Betrachtungen zum Sonntag

Die USA/Israel & Co. können es nicht lassen, die Welt weiterhin mit Kriegen zu überziehen. Sie haben immer noch nicht genug. Die Truppen sollten Syrien verlassen, aber sie tun es nicht, sie tricksen und täuschen und wollen weiter ihre Geschäfte machen. Denen ´gehört´ einfach alles!

Inspiriert von Anut Pi´s Video

Siegfried Dangeleit

heute um 11:57 Uhr

ANUT Pi erläutert die Verknüpfungen von GWA – DEUTSCHES REICH – OSMANISCHES REICH und EURASISCHER UNION als KRIEGSGEGNER der
NATO – STAATEN und USA/ISRAEL

Syrienkrieg geht weiter! Nun gehen die Mutanten von Anut Pi da rein. Denn anscheinend bekommen es die GWA-Garantiestaaten Russland und Osmanisches Reich nicht alleine in der Griff. Wie soll man umgehen mit Militäreinheiten und irgendwelchen Söldnern oder Paramilitärs, die sich brutal und unbeeindruckt von allen Regeln des Zusammenlebens über alle Völker hinwegsetzen und sich völlig der Räuberei ergeben haben?

Die Wesen, die diese Truppen befehligen, sind keine Menschen, es sind Extraterrestrische und sie leben nicht auf der Erde, sondern in den Raumschiffen über der Kuppel. Sie wollen nur eins, KRIEG!

KRIEG – das ist genau die Ernte, die sie wollten. Also lassen sie es drauf ankommen.

Mutanten . Superkrieger – heute garantiert nicht mehr auf Pferden!

Der Mutantenchor (oder das Mutantenkorps?) Was ist das?

Ich weiß seit 2015 von den ´Gotteskriegern´, intergalaktischen Einheiten, die für Ordnung in den Galaxien sorgen. Viele Deutsche gehören zu ihnen (auch von unseren in den Kriegen gefallenen Kämpfern) und es scheint eine enge Verbindung zu geben zwischen Deutschland und Aldebaran. Auf Aldebaran wird auch deutsch gesprochen. Mutiert bedeutet im Wesentlichen, sich zu verändern, zu verwandeln,  umzuformen – es gibt noch viel mehr Synonyme hierfür. Mutanten sind also höherentwickelte Wesenheiten, die bestimmte Schwächen von uns Humanoiden abgelegt haben und dadurch wahrscheinlich ganz bestimmte Supermann-Qualitäten aufweisen.

Die Durchschnittsmenschen werden sicher nicht zu Mutanten, unsere Aufgabe bleibt weiter hier auf der Erde, um das Leben aufrecht zu erhalten, was zunächst für die Erhaltung unserer Ethnie ganz wesentlich ist. Unsere Aufgabe ist darum, uns zu informieren über die Veränderungen, damit wir von uns aus in die richtige Richtung gehen  und zwar in allen Bereichen, ob nun in der Arbeitswelt, im sozialen Bereich oder auch in der Kultur.

USrael Programme loswerden

Seit einigen Jahren gibt es eine Musikszene, bei der ich sagen kann, dass sie von Aldebaran und diesen Gotteskriegern inspiriert ist.

Dabei wird weitgehend ein Dimensionswechsel beschrieben (besonders bei Belborn) in vielen Varianten. Denn Dimensionswechsel gehören im Kosmos zum Alltag. Es ist gut, sich damit zu befassen, dabei haben wir lt. Anut Pi bereits einige solcher Wechsel erlebt, denn wir sind nicht mehr in unserer alten Erde, die existiert nicht mehr. Das mag falsch und sogar total verrückt erscheinen, aber es hat sich vieles verändert, gerade was Sonne und Sternenhimmel betrifft. Natürlich erfahren wir darüber in den Medien nichts. Wir leben hier unter der Käseglocke.

Wir denken immer noch in den alten Systemen und lassen auch nur schwerlich andere Denkansätze zu. Aber wir sollten dabei bedenken, wir leben in einem Quantenuniversum. Und was wissen wir darüber? Wenig bis nichts. Wir sollen also unser gesamtes Denken nach und nach ´auseinandernehmen´ – nichts ist so wie es scheint.

Wir leben in einem Quantenuniversum – nichts ist wie es scheint!

Wer mal in die neue deutsche Musik reinhören will, dem empfehle ich Belborn, Thronstahl, Leger des Heils. Es gibt noch viele andere, alle sind im Netz zu finden. Das klingt alles sehr rechts, ist aber vor allem deutsch und sehr angenehm zu hören. Diese Musik programmiert uns um, nämlich weg von dem ganzen verleierten Amidreck, der uns überall eingespeist wird, sogar in jeder kleinen Kaufhalle rund um die Uhr. Wenn Sie wieder reinhören, was moderne deutsche Musik ist, werden Sie die Unterschiede merken. Den USrael-Müll wollen wir nicht mehr und USrael entsorgt sich gerade selber. Denn die sind lernresistent.

Eine gute Woche !

Ihre Ahnenfreundin

Das gibt Kraft! Das macht Mut! Wir sind noch im Krieg! Auch wir, jeder an seinem Platz! Heil Deutschland!

2 Gedanken zu “Betrachtungen zum Sonntag

  1. Danke für die Arbeit zu deine Webseite. Ich freu mich sie entdeckt zu haben. Hier fühle ich ,dass ich angekommen bin. Meine Seele macht Luftsprünge.😄

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Ahnenfreundin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s