter´ höherdiimensional unterwegs sind und sie konnten sich immer Zugriff auf uns verschaffen, ohne dass wir es merkten.

Mein Kater benimmt sich auch wie ein Mensch, das ist manchmal lustig anzusehen, er scheint auch sehr vieles zu verstehen.
Oder die Hunde, es sind oftmals wirklich beste und treueste Freunde. Es ist also nicht abwegig, dass in manchem Tier eine menschliche Seele gefangen ist, auch in Pferden, Elefanten und anderen. Die suchen dann auch die Nähe von Menschen und unsere lieben Haustiere wollen natürlich für sich ein Haus oder eine Wohnung. Mit Personal selbstverständlich.

Unsere Haustiere essen wir nicht, aber Nutztiere essen wir. Das muss man erst einmal verkraften. Das ist erschütternd.

Die chinesischen Tierkreiszeichen sprechen ebenfalls davon.

Die sogenannte Domestizierung der Tiere ist also ganz anders zu bewerten

Manches ist so monströs, dass man es, wenn man es erfahren hat, am besten wieder vergisst, weil man damit nicht leben kann.

Ich hoffe und wünsche, dass dieser Spuk hier bald ein Ende findet und die kosmische Verräterbande zur Hölle fährt.

Eine schöne Adventszeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s