Umgekrempelt

Als noch die Engel ins Zimmer traten
mit Licht und Segen – das war schön.
Dann wurden Engel zu Feenstaub –
Immer noch tröstlich und angenehm.
Jetzt weiß ich vom Quantenstrom
im Wissensozean – na, mal sehen.

Umgekrempelt werde ich gerade.

Das Innere nach außen
und das Äußere nach innen.
Die Dimension verändert sich.
Ich will Klarheit gewinnen.

Die alte Welt ist ausgelaugt,
vielfach schon ersetzt
mit immer billigeren Kopien.
Wir pfeifen auf dem letzten Loch,
durch den letzten Zahn
und sind hin.

Wir treten aus der Barbarei,
tasten uns zu neuen Gefilden
das Heer der Besinnungslosen
muss – in sich schwankend und brodelnd –
aus sich neue Kulissen bilden.

Neue Kulissen?
Man verlangt von uns viel.
Wir schmeißen die alten
erstmal in den Müll.

Die Lichter, die wir für Sterne hielten,
sind Lampen.
Die Himmlischen, die uns Liebe vorspielten,
sind ausgebuffte Schlampen.

Der Mond ist ein Kunstprodukt,
ist die Kugel für alle Neune.
Wenn das Kegeln hier aus ist,
lagert der Krempel in einer Scheune.

Der Vatikan ist die Schlange.
Der Gekreuzigte gehört zu den Echsen
Der Papst schlachtet Kinder,
im Kult treiben´s Priester mit Hexen.

Der Erde Krebs ist schnell vorangeschritten.
Die Menschen sind auf ihrer Kotze ausgeglitten,
aber sie krabbeln wieder hoch,
bestellen, was sie brauchen vom Katalog.

Sie brauchen Abwechslung.
Wahrheit brauchen sie nicht.
Unterhalten werden wollen sie.
Ratlosigkeit steht im Gesicht.

Ohne Gebrauchsanweisung ist Leben unmöglich
Ist der Fernseher kaputt, leiden sie unsäglich
Sollen sie sich freikämpfen, versagen sie kläglich.

Wir sind in einem kleinen Aquarium
in einem größeren Aquarium
in einem großen Aquarium
im Meer.
Matrjoschka lässt grüßen
und fragt, was denn ihr Kern der Sache wär?
Idiotie oder Genie?

Der Kern, das Genie –
muss die innerste der Puppen sein,
vernachlässigbar, winzig, klein –
nicht einmal mehr exakt angemalt.
Je größer die Puppen,
desto sorgfältiger angepinselt
und mit Lackglanz bestrahlt
dazu auch am besten bezahlt.

Genie  – Dummkopf – Vollidiot.
Der Letztere glänzt am meisten.
Dass ein Genie im Idioten steckt
das ist tröstlich.
Aber stimmt das wohl? Oder bin ich hohl?
Der Idiot ruft hinein zum Kern
Schuster bleib bei deinen Leisten.
Verstecke dich, aber verreck´ mir nicht.

Die flache Erde ist gewachsen wie ein Baum
Und bietet auf vielen Ebenen Raum.
Die Tiere sind alle genial und stellen sich dumm.
Bei den Menschen ist es andersrum:

Mit Menschenfleisch sich der Wanst vollschlagen,
aber Kröten sanft über die Straße tragen.
Die Trumann – Show ist echt
Und ohne Fernsehen wäre die Welt schlecht
https://www.youtube.com/watch?v=GSoLmKW5Wgk

Über der Kuppel – hinter dem Wall –
Synonyme für Antarktis und All.
Eisring – wer hätte das gedacht,
dass man aus einer Kugel einen Tiegel macht?

Die Sonne  – ein Tor,
dahinter schaut eine andere hervor.
Sonnen werden gemolken
Flugobjekte scheinen wie Wolken

Wolken sind nicht immer Flugobjekte.
Aber Ufos können manchmal Lichter sein,
so ganz kleine versteckte.

Das ist ein Paradigmenwandel –
die alte Welt unterm Arsch weggezogen,
alle wurden über alles belogen.
Was für ein miserabler Handel.

Früher waren wir klein
Engel und Feen pulverten uns
mit süßer Stimmung ein.
Das tat uns gut.
Danach spuckten wir alle Blut.

Götterviren hatten sich eingenistet
bis an die Zähne mit Schleim gefüllt,
mit bleiernen Süßholzraspeln gerüstet.
Das hat uns alle vergiftet.

Heute sind wir groß
und Siegfried lässt die Wunderwaffe los.
Unser armer Planet ist derweilen
dermaßen von innen zerfressen,
den kann man vergessen.

Raumführt fahrte verkehrt,
für die Wissenschaft blamabel,
nämlich hinein in die Erd.
Dort entstanden Städte,
vernetzt und komfortabel
wie sie oben jeder gerne hätte.

Wer wohnt in diesen Städten?
Das weiß der Geier.
Nester voller Ungeziefer,
Gelege voller stinkender Eier.

Siegfrieds Männer schauen hinein
In jedes einzelne stinkende Ei,
ob da noch Leben in ihm sei.
Damit jeder alles richtig sehen kann,
mache er bitte die Lötlampe dazu an
und halte seeehr dicht ran.

Wir müssen sicher gehen.
Die Hölle hat sich in uns eingenistet.
Die Gutmenschen sind entrüstet,
denn die haben einen Vertrag
mit dem extraterrestrischem Pack.

Die Menschen sind die letzten Mohikaner
als Kollateralschaden verbucht.
Vielleicht tut Satan noch was er kann,
denn die Götter haben uns verflucht.

Wir haben´s bei denen verschissen,
weil wir wagten aufzustehen,
weil wir sie womöglich bei Lichte
als armselige missgestaltete Gnome sehen.

Wo die Menschen kämpfen müssen
und rackern bis zum Umfallen,
blasen sich die Planer zu Sonnengröße auf
und lassen schon die Sektkorken knallen.

Doch die Korken und Raketen
können nicht bis in den Himmel schießen,
weil sie wegen der Kuppel
sofort wieder runter müssen.

Jeder Weltplaner hat einen besseren Plan
als sein Vorgänger, Nachfolger oder Nebenmann
Magnaten sind Magneten, die Geld an sich ziehen.
Geld ist das Äquivalent für Goyim.

Goyims sind aufwendig und nicht stapelbar.
Doch als Geld sind sie real, nutzbar und wahr.
Im Tunnelsystem im Innern der Erde
strömt alles Geld und bestimmt
über ´Stirb oder Werde´.

NASA steckt die gespaltene Zunge raus
Und tobt sich im Erdinneren aus.
Astronauten pissen sich ein vor Lachen,
während sie bekifft ihre Purzelbäume machen.

Der Petersdom als Welt im Kleinen
Sie sagen uns, was die Welt ist:
Die Schlange die alle frisst,
die Hölle die jeden verschluckt
der nicht bis drei auf den Bäumen ist.

Eine behinderte Göttin wurde gekürt.
Nicht die Garbo, die wurde abserviert.
Klein-Greta verströmt Panik wie sie nur kann
Monster Thunfisch Raffezahn.

Eltern vermarkten ihr Kind gegen Bares.
Großeltern werden verkauft als ´Rares´,
also nur was von denen wertvoll ist,
wie Gold, Erinnerungen und solcher Mist.


Für das dritte Geschlecht braucht´s Toiletten,
für die Invasoren wöchentlich neue Betten,
für Mandate einen auf 1000 vergrößerten Bundestag
und für die Uhren einen 13. Glockenschlag.

Durch Berlin hüpfen und schlendern
Geisteskranke in purpurn Gewändern.
Fernsehprogramme sind abgeschlafft,
Autos und Arbeit werden abgeschafft.

Dafür braucht´s freitags keine Lehrer mehr
und nachts sind die Straßen von Deutschen leer.
Wird es dunkel, verkriecht man sich allerorten,
die Zombies erscheinen zum Stechen und Morden

Ja, es ist Endzeit und alles konfus.
Jeder tut bis zuletzt, was er tun muss.
Einer tippt für seine Börse Berichte,
ein anderer aus wunder Seele Gedichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s