Hilfe, die Zone ist verrutscht!

Heute ist der 9. November, Tag des Mauerfalls vor 30 Jahren. Die Qualitätsmedien überschlagen sich, vor allem der MDR. Wie grausig war die DDR und wie wundervoll ist die BRD. Wer würde bitteschön daran zweifeln …

Rockefellers und Rothschilds hatten ihren Deal gemacht und die DDR Bürger ratz-fatz in die gelobte Freie Welt befördert. Die DDR-Bürger  bekamen je 100 Westmark als Ablöse auf die Kralle, und was an den Finanzmärkten darob gehandelt wurde, das will wirklich keiner wissen. Die Treuhand vergessen wir am besten auch, das macht nur depressiv.

Ehrlich, wir waren doch alle besoffen, diesmal vor lauter purem Glück

und nicht wie sonst gelegentlich vom Kumpeltod oder ähnlichem.

Das ist aber nicht der einzige denkwürdige Tag.  Wir DDR-Bürger hätten noch einen weiteren Tag zu feiern, der leider ein bisschen unterging. Warum weiß ich auch nicht.

Ich schrieb damals folgendes auf meinem damaligen ´Ahnen und Quantenkanal´

Hallo Welt!

Heute, am 15. April 2015  ist der große Tag unserer Freiheit!

Die Besatzungszeit der DDR durch die frühere Sowjetunion ging gestern zu Ende!

In aller Stille, aber überglücklich und mit großer Erleichterung bedankte  sich unsere Firmenregierung heute bei uns Schlafschafen,  weil es keiner gemerkt hat!

Also weiter geht’s mit großem Fleiße immer mit derselben ...

Darauf noch einen Kumpeltod! Glück auf!

Tatsächlich war die Besatzungszeit der Sowjetunion an diesem Tag beendet. Historiker müssten das wissen. Damals ging das durch einige alternative Medien. Die sowjetischen Truppen waren damals 2015 lange schon weg, die Offiziere flanierten nicht mehr mit ihren Frauen durch die Garnisonsstädte, oh was für Auftritte waren das damals bis Anfang der 90er Jahre – die Russinnen fast alle in Pelzmänteln und Pelzmützen, russischer Chic mit ganz viel Lippenstift und noch viel mehr Parfüm.

Was aus den Kasernen wurde? Aber bitte, was macht wohl Donald Duck, wenn er irgendwo ein Geschäft wittert?

Im Grimma wurde ein Kasernenkomplex zum Finanzamt.

Ist es nicht schick?

Früher war dort das 2. Sächsische Husarenregiment stationiert, dann nach 1945 eben die sowjetischen Besatzer (karg gehalten, immer hungrig und brutal behandelt).

Aber jetzt wo sich Donald Duck unseres Landesteiles still und heimlich bemächtig hat, ist alles super-happy-hippo – und unser aller Knete fließt endlich in die passende Richtung. Darauf noch einen  Kumpeltod!

Nee, wir sind ja jetzt  Westen … oder doch eher in den Süden gerutscht? Das Kreuz des Südens soll jetzt angeblich an unserem Sternenhimmel zu sehen sein.

Dann eben noch was Klebriges zur Feier des Tages  – Prost! будем здоровы!

будем здоровы! Ihr habt uns freigelassen! Danke!
Oder doch besser den da?

Komisch, warum will heute keiner mehr den Kleber oder was aus den anderen halbleeren Flaschen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s