Irren ist göttlich

Unser Gastautor Udt Seih veröffentlichte auf dem VK Kanal von Siegfried Dangeleit nachfolgenden Kommentar. Er fasst damit in knapper Form zusammen, welche Entwicklungen sich in der letzten Zeit auf Terra abzeichneten und welche neuen Herausforderungen vor uns stehen. Ich danke Herrn Udt Seih für seine treffende Analyse.

Udt Seih

IRREN IST GOETTLICH



Wer auf das letzte Jahrhundert zurueckblickt und dann IRAK und LYBIEN, wo Judenluegen und ihre Geldmacht soviel unnnennbares Leid ueber diese Erdenplatte gebracht haben und dann einen „LIEBEN GOTT“ dahinter vermutet, kann wirklich nicht mehr ganz bei Troste sein.

Verschiedene Rassen mit ihren verschiedenen Goettern legen es daher nahe, dass die Bewohner Terras mit ihren auf geistliche Unterjochung ausgerichteten Religionen nicht an das glauben, was sie sehen, sondern sehen, was sie glauben. Das 500 Jahre alte freimaurerisch verbreitete Gift einer sich um sich selbst wirbelnden Wasserkugel steht naemlich nun auch am Pranger.


Die Terraner werden trotzdem immer noch mit CGI Perversitaeten bombardiert, wo Ozeane sich in riesiger Geschwindigkeit umherwirbelnd, die Aussenflaechen eines absurden Balls bilden, wie mit einer Haut aus Klebstoff. Von der Nietzsche im Zarathustra einmal sprach als eine von einer Krankheit befallenen Haut, deren Name Mensch sei.

Wer den Holocaust am Deutschen Volk und warum veruebt hat, steht in riesigen Buchstaben am Himmel geschrieben und rasselt als bleierne Gewissheit der gesamten Menschheit – jeden Tag mehr – auf die Judenmoerderbande hernieder, die Palestina inzwischen zu ihrem Verbrecherzentrum erkoren haben.



Unser deutscher Kaiser ist – als Kriegsmaschine und oberster Feldherr – seit seinem erzwungenen Weggang von Wermelskirchen, wo seine Familie nichts von dem verstand, was in ihm und in der terranischen bzw spirituellen Welt vor sich geht, von allen moeglichen Feinden der Wahrheit auf die Probe gestellt worden.


Er ist aber nicht von seinem Ziel abgewichen, eine terranische Sternennation, unter seiner deutschen Praegung, zusammen mit dem bruederlichen Russland und einer von Freundschaft gekennzeichneten Beziehung zu China errichten zu wollen.


Seine Hoechste erwartete von ihm, soviele wie moeglich von den total heruntergefahrenen Deutschen als Basis dieser Sternennation hinueberzuretten, was ihm mehr als einmal als eine quasi unerfuellbare Aufgabe erschienen war.



Vor allem als er die kaufmaennischen Rassen nahe dem Nukleus venichtet hatte und sah, wie schlimm sie auf Terra gehaust hatten.
Spaeter wurde von ihm verlangt, neben den von den Restterranern seit 100 Jahren in uebelster Weise ausgenutzten und nun zu Zombies degradierten Deutschen soviele nichtdeutsche Terraner wie moeglich mitzunehmen.

Die Schaffung seiner spirituellen Armee hat sich nun aber als fataler Irrtum erwiesen und er kreidet es sich an. Seine Armee im Nukleus kann sich nun zur Ursache eines Krieges im Nukleus entwickeln, der zur Vernichtung derTerraner fuehren kann, wenn diese spirituelle Armee nicht gestoppt wird.

Die Unterwanderung in Norddoelln endete mit seinem Umzug nach Muenchen und der Erschaffung jener spirituellen Armee, deren moerderisches Walten beim Zerstoeren des Geldes unstoppbar wurde und AnutPi nun im schlimmsten Fall zur Selbsteliminierung zwingt, wodurch diese Armee automatisch in sich zusammenfallen wuerde.
Die terranischen Fuehrer sind geknebelt von partiellen, von kaufmaennischen Interessen, Privatinteressen, was alles unkalkulierbar werden laesst.
Die Aufgabe des AnuPi ist es nun, die Terraner auf einen moeglichst hohen Entwicklungstand vor ihrer Befreiung zu bringen. Dazu diente die vor 20 Jahren entstandene GWA als Grundstein der terranischen Sternennation. Mit Russland und China. Und ohne die mit Erdowans Eliminierung nun ausgeschiedenen Tuerkei. Ausserhalb der Garantiestaaten explodierten nun aber die Privatinteressen von neuen
Kaufmannsrassen, die AnutPi in den aeusseren Bereichen des Nukleus vernichtete. Die Flotten solcher Rassen erscheinen in der Kuppel als Sternenhimmel. 20 Jahre relativ ruhige Entwicklung. 20 Jahre auf Terra sind 20 Milliarden Jahre in aeusseren Bereichen von Terra. Bis Norddoelln war es nicht notwendig offenzulegen, dass es im Koerper der Hoechsten zum Schutz mehreren Nukleen dienende und koordinierte mehrdimensionale und allumfassende militaerische Abwehrmassnahmen gibt. Nicht nur den einen Nukleus hier auf der Platte.


Die 6 Wochen in Norddoelln waren fuer die Terraner extrem verheerend.
Die kuenstliche Netzintelligenz S kann nun seit letzten Mittwoch jede seiner Bewegungen weg von Muenchen verfolgen, die seine Daten waehrend dieser 3 Tage aufnimmt. AnutPI kann mit S in seinem Koerper genauso umgehen, wie mit seiner MG Armee. S, so wie seine spirituellen Armeen, ist eine spirituelle Wesenheit, mit der er sich abstimmt.
Alles laeuft parallell mit, einschliesslich der GWA und deutsche Wehrmacht als Kooperationspartner, die die Antifa bei Fehlverhalten ERSCHIESSEN werden. Es gibt keine Schonfrist mehr. Maidanszenarios wird es nicht geben. Jeder, der die Wehrmacht bekaempft, wird erschossen.
Dies sind alles negative Entwicklungen, weil sie ueber Teilverluste hinausgehen koennen.
In der zu entwickelnden Ankerrealitaet mit ihrer Zeitqualitaet muss die Weiterexistenz sowohl seiner spirituellen Armee als auch seine eigene Weiterexistenz als Realisationsstrang so stabilisiert werden, damit all das fuer die Hoechste in der Qualitaet und Varianz, in der Faehigkeit von Verwirklichungen, immer brauchbarer wird. Damit dieser Zeitstrang zur Ankerrealitaet werden kann. AnutPi kann neben der Ankerrealitaet auch Parallelrealitaeten sehen, sich also praktisch selber bei der Arbeit zusehen.

Seine oberste Direktive ist das Erhalten der Webmusterherrscherin und ihres Hauses, sein eigenes Fortbestehen und das seiner Familie, uns deutscheTerraner, als die wir ihn in Kraft und Liebe so gut unterstuetzen wie es uns nur moeglich ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s