Wie soll Mensch das fassen?

Die Erdkugel wurde entsorgt

„Wir Deutschen wissen jetzt, woran wir sind und der Rest sollte sich in Bescheidenheit und in Angst üben.“

Das ist die Abschlussbemerkung von Anut Pi bei seinem gestrigen Videomarathon und diese Worte tun mir gut. Denn von den neuen Erkenntnissen, dicht an dicht und kaum zu fassen, fühle ich mich manchmal geplättet. Es tut dann wohl, wenn man als Deutscher mal wieder etwas aufgerichtet wird und  den Blick erhebt über die verheimlichte, aber stets spürbare Vernichtungsorgie, die dem deutschen Volk zugedacht war.

„Der Blick zum Himmel stärkt die Seele des Gefangenen.“

kann man da mit Stendhal zu sagen.

Erst im Lauf der Zeit ist mir klargeworden, wie tiefgründig jetzt in dieser Zeit unser ganzes Leben umgestülpt wird. Und mir ist klar, dass die Massen das nicht leicht fassen. Das bisherige gefangene Bewusstsein muss sich erst nach und nach öffnen für das neue Paradigma, anders überleben wir das nicht im Kollektiv.

Es ist wie bei einem Staudamm. Würde man ihn unkontrolliert öffnen oder sogar sprengen, um das Niveau zwischen oben und unten schnell auszugleichen, wäre das tödlich. Das Wasser von oben (Realität, Wahrheit) das bisher nur spärlich und nützlich die unteren Bereiche bewässerte, wäre tödlich für alle. Das kann nur nach und nach ausgeglichen werden, damit es angenommen und verarbeitet werden kann.

Wie soll der Mensch das fassen?

Wir Menschen wohnen also nicht auf unserer Erdkugel, wie es uns und schon unseren Urgroßeltern seit hunderten von Jahren gelehrt wurde, sondern auf einer Platte.

Deutlicher gesagt: auf einer Kopie einer Platte. Die Originalplatte gibt es seit etwa 2012 nicht mehr.

Als Nuklearkatastrophe von Fukushima werden eine Reihe von katastrophalen Unfällen und schweren Störfällen im japanischen Kernkraftwerk Fukushima Daiichi (Fukushima I) und deren Auswirkungen bezeichnet. Die Unfallserie begann am 11. März 2011 um 14:47 Uhr (Ortszeit) mit dem Tōhoku-Erdbeben und lief gleichzeitig in vier von sechs Reaktorblöcken ab. In Block 1 bis 3 kam es zu Kernschmelzen.

Das Plattenabrisskommando war in der heißen Phase seiner Arbeit angekommen, nachdem bereits in den Jahrzehnten vorher über 2200 Atombomben abgeworfen worden waren. Das Ende der Zeit gemäß des Mayakalenders war also Realität.

Gemerkt hat es keiner. Und die Meldung in der Tagesschau mit dem anschließenden Brennpunkt habe ich wohl verpasst.

Ich habe das Thema flache Erde schon eine Weile so nebenher verfolgt und ließ stets die Finger davon. Da ging es hoch her und die Meinungen prallten heftig aufeinander. Gab es nichts Wichtigeres? Und immer war zu beachten, dass sehr viel Fehlinformationen gestreut wurden, um die Menschehn zu verunsichern und wieder Zwietracht zu sähen.

Ja, man muss Prioritäten setzen, wenn es an´s Erwachen geht, sonst dreht man hohl.  

An den Inhalten und Abstufungen konnte man während der letzten Jahre sehr gut betrachten, inwieweit sich das Bewusstsein sich bei jedem Videomacher oder Blogger entwickelt hatte. Da überwiegen jetzt noch eindeutig die politischen, realitätsnahen Themen, aber die naturwissenschaftlichen Themen waren immer auch gut vertreten, allerdings gibt es dort ein Phänomen:

Vieles ist heute aus dem Netz verschwunden, was vor wenigen Jahren noch als harmlose neue Erkenntnisfindung hätte  betrachtet werden können. Aus den Augen, aus dem Sinn. Das bewährt sich immer wieder.

Jetzt sind wir also auf einer Kopie einer riesigen organischen oder lebendigen Platte, aus der immer noch Leben hervorwächst, die aber offenbar künstlich geschaffen wurde, als ein Duplikat – oder als Zwillingsplanung von Anfang an? Der Begriff ´Biotop´ liegt da nahe. Anut Pi benutzt den Begriff ´Labor´.  

Flache Erde vielleicht so?

Über dem riesigen Labor ist eine ebenso riesige Kuppel darübergestülpt. Wir benutzen ja in unseren Laboren auch Petrischalen mit Abdeckungen. Unsere Frühbeete decken wir ähnlich ab.

oder so?
Irgendwie räumlich muss die Platte schon sein, denn wir sind es ja auch.

Wir sind also in einer Petrischale und werden versorgt mit dem Nötigsten (Luft, Wasser, Nahrung, Wärme) aber dafür wird auch unsere Leistungsfähigkeit rigoros abgeerntet.

Aller rund 6000 Jahre wird nachgeschaut, wer sich von den Wesen da drin gut entwickelt hat, die werden für die neue Saat vorgesehen und der Rest kann weg.

Wir sind als Ware begehrt oder auch als Ramsch und dass es sich lohnt, uns zu verscherbeln, hat wahrscheinlich der Leiter des Labors zuerst mitgekriegt, denn er hat uns verkauft.

Der war mal angetreten, diese neue Spezies zu hüten und ihr eine ungestörte Entwicklung zu ermöglichen, aber der Rest vom Kosmos, der sich an der Plexiglaskuppel die Nasen plattdrückte, weil sie mitkriegten, was hier Aufregendes an Entwicklung passierte, zahlte wahrscheinlich besser, so dass der Laborchef sich mehr und mehr kleine Nebeneinkünfte gönnte, bis sie ihn ganz in der Hand hatten.

Hierzu empfehle ich folgende Webseite mit kurzem Video und vielen Links https://qpress.de/2018/11/19/brutalster-flache-erde-beweis-aller-zeiten/

Über unserer Kuppel kreisen nun die Geier und warten auf das fest versprochene Armageddon, das Riesenblutbad oder die versprochene reiche Ernte. Die sind nun sauer, weil das Ur-Teilchen dieser neuen Spezies selber ins Labor gekommen ist, um dieser seit undenklichen Zeiten laufenden Sauerei ein Ende zu bereiten.

Ich hatte das Thema Flacherde immer verdrängt, weil mir anderes dringlicher schien. Aber das ist falsch, denn das komplette riesige falsche Gedankenkonstrukt muss sich auflösen und das beginnt mit der Basis.

Hier mehr:

https://vk.com/id557717461?z=video557717461_456239085%2F5ca4248a27a964ff05%2Fpl_wall_557717461

Dabei ist der Siegfried immer höflich, er spricht nur die Wahrheit aus:„Wir Deutschen wissen jetzt, woran wir sind und der Rest sollte sich in Bescheidenheit und in Angst üben.“

… den haben sich die Seelenverkäufer auch verdient!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s