Fluch des Goldes

Ergänzend zu meinem Beitrag ´Annunaki hui oder pfui?´ weitere Gedanken  zu den Annunaki , zur Dritten Macht und dem Seelentransfer.

Lumina schreibt:
 Guten Morgen, also ich lasse überhaupt nichts zu, was meine Seele betrifft. Was für ein schräger Gedanke, möge jeder sehen was er mag. Ob nun Anut Pi, Avalon Earth oder DWD  soll  doch jeder, der meint andere beeinflussen zu können/wollen tun was er/sie will,  jedoch mit Sicherheit ohne mich. Meine Seele ist verbunden mit der Urquelle und ich werde Sorge dafür tragen, dass es ein reiner Kanal ist/bleibt. Jede Information betrachte ich inzwischen als Beobachter und ich versuche nicht in Resonanz  des Gehörten/Gelesenen zu gehen. Ich habe von jeglicher Beeinflussung sowas von die Nase voll.

Ahnenfreundin:
Bist du sicher, dass du nicht bereits diesen Weg beschritten hast? Diese Aufrüstung ist bereits der Weg der Höherentwicklung. Und wer sollte geupdatet werden, wenn nicht die, welche bereits  dafür den Boden bereitet haben und geeignet gewesen wären?
Nämlich durch ihre bereits bewiesene Geistesrichtung, durch ihre zielgerichtete Tätigkeit, ihr Interesse, ihren Fleiß und ihren Willen? Wählen nicht unsere Seelen diesen Weg? Möchtest du wieder die sein geistig, die du vor 10 Jahren warst?  Würdest du Nein sagen wollen zu allem  was du erfahren hast? Das wird keiner von uns wollen. Das ist die eigentliche rote Pille, mehr nicht.  Passt schon.

Birgit schreibt:

Liebe Ahnenfreundin, danke für den Artikel. Bin auch überzeugt davon, dass hier bei uns nicht die ganze Wahrheit über die Anunaki ankommt. Was der Aldebaraner sagt, höre ich zum ersten Mal, auch bzgl. Nibiru. Hab ich das richtig verstanden: es gibt diesen Planeten, auch Planet X genannt, nicht mehr? Dann wäre ja alles falsch, was über ZetaTalk und die Vereinigten Freigeister/TG kommt. Die vielen Sichtungen auf der ganzen Welt mit 2 oder noch mehr Sonnen (hab ich selbst auch gesehen) und der orangene, blutrote Himmel überall. Es gibt viele Fotos davon.
Und die Anunakiseelen kommen in Form einer Besetzung? Die Aufwertung über die Bits – das hört sich an wie unsere Übernahme in die Cloud, ins Maschinenkingdom.
Da ich sonst noch nichts von Atunah gehört und gelesen habe, kann ich das alles nicht richtig einordnen und bin sehr skeptisch. Vielleicht hast du die eine oder andere Antwort für mich.

Ahnenfreundin:

Die Tatsache der Zerstörung des Nibiru war mir schon vor der Jahrtausendwende bekannt, auch dass seine Bewohner die Seiten gewechselt hatten, aber das konnte eine Finte sein. Deshalb verfolgte ich das damals nicht weiter.
Auf Zeta-Talk wurde über Nibiru stets sehr sachlich berichtet, doch das interessierte mich dann nicht mehr, seit ich von dessen Zerstörung wusste. Damit hatte sich bei mir auch das Thema Annunaki weitgehend in Luft aufgelöst. Und Planet X  kam ja auch nicht ….

Natürlich wurden die Annunaki von den Menschen mit ihrem sonderbaren Vehikel Nibiru als Feinde gesehen. Zogen die denen doch aller 3650 Jahre das Fell über die Ohren bzw. die natürliche Atmosphäre weg.   Und hinterher blieben stets nur wenige Menschen übrig zur Neuaussaat. Auf einer  geologisch umgestalteten Erde mit anschließend 40 Jahren Wüste – entstanden durch Kataklysmen, langer Sonnenverdunklung und endlosem Nieselregen.

Die Annunaki waren die Vollstrecker der großen Ernte. Diese Traumata gingen ins kollektive Gedächtnis, was sich mit dem Begriff  Weltuntergang´ verband und jetzt schon über viele Jahre diese Endzeitstimmung hervorbrachte. Diese wird auch immer noch gepflegt in einigen Kanälen.

Da steht also immer noch dieses Trojanische Pferd mitten auf dem Markt in dieser durchweg verrückt gewordenen Stadt/Erde. Alle sehen es. Keiner versteht es.

Die Schlüsselinfo von 1995, dass es keinen Nibiru mehr gibt, war untergegangen. Das Feindbild Annunaki blieb erhalten. Wie ein großes Aushängeschild des Bösen. Die Annunaki raubten aber nur Gold, weil sie drauf angewiesen waren. Sie sollen uns deswegen als Sklavenrasse erschaffen haben, weil sie uns brauchten zum Goldsammeln und uns deshalb nicht vernichten konnten.
Völlig im Schatten blieb dabei die Tatsache, dass die ständige Ernte anderer Kaufmannsrassen darin bestand, Menschen direkt zu verzehren bzw. deren Lebenskraft abzuziehen. Oder ihnen Quanten abzumelken. Diese ganze Pädo- und Adrenochrom Sache wurde erst vor wenigen Jahre aufgedeckt.

Kann man daraus schließen, das die Annunaki zwar grimmige Herren sind, aber durchaus keine Parasiten? Als Schöpfergötter müssen sie seelische bzw. göttliche Substanz haben.

Ich überlege noch in eine andere Richtung. Uns wurden Eigenschaften weggenommen oder weggezüchtet, die für unseren Selbsterhalt erforderlich waren. Wir wurden degeneriert und dadurch wehrlos gemacht. Der Raub wird jetzt ausgeglichen.

Atunah schreibt:

Da die Annunaki hier und im ganzen Universum von Dr. Marbuse und seinesgleichen stark geschädigt wurden, Rufmord stattfand und ihrem Volk schlimme Dinge angetan wurden und man zum Sklave des Goldes und des fliegenden Nibiru wurde, korrigieren wir das jetzt in gegenseitigem Einvernehmen.

Die Annunaki – eine Schöpferrasse, die selber durch JAHWE versklavt wurde und dessen Schicksal an diesem Nibiru-Vehikel hängt.
Ihre Seelen werden jetzt zurückgeführt ins göttliche Lager.
Dass könnte nicht geschehen, wenn sie zu Parasiten geworden wären. Sie werden den Seelen zugeführt, die fähig sind zu deren Integration.
Während die Menschen-Kinder-Seelenfresser alle ausgerottet werden.

Wir müssen grundsätzlich unterscheiden zwischen den Beseelten, die ´dunkel´ spielen, aber dennoch göttliche ´Erziehungsbeauftragte´ sind und den Unbeseelten, die einfach nur Parasiten sind.

Zur Frage „Besetzung“.

Unter Besetzung verstehe ich etwas Nichtgöttliches oder Dämonisches, was den Willen eines Menschen überlagert und dadurch Kräfte absaugt.

Eine Integration ist eine Qualität oder ein Talent, was der Seele eines Menschen hinzugeführt wird als innere Bereicherung.

Der Vergleich mit den 32 – 64 – oder 128 bits finde ich schon richtig, dahingehend, dass uns bestimmte DNA Blöcke wieder freigeschaltet werden, die uns zu Lernzwecken stillgelegt wurden.

Schauen wir uns unsere DNA  an, wissen wir, dass diese stark verstümmelt wurde. Vielleicht haben gerade die Annunaki ihren ganz entscheidenden Anteil daran?  Möglich wäre es.
Kann man das nicht so sehen: Jede Hochschaltung des Betriebssystem (in höhere Dimensionen) würde einer erneuten langen Entwicklung bedürfen, Entwicklungen die eigentlich schon stattgefunden haben, die aber abgehackt sind.

Wo sind sie hin? Wer hat sie uns genommen? Könnte dieser Akt des Seelentransfers auch eine Rückkehr sein zu dem, was wir verloren haben? Nämlich die eigene Göttlichkeit, die unser Erbe ist?

Integrieren wir im Laufe dieser Prozesse die Gottheit in uns zurück? Auch mit einer Wiederaufnahme unserer Feinde, die für uns die Drecksarbeit erledigen mussten, nämlich zu quälen und zu töten? Die das taten, damit wir in unserer Schwäche und Gottesferne nicht zerbrechen mussten, sondern die Guten spielen durften?

Gibt es einen anderen Weg als den der Aussöhnung aller Beseelten? Der Hellen und der Dunklen?

Ein Seelentransfer ist keine mechanische Aufrüstung, sondern Seelenanteile,. die uns verloren gingen, die zurück zu empfangen wir bereit sind.
So wird der Matthäusausspruch über die Seelenkräfte verständlich.

Textbibel 1899
Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und immer mehr gegeben werden; wer aber nicht hat, von dem wird auch genommen werden, das er hat.

Wenn wir es aus dieser Warte sehen, machen Gut und Böse Sinn. Die Unbeseelten hingegen sind ein Nichts, in diesem Spiel – vom Lebensverneiner erschaffen worden, um einen Sieg gegen Gott vorzugaukeln…

Atunah unterzeichnete manchmal in seine Berichte mit dem Namen  ´Der Alde von Aldebaran´.  Das war dann schon eine Nummer: 12. Dimension integriert.
Von da an zog er sich fast völlig zurück.

Nur noch Quantenkommunikation. Sehr schwer. Das heißt im Trüben fischen und doch die Klarheit und Entschlossenheit finden im eigenen Innern.
Weil eben diese Verbindung da ist. Mit viel Mut und ohne Furcht dem eigenen Denken vertrauen. Weil sich da geistige Verbindungen wieder schließen mit einer Art Heimkehr in die verlorenen Bereiche.


Kein Mensch kann frei werden, ohne sich sein Ahnenerbe, seine Göttlichkeit selber zurück zu erobern.

Die Annunaki stehen möglicherweise entscheidend für diese Umkehr, weil sie eben von der 3. Macht installiert wurden als Punkt der Umkehr, sobald absehbar wurde, dass unsere Entwicklung sonst in einem völligen Desaster enden würde.
Wie das Satanische das Göttliche unterwanderte und zersetzte, muss das Göttliche wieder das Satanische unterwandern und zersetzen.

Damit wird immer deutlicher, dass die Annunaki diese Rolle ausüben.

Die Juden als Ferment des Bösen, das Gute zersetzend – durch Lüge, Betrug, Kinderopfer, Blutsaufen, Geld- und Goldversessen, hinterlistig, manipulierend und alle Führungsebenen durchwuchernd. Ohne innere göttliche Stimme, alle Moral untergrabend und die Seelen vergiftend.

Die Dritte Macht mit dem Hintergrund der Annunaki wird in dieser verjudeten Welt noch viel schlimmer dargestellt: grausam, kriegerisch, furchteinflößend, unbarmherzig, militaristisch, selbstherrlich, nach der Weltherrschaft strebend.

Wem werden diese letzteren Eigenschaften vor allem zugeschrieben?
Den Nazis natürlich und damit Deutschland.


Mit diesem Unwort wurde eine völlige Verdrehung des Verstandes vollzogen. Jeder meint zu wissen, was ein Nazi ist, aber keiner bemerkt, dass dies nur eine idiotische Verstandesmanipulation ist.
Denn das Nationale steht für das Eigenständige, für Nation, Familie in freier Selbsterhaltung und Geschlossenheit, damit für Wehrhaftigkeit.

Hingegen steht der Zionismus bzw. die Juden aus diesem Stamm für die Auflösung der Nationen und für die die Zersetzung der Völker, kurz für Globalisierung und damit Schwächung und Vernichtung der Volksseelen.

Als Hebräer (hebräisch עִבְרִי ʿivri oder Iwri; aramäisch: hubroye) werden in der hebräischen Bibel frühe Angehörige der Israeliten, später auch ihre Nachfahren, die Juden, bezeichnet.

Mit dem Unwort  ´Nazi´ hat damit die Verblödung ihren Höhepunkt erreicht und diese Schöpfung zugleich ihren Tiefpunkt. Jetzt müsste es kippen.

Das dürfte jetzt deutlich geworden sein. Diese Verdrehung aller Werte zeigt, dass Gut und Böse relativ sind. Das Gute gebiert das Böse und das Böse wiederum das Gute.

Das Beseelte gewinnt, weil es erneuerungsfähig ist, was das Unbeseelte eben nicht ist.

Dieser Endkampf wird mit äußerster Härte geführt  und ohne Kompromisse. Lesen Sie mal die Prophezeihung der Saharja. Da steht das drin.


Die Dritte Macht verfügt über Vernichtungsqualitäten, ohne die der Umbruch unmöglich wäre.
Denn wir Menschen haben eben nicht die Lizenz zum Töten, weil uns dies sofort wieder ins Satanische zurückziehen würde.

Deswegen braucht es diese übergeordnete Dritte Macht als höchste Instanz. Sie nennen sich ja auch die ´Gotteskrieger´. Zu denen – meiner Meinung nach – auch Siegfried Dangeleit gehört.

Deutschland ist das Haupt-Inkarnationsfeld von Aldebaran. Aldebaran spricht deutsch.
Wenn wir jetzt die Aldebaraner mit den Annunaki verbinden, macht das Sinn.

Dann erhalten wir unsere verlorenen D.NA zurück. Was im Klartext bedcutet, unsere uns programmierte `Sklaven-Unterwürfigkeit´ hat ein Ende.

Annunaki-Seelen sind ebenfalls in hoher Anzahl in Perser, Russen und Chinesen transferiert worden. Also in einige ehemalige Hochkulturen, die wie die Deutschen ihren ´Schneid´ verloren hatten und nur noch hinvegetieren konnten unter der Fremdherrschaft des Geldes bzw. der Kaufmannsrassen.

In diesem Zusammenhang könnten wir auch die Sache mit dem Gold betrachten.
Silber steht für das Göttliche und Gold für das Gegengöttliche als (alchimistisches?) Grundelement.

Ted Butler sieht die Goldbestände bei insgesamt 125 bis 155 Tsd. Tonnen Goldvorkommen  – die Silberbestände dagegen nur bei rund 30 Tsd. Tonnen.

In Uganda wurde ein riesiges Goldvorkommen entdeckt, das weitere 320.000 t Feingold erhält. Auch in anderen Ländern gibt es noch beträchtliche Goldvorkommen.

Aus dem Tunnelsystem unter dem Vatikan wurden weit über hundert Flugzeugladungen Gold herausgeholt. Dieses Gold und wahrscheinlich noch viele andere Goldlager wären jetzt bereits von den Annunaki geräumt worden. Das ist nun ausgefallen.

Vor allerm findet kein natürlicher „Weltuntergang“ mehr statt. Mit dem Reset voln Klaus Schwab sollte deswegen ein künstliches Untergangsszenario gestartet werden. Nur die Eliten (Parasiten) könnten sich stets retten in ihrem Dumbs und Tunneln, die überreich mit Vorräten ausgestattet sind.

Mit der Zerstörung des Nibiru dürfte das ganze Goldgeschäft zusammengebrochen sein.

Der Goldpreis müsste drastisch gefallen sein. Tut er aber nicht, weil er wiederum an Geld gekoppelt ist.

Gold dürfte bald ziemlich wertlos sein, würde es nicht für die Steuerung der Finanzen aufrecht erhalten.

Folgende Zahlen sind sehr aufschlussreich. Zeigt es doch die Werteumkehr  und Verdrehung durch Manipulation. Das Preisverhältnis müsste genau umgekehrt sein.

0,5 Tsd. Goldverbrauch für Industrie jährlich
knapp 15 Tsd Tonnen Silberverbrauch für Industrie jährlich

Der Silberbedarf kann also bald nur noch mittels Rückgewinnung gedeckt werden, während das Goldbedarf im Verhältnis zum vorhandenem Gold  unwesentlich ist.

D. h.  der Druck von den Annunaki entfällt, weiter Gold liefern zu müssen.

Dieser äußere und innere Druck von Pflicht und Zwang, diese ´Schuldigkeit´, die tief in uns verankert ist, den ´Göttern´ etwas liefern zu müssen, entfällt.

Von Nibiru und den Annunaki wussten die meisten Menschen bis vor wenigen Jahrzehnten  gar nichts. Bis Sitchin sein Buch schrieb.

Die Zerstörung des Nibiru wurde 1995 nicht weiter propagiert. Weil sich auch kam jemand dafür interessierte und sich der Gefahren bewusst war.
Die Führer dieser Welt wussten aber schon, dass damit ein Grundpfeiler ihrer Ausbeutertyrannei weggebrochen war. Sie versuchten, das bisherige System aufrecht zu erhalten und machten einfach weiter. Bis heute.

Gold wurde also hier tatsächlich zum Machtinstrument des Bösen, obwohl es ´nur´ ein elementarer Bestandteil von Mutter Erde ist.

Der künstlich völlig überzogene Goldwert wurde über sehr lange Zeiten eine der übelsten Grundlagen unserer Versklavung, denn auf diesem Raub, dieser Götterlüge, konnten Lebenskraft und Leistungskraft der Menschen buchstäglich hemungslos und auf jede Weise geschluckt werden.

Aber weil die Goldbestände trotzdem begrenzt waren und sein Pseudowert nicht ins Astronomische gesteigert werden konnte, mussten andere künstliche Verrechnungssysteme her, wertloses Papiergeld und schließlich elektronisches ´Geld´, das keines mehr war, sondern nur noch substanzlose pure Gier nach Scheinleben, mit dem die Völker stets weiter unter Druck und Pflicht und Schuld gehalten werden sollten.  

Das Gold war eine Triebfeder des Satanischen, das jetzt, wenn es allmählich seinen Wert verliert, zugleich seine alchimistische oder mystische  Bedeutung verlieren dürfte..  

Der Knackpunkt dürfte darum der Fakt sein, dass die 3. Macht die Annunaki um das Opfer des Todes baten und sie dem zustimmten. Jetzt konnte das Trojanische Pferd seine Wirkung zeigen.

Der Seelentranfer der Annunaki in die geeigneten Menschen begann vor über 14 Jahren. Seitdem sind sehr viele Menschen erwacht –und sie kämpfen. Sie sind nicht durchgedreht durch diesen ihnen selber nicht bewussten Seelentranfer mit Mord und Totschlag oder Chaos auf den Straßen. Im Gegenteil,  sie stehen ruhig und fest zu ihrem Land. Auch in Deutschland haben immer mehr Männer und Frauen ihren ´Schneid´ zurück bekommen und lassen sich nichts mehr bieten. Weltweit werden die Veränderungen sichtbar in allen Strukturen. D.h. es findet eine große Bereinigung und Wiederherstellung auch auf Seelenebene statt.

Eben hörte ich eine Sprachnachricht auf TG, die mit folgenden Worten endete:  Nach den Militäreinsätzen, wenn die Gefangennahme der schuldigen Eliten vollzogen und sichtbar wird,

Es wird weltweit in allen Ländern der Nationale Sozialismus eingeführt.

Das ist das Ende der allbekannten wurzellosen Clique.

So hat sich doch dieser 12-jährige deutsche Probelauf nach all diesen Verleumdungen als die beste Form einer Staatsführung und -verwaltung herausgestellt.

Na, dann freue ich mich schon mal. Wir Deutschen haben soviel Bitterböses erlebt und überstanden – und wir sind immer noch da.
Gönnen wir also den vielen Dummgehaltenen oder Deutschlandhassern ihre vorübergehende Schnappatmung, wenn ihre Dämokratie endet und damit die Herrscxhaft des Abshaums. wenn das Deutsche Reich wieder aufersteht.

Das Deutsche Reich entsteht neu – und es wird zugleich das Gottesreich sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s