Ruhe vor dem Sturm

Die Zersplitterung des nationalen Widerstandes ist unübersehbar. Zu unterschiedlich sind die Vorstellungen über ein freies Deutschland.

Ach so! „Deutschland“ sollte man gar nicht mehr sagen. Denn der Name ist geschützt, darauf hat „jemand“  einen rechtlichen Anspruch geltend gemacht. Es ist die Gruppe, die hinter dem BUND steht und hinter der Bundesrepublik. Es sind die Brüder des Bundes. Mit dem Benutzen des Namens „Deutschland“ respektieren wir gleichzeitig unsere Anerkennung der Verhältnisse.
Dieser Bund hat sich den Namen Deutschland angeeignet, um damit gleichsam eine Bleidecke über unser Land und damit über sein Volk zu legen. Eine Bleidecke aus Schuld. Schmach und Selbsthass. Das muss fortlaufend gestärkt werden. Da kommen eben dann solche tränenreichen Berichte wie von der HC-Überlebenden Vera Sharav (LINK hier im Kommentar von www). Gähn … Man kann einen Spezialeffekt auch überdehnen, dann platzt er. Dann verkehrt er sich ins Gegenteil. Dann macht er die Leute wach.

Zweifelsohne fand ein Holocaust statt. 6 Millionen Menschen, das ist bestimmt nicht zu hoch gerechnet für die vielen Toten, die keine direkten Kriegsopfer waren. Die Archive werden sich alle öffnen mit der Zeit.

Zwischen den Welten – so fühlen wir uns mehr und mehr.

Wo ist denn nun der Kern der Wahrheit?

Da hat sich ein Bund von Interessen über die deutschen Länder gelegt und bestimmt über deren Schicksal. Die Zersplitterung der Menschen ist ein bekanntes Mittel zum Sähen von Zwietracht, das funktioniert immer. Wenn ich hier über einzelne Männer oder Gruppen berichte, die bestimmte interessante Meinungen vertreten, bedeutet das nicht, dass ich sie nicht kritisch betrachte.

Ich betrachte alles aufgeschlossen, aber kritisch.

Gerade wir Deutschen  mussten lernen, dass Unterwanderung und Verrat große Themen sind in unserer Geschichte.
Ich glaube gerade wir Deutschen werden mit einer ´göttlichen´ Aufgeschlossenheit geboren, die seinesgleichen sucht, die aber zwingend umkippt in Naivität.  
Wir kommen mit einem Urvertrauen. Wir gehen mit reinem Herzen auf andere zu, quasi mit einem freudigen JA – und können uns nicht vorstellen, dass andere anders ticken und über bestimmte Dinge eine andere Meinung haben. Wir können nicht von uns auf andere schließen, Niemand kann seine Meinung als das Maß aller Dinge betrachten.

Beim Widerstand ward das ganz deutlich. Jeder baut auf seinem Werdegang und seinen Erfahrungen.
Das sollten wir nicht als negativ sehen, sondern als, sondern als stärkend. Wenn die eine Gruppe noch versucht, die Demokratie zu verbessern, sagt z. B. Hajo Müller: „Demokratie ist die idiotischste und bösartigste Regierungsform.“ Wo er Recht hat, hat er Recht.

Das Kaiserreich hat auch was für sich: Ein Mann als oberste Instanz über alles was in einem Bereich geschieht. Der sein Volk in seinem Sinn steuert. Der dann auch verantwortlich ist !!!

Da er letztlich verantwortlich ist, wird er sich die tüchtigsten und loyalsten Leute für seinen Stab, seine Regierung aussuchen. Wo Parteien, Geldmächte, Religionen oder Ideologien allerdings die Obermacht haben, können die alles unterlaufen. Zumal die Monarchien durch ihren eigenen Verfall schwer in Verruf geraten sind.

Die Vorstellungen der Arminiusrunde gehen meiner Ansicht nach in Richtung Germanien, eine Staatsform ähnlich der in Deutschland unter Hitler, wo sehr viel Gutes für das eigene Volk getan wurde.
Ähnlich auch der Staatsform der Russischen Föderation, wo in der DUMA alle Völker ihre Interessen einbringen, aber eine zentrale Regierung die Föderation nach außen vertritt und wo es eine zentrale Verteidigung nach außen gibt.  

Als neue alte Form der Organisation wurde von Anut Pi die Thingkultur ins Spiel gebracht.
Das erwies sich als unmöglich, nach einem absolut durchorganisierten Gängelstaat, also der totalen Unfreiheit, in diese Thing-Freiheit überzugehen. Weil wir alle Teile dieses Gängelstaates sind, damit auch viele von uns eingebunden und damit ´Zuarbeiter´. Von seinem festen Job in – meinetwegen einem Bauamt- von denen will keiner den Schritt ins Ungewissen gehen. Es wird aber solche Ämter auch weiter geben müssen, denn ohne bestimmte Regeln für alle Bewegungen im öffentlichen Raum sind bestimmte Ordnungen unerläßlich. Oder sehe ich das falsch? Ist der Staat NUR die Firma oder hintergründig die reale Überlebensstrategie eines Volkes in seiner – einigermaßen – echten Identität?

Wir könnem die Entwicklung nicht zurückfahren, weil da vieles schief lief. Wir können es aber einarbeiten und – besser machen.

Thingversammlung

Bei der Thingkultur handelt es sich meiner Ansicht nach um eine sehr weiblich orientierte Lebensform, die zwar alle gut leben lässt, aber nichts wirklich Großes hervorbringen kann.

Frauen sind Nesthüter und Männer sind Nestflüchter. Verdreht sich das, geht ein Volk kaputt.

Eine Thingkultur, vom Prinzip her eine weiterentwickelte moderne Stammeskultur, wird nicht in die Gänge kommen, weil die Spezialisierungen zu groß sind. Zuguterletzt würden sich evtl Oligarchen herausbilden, die zwar für vereinzelte ländliche Gebiete relativ günstig wären, weil dann wahrscheinlich alle ohne Mangel leben könnten, aber nicht für ein Land wie Deutschland.Und für Großstädte undenkbar.

Das NS-Reich wird hingegen als Diktatur betrachtet, in der aber Gewaltiges auf die Beine gestellt wurde.

Wie eben diese Neuorganisierung der Verwaltung aus dem 3. Reich heraus – die in der DDR wie auch in der BRD übernommen wurde. Ohne es direkt beim Namen zu nennen. Und zwar darum, weil es eben eine durchstrukturierte Verwaltungs-Grundlage für das Funktionieren eines Staates ist.

Darum versanken wir nach dem Krieg eben nicht im Chaos, sondern diese festen Strukturen funktionierten weiter. Warum regen sich alle Hitlerhasser auf über das Gute, das im 3. Reich geschaffen wurde?
Alle Ost-Vertriebenen – Millionen – wurden sofort auf die Höfe und Häuser verteilt, es gab äußerste Not, doch auch Strukturen, dieser Not zu begegnen. Eine Notverteilung wurde weiter organsiert. mit Lebensmittelkarten, Bezugsscheinen – die Verwaltung funktionierte weiter. Dabei war hier fast alles kaputt. Es gab noch die Ämter, die zuständig waren und die mussten spuren! Kann man einem Beamten vorwerfen, dass seine Arbeit unter den Besatzern plötzlich gut ist, aber unter Hitler war sie ein Verbrechen?

Ob unser Überleben ohne die vorhergegangene ´Hitlerdiktatur´ auch so geklappt hätte?

Ist nicht eine gewisse Diktatur nötig, um in ein kaputtes Volk erstmal wieder Ordnung reinzubringen?

Eine Diktatur, die einen Riegel vorschiebt gegen die Methoden der inneren Zersetzung, die uns Deutschen vom Feind übergestülpt worden waren – warum sollte man die nicht begrüßen?  Im Zustand völliger Verwahrlosung eines Volkes braucht es eine Diktatur. Um erst einmal aufzuräumen. Ganz klare Ansagen sind nötig!

Dekadenz in der Weimarer Republik, Glanz und Elend

Wie wäre es mit Deutschland ohne Hitler weitergegangen? Das kann keiner sagen.

Vater-Mutter: „Erst räumst du den ganzen Siff und Müll aus deinem Zimmer, dann reden wir über mehr Taschengeld. Punkt.“

Manchmal ist ein Machtwort das einzig Richtige.

Eine Demokratie führt von ihren Wesen her in eine Zersplitterung, ins Chaos. Weil im Prinzip jeder gegen jeden um eine Führung mit entsprechender Belohnung rangelt. Die Negativauslese ist so vorprogrammiert. Alle einst hohen Motive zerstäuben im System.

Wenn dann kein Diktator kommt, der den Saustall wieder aufräumt mit fester Hand, dann führt das zwingend in den Untergang.

An dem Punkt sind wir heute wieder in Deutschland. Wenn wir uns nicht befreien aus unseren falschen Denkmustern, bleiben wir ohnmächtig und den „Brüdern des Bundes“ ausgeliefert. Selbst wenn sie nicht mehr existieren, handeln wir weiter nach ihren Vorgaben.

Die sogenannte Hitlerdiktatur war also eine Phase der Wiedererweckung der Deutschen nach dem Chaos der Unterwanderung durch den jüdischen Geist oder den Geist des Geldes.

Und Hitler wurde ja auch sofort der Krieg erklärt.

Wer war denn nun der Popanz? Derjenige, der das Reich 1933 wieder hatte entstehen lassen, von dessen Staatsorganisation wir bis heute profitieren, weil eben alles in sich funktioniert und abgestimmt ist?
Oder die Demokratie, die von Prinzip her Egomanen und Narzisten nach oben spült, und das Dienen für Volk und Vaterland´ ins pure Gegenteil verkehrt?

Weil das Deutsche Reich aber nicht untergegangen ist, so existiert es noch. Es muss quasi noch ein Geheimes Reich geben neben unserer BRD, die man durchaus dann als unseren Tiefen Staat bezeichnen könnte, den ungerechtfertigten Staat, der nach den Wirren der Besatzung das Deutsche Reich bzw. ´Germanien´ überschattete, der dieses Deutsche Reich mittels 40.000 Firmengründungen in privaten Besitz brachte und die Deutschen als Kollateral mit übernahm.

Wir Deutschen gehören praktisch zum Inventar der Firmen. Wir sind staatenlos und haben keine wirklichen Rechte, sondern leben nur von den ´freundlichen Zugeständnissen´ unserer Firmeninhaber. Überall dort, wo wir angemeldet sind (alle Ämter), da haben sie auf uns Zugriff. Ja wir könnten uns zum Deutschen Reich bekennen. Aber was für Aktionen gab es da bereits, die sich nicht selten ins Gegenteil verkehrten?

Ziemlichen Wind gab es um den gelben Schein. Einige holten ihn sich, um damit aus der BRD auszutreten, womit sie sich gleichzeitig aber einige Naschteile einhandelten.

Dass ausgerechnet die ´Verbeamtung´ mittels des Gelben Scheins erfolgte, was aber mit keinerlei Beschränkungen verbunden ist, ist schon wieder so ein Dreh.
Solche juristischen Spitzfindigkeiten sind mir ein Gräuel.
Sie beweisen, dass eben in einer ´Demokratie´ nur Unordnung entstehen kann, auf allen Ebenen, weil alle machen was sie wollen. Wo kein starker Mann an der Spitze steht, gibt es keine echte Selbstdisziplin. Weil es kein Bewusstsein von Hierarchie mehr gibt.

Das wird dann ein infantiler Brei, der sich gegenseitig in Peinlichkeiten unterbietet und sich dabei aufbläst als gäbe es kein Morgen. Da müssen wir bloß nach Berlin schauen, welcher sonderbaren Wesen sich die Firmen bedienen, um ihre Gewinne aufrecht zu erhalten. Mehr ist das ja nicht in Berlin: eine zentrale oberste Firmen-Geschäftsstelle, die Weisungen ausgibt und dabei einen Staat simuliert.

Young Leaders – das aufbereitete Rohmaterial für die NWO

Sie funktionieren durch ihre extra hochgezüchteten Young Leaders, schwer defizitäre, schwache und erpressbare Wesen, man kann sie wurzellos nennen, denn so etwas wie deutsches Volk oder Heimat scheinen sie nicht zu kennen. Sie reden wie programmiert, und sie haben öfters Aussetzer. Jeder einzelne ist verknüpft mit der Firma, der er angehört.  Wenn wir ihre Aussagen dahingehend prüfen, fällt das auf. Sie sind alle nur Firmensprecher für ihre eigenen Firmen. Das „Darüber“ – das Land, das Volk oder gar das Reich ist in ihnen getilgt.

Das kommt dabei raus.

Wir müssen also das Deutsche Reich wieder auferstehen lassen, und zwar gemeinschaftlich.

Sich einzeln abzuseilen oder auszuwandern, bringt nichts. Die Firmen müssen aufgelöst werden, denn diese Firmen schaffen selber nichts von Wert. Absolut GAR NICHTS außer Chaos und Mangel.
Es sind nur Firmen zur Umverteilung all der Werte, die vom Kollateral geschaffen werden. Und sie haben sich den Mantel umgelegt der absoluten Erfordernis. Als ob wir ohne die nicht leben könnten.

Oder handelt das Deutsch Reich bereits? Ganz offiziell, aber noch ohne breiteres Publikum? Es gibt da eine Webseite, die mir empfohlen wurde und die ich meinen Lesern weiterempfehlen möchte:

https://www.deutscher-reichsanzeiger.de/

Ich lasse das mal so stehen.

Hier muss mal etwas Ruhe reinkommen. Die vielen unterschiedlichen Vorstellungen und Betrachtungen der „firmenkritischen Bürger“ müssen wieder unter einen Hut gebracht werden, sonst stellen die sich alle gegenseitig ein Bein. Obwohl alle dahin wollen, dass unser Deutsches Reich wieder ersteht: frei von Handelsrecht, Seerecht, Commerzrecht, Kirchenrecht usw. –

So sehen wir oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Nämlich, dass da schon einiges da ist bzw. niemals ganz weg war. Das immer noch existierende Deutsche Reich war nur aus unserem Gesichtsfeld verschwunden, aber nie aus der Realität.
Informationen kommen erst dann hoch, wenn sie gebraucht werden. Das ist vielleicht jetzt der Zeitpunkt, wo das Firmengeflecht-System  kippen könnte. Dem Schuldgeldsystem geht es mächtig an den Kragen. Die alte Weltordnung zerbricht. Die NWO ist ins Klo gespült. Was wir noch sehen, ist Theaterdonner. An vielem sehen wir das Absurde, und das wird sich verschärfen, bis auch der letzte  „heim ins Reich“ will und diesen Reich wird ein modernes und glückliches Deutschen Reich sein.
Wir fallen nicht ins Leere. Denn es ist schon alles Neue da (oder NOCH alles das?)… und bereit zur Übernahme.

Viele Ängste werden noch geschürt, und das ist Feindanliegen. Unzählige ´Vorhersagen´ geistern durchs Netz, alles ist sehr verwirrend.

Bleiben wir also geerdet, die höheren Dimensionen tun das Ihre und wir tun das Unsere. Jeder an seinem Platz, das wird genau richtig sein.

Dazu will ich auch nicht mehr viel sagen. In dem Tempo, in dem sich jetzt alles entwickelt, hinkt sowieso jeder Schriftbeitrag hinterher. Alles ist bereits zig-mal gesagt und wie warten nur noch auf den Tag, an dem diese schlechte Vorstellung endet und sich der Vorhang hebt für das Neue.


Auf meinem Telegram-Zugang

https://t.me/Ahnenfreundin

werde ich weiter die aktuellsten Kurznachrichten, Sprachnachrichten oder Videos sammeln, die sich auf VK oder bei Telegram finden lassen.

Leseempfehlung

https://qpress.de/

2 Gedanken zu “Ruhe vor dem Sturm

  1. Pingback: So sehen wir oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. — Myriels Flammenschwert | haluise

  2. Liebe Myriel,
    [so nenne Ich dich einfach mal, denn Ich darf annehmen, daß Myriel dein Name ist],
    Danke für deinen Artikel; heute in der Frühe, ca. 5 Tage nach der Veröffentlichung deines Artikels, bin Ich im Email Postfach darauf aufmerksam geworden.
    Das Lesen hat meine Lebensgeister geweckt und der Inhalt mich, wieder einmal, darauf hingewiesen, worum es formal geht im Deutschen Staat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s