Domestizierung des freien Geistes

Wie kann man eine Neuschöpfung, die sich noch in der frühen störanfälligen Entwicklung befindet und damit relativ schutzlos ist, unter seine Gewalt bringen?

Man isoliere die ´Brut´ räumlich von ihren Eltern.

Es ist das Aquarium im Aquarium, ein Würfel im Würfel in einem weiteren abgesperrten Teil der Galaxie.

Das ist bekannt und es gibt Bilder davon (Anut Pi).

Man spiele ihnen neue ´Eltern´ vor, zwischen denen sie sich entscheiden können. In diesem Falle nicht Vater oder Mutter, die müssten beide positiv sein, sondern es geht jetzt um Gut oder Böse. Jetzt muss es ein sehr starkes Leitbild geben, sowohl positiv wie auch negativ.  Gott nimmt die Vaterstelle ein und ist gut. Dem gegenüber steht der Teufel, der ist böse.

Das Mütterliche, das Nachgeordnete, das Natürliche muss nicht stark domestiziert werden, weil es noch weiter gebraucht wird. Es muss nur stark kontrolliert werden und der eigenen, speziellen,  spirituellen Kräfte beraubt.

Es kommt vor allem auf das Väterliche, das Geistige, das Bewusstsein an. Es ist der große Schatz, der die neue Schöpfung ausmacht. Die Brut hat darum nicht zu erfahren, wer sie ist, woher sie kommt und welche Kräfte und Anlagen sie besitzt.

Die Brut wird unter ständigem Druck gehalten und es müssen Mechanismen entwickelt werden, sie dauerhaft geistig gefangen zu halten. (siehe Protokolle der Weisen von Zion)

Die Brut ist die Beute ihrer ´Betreuer´ und wird versklavt, sie muss zu Unterwürfigkeit und Dankbarkeit ihren Besitzern gegenüber erzogen werden.

Die Brut muss an ihre Besitzer gekoppelt werden, so dass eine Befreiung von Seiten der wahren Schöpfer verunmöglicht wird. Wer versucht, die Geiseln zu befreien, indem er die Besatzer vernichtet, zerstört die Brut zugleich mit. Dieser Fakt muss wasserdicht sein.

Positive Kräfte aus den Reihen der Hüter und Beschützer der Brut, sind soweit wie möglich auf Seiten der Besitzer zu ziehen. Erpressung und Korruption als Machtmittel werden eingeführt.

Zu diesem Zweck ist ein wirksames Äquivalent zu schaffen anstelle der bisherigen galaktischen Rechts- und Ethikvorstellungen: Geld.

Die naiven und unmündigen Wesen der Brut werden und müssen  sich fast ausnahmslos einem Gott und damit dem Prinzip der Käuflichkeit  bzw. des käuflichen Wohlwollens unterwerfen und so manipuliert werden, dass sie freudig und vertrauend die Infrastrukturen aufrechterhalten und ihr Dasein feiern.

Sie sind verpflichtet zum Arbeiten und zum Dienen, sie haben Abgaben zu leisten, sie sind Sklaven geworden ihres Besitzers, des Gottes, dem sie sich anvertrauten und der Herren der galaktischen Führung.

Einige Wesen der Brut werden sich dem Gegengott, dem Teufel unterwerfen, die werden eingesetzt zur Machtausübung und Kontrolle über ihre Brüder, sie erhalten dafür einige Privilegien, aber auf keinen Fall die Freiheitl Niemand erhält die Freiheit, die bleibende Gefangenschaft ist für alle systemevident.

Es muss ein System der Angst und des gegenseitigen Misstrauens, wie auch von Feindschaft installiert werden. Die Brut muss sich selber ständig gegenseitig überwachen, schwächen  und bekämpfen.

Besonders die Angst vor dem Tod muss implantiert werden, darum darf keine kosmische Wahrheit gelehrt werden, sondern nur religiöse oder kontrolliert-wissenschaftliche. Es muss dafür eine Wissenschaft geben, die unter unserer Kontrolle ist und unsere Agenda vollkommen unterstützt.

Die Brut muss so gehalten werden, dass ihr ein klarer Blick auf die universellen Gesetze nicht möglich ist. Das geistige Verständnis ist auf  Kleinkindniveau festzulegen und beizubehalten

Es werden wirksame Methoden geschaffen zur Disziplinierung von Aufmüpfigen.

Es werden wirksame Methoden geschaffen zur Zersetzung überkommener und bewährter Formen des Zusammenlebens.

Zentralisierung und Globalisierung sind unabdingbar. Strukturen müssen immer wieder verändert werden. Es darf sich keine Gruppenidentifizierung entwickeln, die Familien müssen zerstört werden.

Und so weiter und so fort.

Ihre Ahnenfreundin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s